Yoga in der Tiefe (er)leben

Deine 2-Jahres Yoga-Ausbildung

Authentisch, ganzheitlich, spirituell: das ist der Weg von Yoga Vidya. Basierend auf einer alten indischen Traditionslinie, unterrichten wir nach einem bewährten System, welches Körper, Geist und Seele gleichermaßen mit einbezieht. Also tauche tief ein in den Yoga und finde zurück in deine Mitte, zurück zu dir! 

In aller Kürze:

  • berufsbegleitende Yoga-Ausbildung über zwei Jahre mit wöchentlich festem Termin im Stadtcenter in deiner Nähe (56 x in Deutschland)
  • alle zwei Monate ein Intensiv-Wochenende im Yoga Ashram oder einmal pro Jahr eine Intensiv-Woche
  • umfangreiche Ausbildung mit 840 Unterrichtseinheiten
  • Krankenkassenanerkennung möglich
  • ganzheitliche Entwicklung durch integralen Yoga nach Swami Sivananda: Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung, Meditation, Mantrasingen, Geistesschulung, Studium von Schriften, energetische Arbeit
  • zurück zu dir: durch die regelmäßige Yogapraxis schwingen Körper, Geist und Seele wieder im Einklang
  • abgerundet durch Erkenntnisse aus Naturwissenschaft, medizinischer Forschung und Psychologie
  • durch Regelmäßigkeit und Dauer kannst du Yoga intensiv (er)leben und hast viel Raum für persönliche Entwicklung – auch falls du nicht unterrichten möchtest
  • Ausbildungsstart jeweils zu Beginn des neuen Kalenderjahres – bis März Einstieg möglich

Ausbildungsbeginn in Altenburg ist am 14.01.2023

Fundiert, authentisch, berufsbegleitend

Viele gute Gründe

Warum eine Yoga-Ausbildung?

Yoga bedeutet Einheit, bedeutet Verbindung und beschreibt ein Jahrtausende altes und ganzheitliches System, welches Körper, Geist und Seele wieder in Einklang bringt. Vielleicht hast du dieses tiefe Gefühl der Verbundenheit bereits erleben dürfen oder einfach bemerkt, welche körperlichen und emotionalen Benefits eine regelmäßige Praxis mit sich bringt. Die Gründe für eine Yoga-Ausbildung können demnach vielfältig sein: eventuell möchtest du tiefer in den Yoga eintauchen um dich selbst weiterzuentwickeln, oder du hast das Bedürfnis, deine Erfahrungen weiterzugeben. Oder beides: denn Yoga zu unterrichten ist eine sehr erfüllende und verantwortungsvolle Aufgabe – sowohl für dein persönliches Wachstum, als auch das deiner zukünftigen Schüler_innen. Also starte jetzt deine 2-jährige Yoga-Ausbildung bei Yoga Vidya.

Warum Yoga Vidya?

Integraler Yoga mit Tradition: Yoga Vidya beschreitet den Weg des seit Jahrhunderten bewährten und ganzheitlichen Yoga, nach den Lehren von Swami Sivananda – einem der größten Yoga Meister des 20. Jahrhunderts. Diese Anbindung an eine direkte Traditionslinie macht den Yoga sehr authentisch und spirituell. Der integrale Yoga bezieht gleichermaßen Körper, Bewusstsein und Seele mit ein und fußt auf den sechs klassischen Yogawegen:

 

  • Hatha Yoga: Yoga des Körpers (Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung, gesunde Ernährung)
  • Raja Yoga: Yoga des Geistes (Meditation, Geistesschulung)
  • Jnana Yoga: Yoga des Wissens (Studium von Schriften, Philosophie)
  • Bhakti Yoga: Yoga der Hingabe (Mantrasingen, Gebet, Rituale)
  • Karma Yoga: Yoga der Tat (uneigennütziges Handeln)
  • Kundalini Yoga: Yoga der Energie (yogische Reinigungs- und Stärkungstechniken)

