Du bist hier: Kinderyoga Übungen / 

Kinderyoga Übungen

Kinder im Clown

Hier findest du tolle Beispiele und viele Anregungen für Kinderyoga Übungen und Muster Kinderyogastunden. Du kannst sie selbst abwandeln oder weiter ausbauen.

Die Kinderyoga Übungen auf diesen Seiten sind erste Beispiele, diese Seite ist noch im Aufbau – wir haben bei Yoga Vidya einen wahren Schatz an wunderschönen Kinderyoga Übungen und Kinderyoga Stunden, die auch Erwachsenen viel Spaß machen. Im Laufe der nächsten Monate wollen wir die Seite mit weiteren fantasievollen hilfreichen Kinderyoga Übungen erweitern.

Arten von Kinderyoga Übungen

Man kann drei Arten von Kinderyoga Übungen unterscheiden:

  • Ganze Yogastunden als Kinderyoga Übungen
  • Einzelne klassische Yoga Übungen angepasst an die Bedürfnisse von Kindern
  • Spiele und andere Wahrnehmungsübungen, die eigentlich aus anderen Kontexten stammen und zu Kinderyoga Übungen sich entwickelt haben und die auch besonders in der Schule innerhalb normaler Schulstunden hilfreich sind

Wiederum kann man unterschiedliche Kinderyoga Übungen unterscheiden je nach ihrer Wirkungsweise:

  • Es gibt beruhigende Kinderyoga Übungen
  • Es gibt aktivierende Kinderyoga Übungen
  • Es gibt allgemein harmonisierende Kinderyoga Übungen

Wenn man vom klassischen Hatha Yoga ausgeht, gibt es folgende klassische Yoga Übungen, die man auch Kindern unterrichten kann:

  • Anfangsentspannung
  • Atemübungen
  • Sonnengruß und andere Aufwärmübungen
  • Asanas, die Yoga Stellungen
  • Tiefenentspannung
  • Meditation

All diese Hatha Yoga Übungen für Erwachsene können auch als Kinderyoga Übungen ausgeführt werden.

Wie werden klassische Hatha Yoga Übungen zu Kinderyoga Übungen?

Klassische Hatha Yoga Übungen werden zu Kinderyoga Übungen, wenn sie an die Bedürfnisse von Kindern angepasst werden. Dazu gibt es einige Grundsätze:

  • Die Anfangsentspannung ist typischerweise etwas kürzer
  • Die Atemübungen nehmen auch weniger Raum ein, die Phase des Anhaltens des Atems ist recht kurz
  • Sonnengruß und Aufwärmübungen dagegen sind wichtiger
  • Bei den Asanas, den Yoga Stellungen, gibt es mehr Variation als im Erwachsenenyoga, man macht keine Entspannung nach jeder Asana sondern nach einer Asana Gruppe
  • Die Tiefenentspannung ist auch kürzer. Oft ist es gut, die Tiefenentspannung mit einer Phantasiereise anzureichern
  • Meditation mit Kindern ist typischerweise auch recht kurz

Auch im Unterrichtsstil ist eine Kinderyogastunde etwas anders:

  • Der Yogalehrer, die Yogalehrerin, muss noch präsenter sein
  • Die Stimme des Kinderyogalehrers, der Kinderyogalehrerin, muss intensiver sein, Ruhe mit Intensität verbinden
  • Die Ansagen müssen noch klarer sein
  • Eine Kinderyogastunde erfordert große Aufmerksamkeit auf die Stimmung und und die Bedürfnisse der Kinder
  • Eine Kinderyogastunde voll im Voraus zu konzipieren ist kaum möglich - ein spontanes Eingehen auf die Kinder ist gerade beim Kinderyoga in besonderem Maße erforderlich
  • Es braucht eine größere Variation in der Stimmung im Unterricht: Mal muss die Stimme fordernder, auffordernder sein, mal beruhigender, entspannender, dann wieder dynamischer. Anerkennung und meditative Ruhe, all das muss in der Stimme des/der Kinderyogalehrerin bei den Yoga Übungen der Kinder hörbar sein.

Kinder lieben die Yoga Übungen - es hängt aber viel davon ab, wie sie unterrichtet werden.

Wirkung von Kinderyoga Übungen

Es gibt inzwischen viele wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit von Yoga Übungen für Kinder und Jugendliche. Hier einige der Ergebnisse:

  • Kinderyoga Übungen helfen Kindern und Jugendlichen, Stress abzubauen, mit Aggression umzugehen
  • Kinderyoga Übungen machen Kinder und Jugendliche selbstbewusster und ruhiger
  • Kinderyoga Übungen helfen bei Schulangst, Depressionen, Essstörungen, ADS/ADHS, Traumata
  • Kinderyoga Übungen stärken Wahrnehmung, Konzentration und Kognition und verbessern das soziale Miteinander

Physische Wirkung von Kinderyoga Übungen

 Die Yoga Übungen für Kinder haben eine Vielzahl von Wirkungen auf den Körper der Kinder. Kinderyoga ist ja zunächst einmal Bewegung, man kann fast sagen, Kinderyoga ist wie eine eigene Sportart. So haben die wissenschaftlichen Studien der Yoga Übungen bei Kindern gezeigt: 

  • Yoga Übungen verbessern die motorische Leistungsfähigkeit der Kinder
  • Yoga Übungen helfen übergewichtigen Kindern und Jugendlichen, ihr Gewicht zu reduzieren
  • Yoga Übungen verhelfen zu mehr Flexibilität, einen geraderen Rücken, bessere Koordination, verbessern auch Kraft und Ausdauer

