Du bist hier: Yoga Schriften / Goraksha Shataka / Goraksha Shataka Verse 1 - 101, Version 1 / Vers 82: Saguna Dhyana über das Anahata Chakra

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Goraksha Shataka

 

Vers 82: Saguna Dhyana über das Anahata Chakra

 

Indem (der Yogi) auf den Herzlotus (das Manipuraka Chakra, dessen Farbe) den Glanz des Blitzes (hat), in Verbindung mit Atemübungen zur Öffnung (des Herzens) meditiert, und seinen Blick dabei auf die Nasenspitze gerichtet hält, wird er zum Absoluten.


    विद्-युत्प्रभावं हृत्पद्मे प्राणायामविभेदनैः |
    नासाग्रे दृष्टिमादाय ध्यात्वा ब्रह्ममयो भवेत् || ८२ ||


    vidyut-prabhāvaṃ hṛt-padme prāṇāyāma-vibhedanaiḥ |
    nāsāgre dṛṣṭim ādāya dhyātvā brahma-mayo bhavet || 82 ||

    vidyut-prabhavam hrit-padme pranayama-vibhedanaih |
    nasagre drishtim adaya dhyatva brahma-mayo bhavet || 82 ||


Wort-für-Wort-Übersetzung

    vidyut-prabhāvam : (vom) Glanz (Prabhava) des Blitzes (Vidyut)
    hṛt-padme : im Herzlotus (Hritpadma)
    prāṇāyāma-vibhedanaiḥ : (in Verbindung) mit Atemübungen ("Atemkontrolle", Pranayama) für (dessen) Öffnung ("Durchbohren", Bhedana)
    nāsāgre : auf die Nasenspitze (Nasagra)
    dṛṣṭim : den Blick (Drishti)
    ādāya : richtend ("genommen habend", ā + dā)
    dhyātvā : indem (man) meditiert, sich vorstellt, visualisiert ("meditiert habend", dhyā)
    brahma-mayo : zum Brahman ("zu einem, der aus dem Absoluten besteht", Brahmamaya)
    bhavet : man wird (bhū)

Anmerkung: Das Anahata Chakra wurde in Vers 60 beschrieben (vgl. auch die Anmerkungen). Der Ausdruck prāṇāyāma-vibhedanaiḥ "in Verbindung mit Atemübungen zur Öffnung (des Herzens)" deutet auf das Durchstoßen von Brahma Granthi hin. In der Hatha Yoga Pradipika 4.70 wird dies im Kontext der Meditation auf den unangeschlagenen Ton (Nada Anusandhana) erklärt. Dass dies durch die Pranayama-Praxis geschieht, hebt auch Brahmananda, der Kommentator der HYP, hervor: brahma-granther anāhata-cakre vartamānāyā bhedaḥ prāṇāyāmābhyāsena "das Durchbohren des im Anahata Chakra befindlichen Brahma Granthi (erfolgt) durch die Pranayama-Praxis."

    brahma-granther bhaved bhedo hy ānandaḥ śūnya-sambhavaḥ |
    vicitraḥ kvaṇako dehe'nāhataḥ śrūyate dhvaniḥ || 4.70 ||

"(Wenn im ersten, Arambha Avastha genannten Zustand), das Durchstoßen (Bheda) des Brahma-Knotens (Brahma Granthi) erfolgt, entsteht eine Glückseligkeit (Ananda), deren Ursprung (Sambhava) die Leere (Shunya, im Herzchakra) ist. (Dann) wird im Körper (Deha) der unangeschlagene (Anahata) Ton (Dhvani als) verschiedenartiges Geklingel (Kvanaka, von Glöckchen und ähnlichem Schmuck) gehört." (HYP 4.70) 



Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung


Yoga Angebote

Unser Klassiker zum Einsteigen:

Yoga & Meditation Einführung


Yoga lernen im Urlaub:

Yoga Ferienwochen
 


Yoga wie es dir gefällt:

Ashram Individualgast
 


Ayurveda Angebote:

Alles zu Ayurveda & Ayurveda Vegan.


Yoga in deiner Nähe:

Suche dein Stadtcenter oder Ashram


Yoga Bücher online lesen:

Unser Bücherportal


Vegetarische Ernährung:

Infos & Rezepte
 


Yoga Angebote

Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,47 von 5 Sternen 430 Bewertungen auf ProvenExpert.com