 

Gemeinnütziger Verein: Der Yoga Vidya e.V. ist ein 1992 gegründeter, gemeinnützig anerkannter Verein mit dem Ziel, Yoga ganzheitlich zu leben und weiterzugeben. In den letzten 30 Jahren sind dazu vier Ashrams (Orte spiritueller Praxis) und zahlreiche Stadtcenter gegründet worden. Viele Sevakas (spirituelle Aspiranten und Aspirantinnen) und Mithelfer_innen dienen hier aus Überzeugung und Freude am Yoga. Dadurch können wir sehr authentische und qualitative Ausbildungen zu einmalig günstigen Preisen anbieten und somit Yoga für alle zugänglich machen.

 

Yoga in der Gemeinschaft erleben: Mit der Yoga-Ausbildung bei Yoga Vidya wirst du Teil einer großen Community: ca. alle 2 Monate nimmst du an einem Intensiv-Wochenende in deinem Stadtcenter, oder einmal pro Jahr an einer Intensiv-Woche in einem Yoga Ashram (Ort spiritueller Praxis) teil. Hier kannst du besonders tiefe Erfahrungen machen, deine Praxis intensivieren und dich mit anderen verbinden. Diese Gemeinschaften sind friedvolle und geschützte Orte, um auf Grundlage spiritueller Werte die uralte Tradition des Yoga zu praktizieren und zu lehren.

 

Warum die 2-Jahres Yoga-Ausbildung?

    Über 30 Jahre Erfahrung: Seit 1993 bietet Yoga Vidya nach einem bewährten und ganzheitlichen System Yoga-Ausbildungen an und zählt mittlerweile über 21.000 zufriedene Absolvent_innen. Damit ist der Verein zu Europas führendem Aus- und Weiterbildungszentrum für Yoga und Ayurveda geworden. Die Ausbildungen werden von hoch qualifizierten Fachkräften geleitet, die tief in ihrer Praxis verankert sind und demnach auch leben, was sie selbst lehren.

     

    Berufsbegleitend und in Wohnortnähe: Mit einem festen Termin pro Woche in deinem Stadtcenter, lässt sich die Yoga-Ausbildung super in deinen Alltag integrieren.

     

    Umfang und Qualität: Die 2-Jahres Yoga-Ausbildung in den Stadtcentern umfasst insgesamt 840 Unterrichtseinheiten und hebt sich dadurch deutlich von anderen Angeboten ab. Dadurch kannst du besonders tief in den Yoga eintauchen und hast außerdem die Möglichkeit, deine Kurse von der Krankenkasse zertifizieren zu lassen.

    Wachse über dich hinaus

    Das erwartet dich in der 2-Jahres Yoga-Ausbildung

    Yoga zu unterrichten ist eine erfüllende und verantwortungsvolle Aufgabe. Als Basis dafür braucht es eine eigene Yoga-Praxis und genaue Kenntnis der Unterrichtstechniken. Wichtig ist jedoch nicht nur intellektuelles Wissen, sondern vielmehr die Anwendung und Integration des Erlernten. Der kontinuierliche Aufbau unserer Yoga-Ausbildung über zwei Jahre hinweg ist ideal, um tief ins Yoga einzutauchen und die Inhalte direkt in deinen Alltag einzuflechten. Auch wenn du selbst gar nicht unterrichten möchtest, bietet sie dir eine tolle Gelegenheit zur Persönlichkeitsentwicklung und um Yoga intensiver zu praktizieren. Unsere Ausbildungen basieren auf den Lehren des klassischen, ganzheitlichen Yoga nach Swami Sivananda und werden durch Erkenntnisse aus Naturwissenschaft, Psychologie und medizinischer Forschung auf den neuesten Stand gebracht. Yoga Vidya steht für pragmatischen und spirituellen Yoga.