Allgemein kann man sagen, dass kaum ein Übungssystem für die Entwicklung der körperlichen Kondition bei Kindern geeigneter ist als Yoga. Das Schöne ist auch, dass innerhalb der gleichen Yogastunde das sportliche Anspruchsniveau für jedes Kind anders sein kann. Im Kinderyoga müssen unterschiedliche Leistungsniveaus nicht getrennt werden. Yoga ist kein Wettbewerb - auch die Kinderyoga Übungen werden ohne Wettbewerb und Leistungsgedanken ausgeführt. Kinder können sich bei den Kinderyoga Übungen auch anstrengen - aber ohne Wettbewerb

Gefahren von Kinderyoga Übungen

Normalerweise sind die Yoga Übungen für Kinder ohne Gefahr zu praktizieren. Es gibt keine andere Sportart, die ungefährlicher wäre. Ein paar Sachen sollte man trotzdem beachten:

  • Der Körper der Kinder ist noch in der Entwicklung. Daher sollte auf übermäßige Kraftanstrengung verzichtet werden und auch in übertriebene Dehnhaltungen nicht gegangen werden. Solange die Kinder spielerisch in die Yogaübungen gehen, spricht aber auch nichts gegen fortgeschrittenere Asanas
  • Kinderyoga Übungen laden zum Körperkontakt ein. Hier gilt es, Berührung mit pädagogischer Distanz zu verbinden. Auch im Kinderyoga, auch bei den Kinderyoga Übungen gilt es aufzupassen, dass niemand übergriffig wird. Es hat zwar bisher in Deutschland keinen Missbrauch im Kinderyoga gegeben, trotzdem gilt es achtsam zu sein und aufzupassen

Wo können Kinder und Jugendliche Kinderyoga Übungen lernen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wo Kinder und Jugendliche Kinderyoga Übungen lernen können. Eine Übersicht findest du oben im Menü unter dem Stichwort Kinderyoga Kurse. Kurz zusammengefasst:

  • In den Yoga Vidya Seminarhäusern gibt es an jedem Wochenende und in allen Schulferien Kinderyoga Seminare und Yoga Seminare für Jugendliche. Bei diesen Seminaren lernen die Kinder und Jugendliche Yoga Übungen, Meditationen, Mantrasingen und machen jede Menge Bewegungsspiele, kreatives Gestalten, Ausflüge in den Wald oder ans Meer, und des gibt auch die Möglichkeit für Schwimmbad etc.
  • Die meisten der über Yoga Vidya Yogaschulen bieten Yogakurse für Kinder an
  • Einen kompetenten Kinderyogalehrer findest du im Kinderyogalehrer Verzeichnis
  • In immer mehr Schulen wird Kinderyoga und Jugendlichenyoga angeboten- Eltern können da auch danach fragen und Anregungen geben
  • Viele Sportvereine bieten inzwischen auch Kinderyoga an

Und natürlich kann jeder Erwachsene, der Yoga übt, auch seine Kinder zu der einen oder anderen Yoga Übung anleiten. 

Wie kann man selbst Kinderyoga Übungen anleiten?

Wer selbst Yoga übt und mit Kindern umgehen kann, kann durchaus spielerisch Kinder ans Yoga heranführen. Natürlich kann man auch im Kinderyoga von den Erfahrungen anderer profitieren. So ist es am besten, man nimmt an einer Kinderyoga Ausbildung teil. Bei Yoga Vidya gibt es viele Möglichkeiten der Ausbildung. Alle Infos bekommst du unter dem Menüpunkt Kinderyoga Ausbildung.

Ab welchem Alter können Kinder Yoga Übungen praktizieren?

Es gibt keine Altersbeschränkung für Kinderyoga Übungen. Schon Säuglinge nehmen die eine oder andere Yoga Übung wie die Kobra ganz von selbst ein. Wenn die Mutter selbst Yoga übt, werden die Babys spielerisch mitüben. Ab dem Kindergartenalter sind Yogastunden für Kindergartenkinder möglich.

Zusammenfassung

Kinderyoga Übungen sind sehr gut für Kinder, sowohl für die Psyche und die geistige Leistungsfähigkeit als auch für den Körper. Kinderyoga Übungen machen Spaß. Gerade heutzutage, wo Kinder mehr Bewegung brauchen, sind Yoga Übungeng ganz besonders geeignet. Und in einer Zeit, in der die Kinder unter starkem Leistungsdruck in den verschiedensten Fächern stehen, ist Yoga ohne Leistungsdruck ein besonders wichtiger Ausgleich. Man kann einzelne Kinderyoga Übungen in den Schulunterricht, in die Hausaufgabenzeit und auch ansonsten zwischendurch einbauen. Besonders gut sind natürlich Kinderyogastunden, die 45-75 Minuten dauern können. Und es braucht mehr qualifizierte Kinderyogalehrer, die Kinderyoga Übungen qualifiziert anbieten können.

Seminare Yoga mit Kindern - Yogalehrer Weiterbildung

Kinder sind hohen schulischen Anforderungen ausgesetzt. Durch...
Mit viel Spaß schlüpfst du in die Rolle des Kindes und Jugendlichen...
Wie erreicht man die Jugendlichen? Wo stehen sie im Leben? Was...
Kinder sind hohen schulischen Anforderungen ausgesetzt. Durch...
Nach dieser Entspannungstrainer Ausbildung kannst du Kindern und...
Durch die Übungen der Gewaltprävention kannst du Kindern die...
Kinder sind hohen schulischen Anforderungen ausgesetzt. Durch...
Yoga und Entspannung mit Kindern und Jugendlichen. Die beste...
Theorie und Praxis zum Unterrichten von Kinderyoga kannst du bei...
Dir macht Yoga mit Kindern Spaß? Lerne in dieser Kinderyoga...