Du bist hier: Hamburg / Einführung / Yoga / 

Was ist Yoga?

Sivananda – Yoga der Synthese
… eine Methode, die alle Seiten unserer Persönlichkeit entwickelt. Yoga ist ein System der ganzheitlichen Ausbildung von Körper, Geist und Seele. Die alten Yogis wussten: „Glück und Entspannung sind unsere wahre Natur“. Yoga bringt Gesundheit, körperliche Kraft, inneren Frieden und Glück, das unabhängig ist von den „Auf und Abs“ des täglichen Lebens.

Swami Sivananda entwickelte die bekannte Rishikesh-Reihe, eine Übungsfolge von aufeinander aufbauenden Körperstellungen "ASANAS". In Verbindung mit allen anderen Aspekten des Hatha-Yoga, erfährst Du die ganze Tiefe des Yoga. 
Der Yoga Vidya Yoga Stil fußt weitgehend auf der von Swami Sivananda und Swami Vishnu Devananda praktizierten Rishikeshreihe. Der Yoga Vidya Stil ist einer der populärsten, vielleicht der populärste der Yoga Stile im deutschsprachigen Raum. Er wurde begründet von Sukadev Volker Bretz, ist in den 1990er Jahren entstanden und entwickelt sich beständig weiter.

Praxis

Im Hatha Yoga üben wir insbesondere:

  • Yogastellungen (Asana) wirken systematisch auf den ganzen Körper. Muskeln und Bänder werden gedehnt, gestreckt und gekräftigt. Wirbelsäule und Gelenke bleiben beweglich, oder werden wieder beweglich. Wirken auf die inneren Organe, Drüsen und Nerven. 
  • Atemübungen (Pranayama)  lehren, den Körper neu aufzuladen und den Geist zu kontrollieren, indem der Fluß von Prana reguliert wird. Prana ist die Lebenskraft (Energie).
  • Entspannung vermindert den Energieverlust im Körper. Streß wird abgebaut, das ganze System kommt zur Ruhe.
  • Ernährung. Reine Nahrung bewirkt die Reinigung der inneren Natur, beruhigt den Geist und hält gesund. 
  • Positivem Denken und Meditation. Wir lernen, wie wir in Frieden leben können. Ist die Bewegung im Geist zur Ruhe gekommen, erkennen wir unser wahres Selbst.

Die Yoga Wege

  • Jnana Yoga
  • Bhakti Yoga
  • Karma Yoga
  • Raja Yoga
  • Kundalini Yoga
  • Hatha Yoga

Wie fange ich an?

Für Einsteiger und Auffrischer: YOGA I und II bilden eine Einheit und geben dir die Basis für deine Yogapraxis. Hier wirst du in alle Grundlagen systematisch eingeführt. Wenn du Rückenbeschwerden hast, empfehlen wir dir, mit dem Kurs „Yoga für den Rücken“ einzusteigen. Nach Yoga I und  II bist du in der Lage, an allen offenen Yogastunden teilzunehmen oder mit Yoga III – dem Mittelstufenkurs, weiterzumachen...

OFFENE STUNDEN ohne Voranmeldung:

Hatha-Yoga: Rücken, Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene: 90 Minuten Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und Entspannung. 

Probestunde möglich, zum Schnuppern und Kennenlernen

SATSANG / MEDITATION - ohne Voranmeldung und kostenlos!
(Obst-, Blumen- und Geldspenden sind willkommen)
Stille oder geführte Meditation, Mantrasingen, Vortrag, Frage und Antwort. Regelmäßige Meditation erschließt dir ein ungeahntes Potenzial an innerer Kraft, Ausgeglichenheit und Lebensfreude.

Außerdem: Workshops und besondere Kurse zu Yoga und anderen spirituellen Themen! Und für eine besonders intensive Erfahrung die 2jährige Yogalehrer-Ausbildung oder die Mitgliedschaft/Jahresabo  - offene Stunden soviel Du willst und Ermäßigung auf alle Kurse und Workshops.

Einfach ausprobieren

Um Yoga zu verstehen, müssen wir es selbst ausprobieren!

Du brauchst weder sportlich noch trainiert zu sein. Mit regelmäßigem Üben einmal pro Woche erhöhst Du die Flexibilität. Bei mehrmaligem Üben pro Woche kannst Du noch schnellere Fortschritte erzielen.
Du verbesserst Dein Körperbewußtsein und die Atmung. Die Konzentrationsfähigkeit nimmt zu. Du gelangst zur inneren Ruhe.

Du wirst feststellen, Yoga macht Spaß!