     

    Kontinuität: Systematische Schulung durch einen wöchentlichen Kursabend à dreieinhalb Stunden, inklusive: Yogastunde (Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung), Meditation, Mantrasingen, Vortrag und gemeinsamem Essen.

    Individuelle Betreuung: Durch die kleine Gruppenstärke ist viel Raum für direkten Austausch und deine persönlichen Anliegen.

    Persönliches Wachstum: Das erste Ausbildungsjahr ist dir und deiner persönlichen Weiterentwicklung gewidmet. Du erhältst Anleitungen für deine eigene Praxis und Tipps, wie du Yoga und Spiritualität in deinen Alltag integrieren kannst. Im zweiten Jahr tauchen wir noch tiefer in den philosophischen Hintergrund ein und studieren klassische Yoga-Schriften.

    Praktische Erfahrung: Um etwaige Hemmschwellen abzubauen, kannst du bereits nach einigen Monaten von Praxis und Theorie, Erfahrungen im gegenseitigen Unterrichten sammeln.

    Umfang: Du lernst sowohl Kurse für Anfänger_innen, Fortgeschrittene und die Mittelstufe zu unterrichten, als auch spezifische Schwerpunkte zu setzten, wie Rückenstärkung und Yoga für Kinder, Schwangere oder Senioren und Seniorinnen.

    Yoga in der Gemeinschaft: Um noch tiefer in die Praxis einzutauchen, gibt es im ersten Jahr alle zwei Monate ein Intensiv-Wochenende: zwei im Stadtcenter, vier in einem Yoga Vidya Ashram (Bad Meinberg, Westerwald, Nordsee oder Allgäu). Im zweiten Jahr finden sieben Wochenendseminare (drei im Stadtcenter, vier im Ashram), sowie eine Intensiv-Woche in einem der vier Yoga Vidya Ashrams statt.

    »Infos zur Yoga Ausbildung«
    26.11.2022, Samstag 16.30–19.30 Uhr
    Preis:
    kostenlos 0,00
    »Infos zur Yoga Ausbildung«
    19.12.2022, Montag 16.30–19.30 Uhr
    Preis:
    kostenlos 0,00
    »Infos zur Yoga Ausbildung«
    09.01.2023, Montag 16.30–19.30 Uhr
    Preis:
    kostenlos 0,00

    Die Themen der Ausbildung

     

    Einführung

    • Philosophie, Pfade, Meister_innen des Yoga

    Hatha Yoga

    • Asanas: Yoga Vidya Grundreihe, Wirkungen der Körperstellungen
    • Pranayama: Atemschulung mit verschiedenen Techniken
    • Reinigungsübungen: Verdauungs- und Atemsystem
    • Entspannung: klassische Tiefenentspannung, Autogenes Training (Schultz), Progressive Muskelentspannung (Jacobson)
    • Anpassung an verschiedene Zielgruppen, z.B: Kinder, Schwangere, Yoga bei Rückenbeschwerden

    Medizinische Grundlagen/ Gesundheitslehre

    • Anatomie, Physiologie, Neurobiologie, Konzepte der Mind-Body Medizin
    • Ursache von Krankheiten (körperlich/mental)
    • Trainingslehre
    • Gesundheitsförderung und Prävention
    • Ernährung

    Ayurveda

    • Einführung in die indische Heilkunde (Vata, Pitta, Kapha)
    • Ursache von Krankheiten, Hatha Yoga aus ayurvedischer Sicht

    Yoga der Energien (Tantra und Kundalini Yoga)

    • Chakra-Lehre
    • Philosophie
    • Sexualität und Partnerschaft
    • Weißes Tantra

    Mentales Training und Meditation (Raja Yoga)

    • Gedankenkraft und Bewusstseinserweiterung
    • Persönlichkeitsentwicklung und Selbstverwirklichung
    • Was ist Glück?
    • Affirmationen und Visualisierung
    • Yoga Sutras von Patanjali
    • Umgang mit Gefühlen und Emotionen
    • Achtsamkeit
    • unterschiedliche Meditationstechniken z.B: Tratak, Mantra-,Chakra- oder Achtsamkeits-Meditation

    Yoga der Tat (Karma Yoga)

    • selbstloser Dienst und Spiritualität
    • Ethik und rechtes Handeln (Dharma)
    • Karma: Gesetz von Ursache und Wirkung
    • Gewaltlosigkeit und Nichtverletzen (Ahimsa)

    Yoga der Hingabe (Bhakti Yoga)

    • Hinduistische Mythologie
    • Gebete, Mantra-Singen, Rituale
    • Liebe und Hingabe im täglichen Leben

    Yoga des Wissens (Jnana Yoga)

    • Stufen der spirituellen Entwicklung
    • Philosophie des Absoluten (Vedanta): Wer bin ich? Was ist wirklich?
    • Klassische Schriften des Hinduismus: Vedas, Smritis, Itihasas, Puranas
    • Wichtigste Schriften des Yoga: z.B. Bhagavad Gita, Yoga Sutras, Hatha Yoga Pradipika
    • Reinkarnationslehre (Tod und Wiedergeburt)
    • Kosmologie und Schöpfung 

    Pädagogik im Yogaunterricht

    • Unterrichtsmethodik und Stimmschulung
    • Korrekturen und Hilfestellungen
    • Aufbau von Yogastunden
    • psychologische und pädagogische Grundlagen
    • Yogaunterricht im Kontext von Erkrankungen

    Der Ablauf der Ausbildung

    Die zweijährige Yoga-Ausbildung ist nicht nur sehr umfassend, sondern auch praxisnah und bietet dir somit das Potenzial, dich selbst neu kennen zu lernen und über dich hinaus zu wachsen.

    Yoga bedeutet Einheit und so geht es im ersten Jahr vornehmlich darum, wieder ins Spüren und in die Verbindung zu dir selbst zu kommen. Aus deiner eigenen Mitte heraus wirst du deine Praxis intensivieren und schaffst dadurch eine solide Basis für die Arbeit mit anderen Menschen. Wir befassen uns außerdem mit der Philosophie und den Zielen des Yoga, und tauchen ein in die unterschiedlichen Yogawege.

    Im zweiten Jahr widmen wir uns unterschiedlichen, klassischen Schriften des Yoga: der Bhagavad Gita, der Hatha Yoga Pradipika und den Yoga Sutras. Des Weiteren behandeln wir die menschliche Anatomie, Physiologie und beschäftigen uns mit der Bewegungslehre. Du lernst Kurse für Anfänger_innen, Fortgeschrittene als auch die Mittelstufe zu unterrichten und auch spezifische Schwerpunkte zu setzen: Rückenstärkung und Yoga für Kinder, Schwangere oder Senioren und Seniorinnen. Ein weiterer, wichtiger Punkt der Ausbildung ist das gegenseitige Anleiten in kleinen Gruppen, um erste Erfahrungen zu sammeln und Unsicherheiten abzubauen.

    Diese zwei Jahre bieten dir die Möglichkeit, Yoga wirklich in der Tiefe zu erfahren und zu leben. Theorie und Praxis gehen hierbei Hand in Hand, wodurch du Erlerntes gut integrieren und direkt umsetzen kannst: für dich und deinen persönlichen Weg, als auch für deine zukünftigen Schülerinnen und Schüler. Wir freuen uns darauf, diese Schritte gemeinsam mit dir zu beschreiten.

    Buchen

     

     

    Hier bist du richtig

    Dein Yoga Vidya Center Altenburg

     

    Ein weiterer, großer Vorteil der 2-Jahres Yoga-Ausbildung, ist der feste Ort, an dem alle Teilnehmer_innen wöchentlich zusammenkommen und sich austauschen können. Dein Stadtcenter kann dadurch zu einem besonderen Quell der Ruhe und Inspiration für dich werden, an dem du dich aufladen und fallen lassen kannst. Durch die Kontinuität und das gemeinsame Wachstum der Gruppe entsteht ein besonderes Gemeinschaftsgefühl und ihr könnt euch auf eurem Yoga-Weg gegenseitig unterstützen.

    Infoabende: am 26.11.22, 19.12.22, 09.01.23  jeweils ab 16:30 Uhr 

    Ausbildungsabende: Beginn ab 14.01.2023 jeweils montags 16:30 - 20:00 Uhr

    Wochenenden und Intensiv-Wochen: Es finden in jedem Unterrichtsjahr 10 Samstagsseminare im Center (14.01. / 04.02. / 04.03. / 01.04. / 13.05. / 10.06. / 01.07.  / 08.07. / 02.09. / 04.11. von 07:30 - 14:30) und eine Intensiv-Woche (15. - 22.10.2023) im Seminarhaus Yoga Vidya Bad Meinberg statt.

    Im zweiten Jahr findet zusätzlich die ZPP Woche und das Prüfungswochenende im Seminarhaus Yoga Vidya Bad Meinberg statt. Die Termine des zweiten Jahres erfährst du von deiner Ausbildungsleiterin.

    Sommerpause: 10.07. - 19.08.23

    Kontakt:

    Yoga Vidya Altenburg

    Geraerstr. 45, 04600 Altenburg

    Tel. 03447 895333

    altenburg(at)yoga-vidya.de

     

    »Infos zur Yoga Ausbildung«
    26.11.2022, Samstag 16.30–19.30 Uhr
    Preis:
    kostenlos 0,00
    »Infos zur Yoga Ausbildung«
    19.12.2022, Montag 16.30–19.30 Uhr
    Preis:
    kostenlos 0,00
    »Infos zur Yoga Ausbildung«
    09.01.2023, Montag 16.30–19.30 Uhr
    Preis:
    kostenlos 0,00

    Ausbildungsleitung

     

    Mahadevi Ursula Krause

    Yogatherapeutin
    Yogalehrerin (BYV)
    Physiotherapeutin
    Meditationskursleiterin(BYV)
    Reikieinweihung 1.Grad

     

     "Fasziniert von der breiten Wirkvielfalt des Yoga möchte ich, angeregt und gestärkt durch eigene Erfahrungen, vielen Menschen diesen wunderbaren Weg aufzeigen und gehen helfen."

     

    Faktencheck: Gut zu wissen

     

    Teilnahmebedingungen und Prüfung: Gewisse Grundkenntnisse hinsichtlich der Asana Praxis und der Yoga-Philosophie sind notwendig, damit du weißt, was dich in Etwa erwartet. Außerdem wird die regelmäßige Teilnahme an den Kursen und Seminaren vorausgesetzt, sowie der Wille, sich selbst weiterzuentwickeln. Wir empfehlen dir außerdem täglich 30-90 Minuten für deine eigene Praxis einzuplanen. Ab dem 2. Jahr ist außerdem der Verzicht auf Drogen, Alkohol, Tabak, Fleisch und Fisch ratsam.

    Für die Prüfungszulassung ist der Besuch von mindestens 85% der Kursstunden/Seminare (min. 78 Abende) notwendig. Ein versäumtes Center-Wochenende, als auch der Ashram Aufenthalt, können bei frühzeitiger Abmeldung innerhalb des gleichen Jahres nachgeholt werden. Unentschuldigt versäumte Kursstunden können kostenpflichtig nachgeholt werden.

    Die Prüfung besteht aus mindestens vier praktischen Lehrproben, einer schriftlichen und gegebenenfalls einer mündlichen Prüfung. Die Zulassung zur schriftlichen Prüfung erfolgt nur nach bestandener praktischer Lehrprobe und sofern mindestens 85% aller Unterrichtseinheiten im Center und im Seminarhaus besucht wurden. Die Abschlussprüfung findet im Seminarhaus statt.

     


     

    Zertifikat und Anerkennung: Der Yoga Vidya e.V. ist Europas führendes Yoga-Ausbildungszentrum. Der Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer_innen e.V. (BYV) nimmt die Prüfungen ab und stellt anschließend die Zertifikate (BYV) aus. Unsere Yoga-Ausbildung ist krankenkassenanerkannt, sprich du kannst dich und deine Kurse über die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifizieren lassen. Mitglieder unseres Berufsverbandes erhalten bei dem Zertifizierungsprozess umfassende Unterstützung. 

     


     

    Ausbildungsgebühr: Die Ausbildung erstreckt sich über 2 Jahre und so zahlst du bequem in 24 monatlichen Raten. In diesen Beiträgen sind alle Kursabende und Intensiv-Wochenenden bzw. Intensiv-Wochen in den Seminarhäusern (inklusive Übernachtung und vegan/vegetarischer Verpflegung), als auch das Ausbildungs-Handbuch und die Prüfungsgebühr enthalten. Dazu kommen im ersten Jahr circa 90 €, und im zweiten Jahr 30 € für Bücher.

    MZ (Mehrbettzimmer): 215 €

    DZ (Doppelzimmer): 231 €

    EZ (Einzelzimmer): 250 €

    S/Z/Womo (Schlafsaal/Zelt/Wohnmobil): 206 €

    Die Preise richten sich nach der jeweiligen Zimmerkategorie, die du für die Intensiv-Wochenenden/ die Intensiv-Woche in den Seminarhäusern wählst. Während deiner Yoga-Ausbildung bekommst du 20% Ermäßigung in den Yoga Vidya Seminarhäusern.

     


     

    Ablauf der wöchentlichen Kurse im Yoga Vidya Center Altenburg:

    • Yoga Körperübungen (Asanas)
    • Yoga Atemübungen (Pranayama)
    • Tiefenentspannung
    • Meditation
    • mentale Techniken
    • Mantrasingen
    • Vortrag/Diskussion

     


     

    Tagesablauf in den Yoga Vidya Seminarhäusern:

    Freitag
    13:00 - 19:00 Uhr Anreise möglich (Zimmerbezug ab 15:00 Uhr)
    16:30 Uhr Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung
    18:00 Uhr Abendessen
    20:00 Uhr Seminarbeginn: Meditation, Mantrasingen, Vortrag, Vorstellrunde

    Samstag
    06:00 Uhr Pranayama
    07:00 Uhr Meditation, Mantrasingen, Vortrag
    09:15 Uhr Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung
    11:00 Uhr Mittagessen, Pause
    14:30 Uhr Vortrag, Workshop
    16:15 Uhr Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung
    18:00 Uhr Abendessen, Pause
    20:00 Uhr Meditation, Mantrasingen, Vortrag

    Sonntag
    06:00 Uhr Pranayama
    07:00 Uhr Meditation, Mantrasingen, Vortrag
    09:15 Uhr Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung
    11:00 Uhr Mittagessen, Pause
    12:30 Uhr Vortrag, Workshop
    14:30 Uhr Seminarende

     


     

    Anerkennung als Bildungsurlaub: Hierbei handelt es sich um einen zusätzlichen Urlaubsanspruch für Arbeitnehmer_innen, der für anerkannte Bildungsveranstaltungen genutzt werden kann. Der Anspruch auf Bildungsurlaub wird in den Gesetzen der jeweiligen Bundesländer geregelt. Nur in Bayern und Sachsen gibt es bisher kein entsprechendes Gesetz. Da jedes Bundesland andere Vorgaben für die Anerkennung von Bildungsurlaub hat, prüfen wir jede Anfrage individuell. Mehr dazu findest du hier >> Bildungsurlaub (yoga-vidya.de)

     

    Noch so viele Fragen: FAQ

     
    Muss ich spirituell sein?

    Der spirituelle Aspekt des Yoga ist bei uns sehr präsent. Hierfür solltest du offen sein, wenn du eine Ausbildung bei Yoga Vidya beginnst. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du dich damit wohl fühlst, besuche Yoga Vidya für ein Wochenende in einem unserer Seminarhäuser oder komme an einem Sonntag zu Yogastunde und Satsang in ein Stadtcenter.

     



    Was sollte ich vorher klären?

     

    Auch neben den Ausbildungsabenden und Wochenenden musst du eine gewisse Zeit einplanen. So müssen die Ausbildungsthemen, Lehrproben und Assistenz-Stunden vor- und nachbereitet werden und du brauchst Zeit für deine persönliche Praxis. Fragen, die du dir im Vorfeld stellen könntest: Wie steht meine Familie zu der Yoga-Ausbildung? Plane ich eine berufliche Veränderung?


     
    Was passiert bei einem Umzug?

    Falls du während deiner Ausbildung in eine andere Stadt umziehen solltest, besteht auch die Möglichkeit, in ein anderes Stadtcenter zu wechseln.

     


     
    Was bedeutet Karma Yoga während meiner Ausbildung?

    Karma Yoga ist einer der 6 Yoga Wege – das selbstlose Dienen. Im Center und im Seminarhaus gibt es immer eine Menge zu tun. Während deiner Yoga-Ausbildung freuen wir uns, wenn du kleinere Aufgaben übernimmst. In den Seminarhäusern ist eine Dreiviertelstunde Karma Yoga pro Tag integraler Teil der Ausbildung.

     


     
    Was passiert, wenn ich zwischendurch pausieren muss oder nicht mehr an der Ausbildung teilnehmen kann?

    Falls du die Ausbildung aus persönlichen Gründen unterbrechen musst, wird dir die Anwesenheit der bereits besuchten Abende und Yogastunden festgehalten und für den Wiedereinstieg angerechnet. Ebenso bereits erbrachte Lehrproben. Bei längeren Pausen könnten eventuell Mehrkosten entstehen, wenn sich die Ausbildungsinhalte erweitern und eine zusätzliche Verlängerung der Ausbildung nötig ist. Falls kurzfristig ein Umzug ansteht, könntest du die Ausbildung auch in einem anderen Stadtcenter fortführen. Wende dich mit konkreten Fragen gerne direkt an die Centerleitung.

     


     
    Wie fortgeschritten sollte meine Praxis sein?

    Gewisse Grundkenntnisse hinsichtlich der Asanas Praxis und der Yoga-Philosophie sind notwendig, damit du auch weißt, was dich in Etwa erwartet. Auch der vorherige Besuch einiger offener Stunden in einem Yoga Vidya Stadtcenter ist ratsam. Ansonsten holt dich die zweijährige Yoga-Ausbildung genau dort ab, wo du gerade bist. Durch die Kontinuität und Dauer der Ausbildung bleibt viel Raum für deine persönlichen Prozesse.

     


     
    Bin ich zu alt für die Ausbildung/kann ich auch mit gesundheitlichen Einschränkungen daran teilnehmen?

    Man ist nie zu alt um etwas neues zu lernen – vor allem ist man nie zu alt für Yoga. So kommen auch die unterschiedlichsten Menschen in die Yogastunden: in jedem Alter und mit den unterschiedlichsten Besonderheiten. Also braucht es auch die unterschiedlichsten Yogalehrer_innen. Durch deine eigenen Themen kannst du dich auf einen spezifischen Schwerpunkt ausrichten und dadurch besonders authentisch und zielführend unterrichten.

     


     
    Warum ist die Ausbildung so günstig?

    Yoga Vidya ist ein gemeinnütziger Verein mit der Vision, Yoga ganzheitlich zu leben und zu verbreiten. Mithelfer_innen und Sevakas (spirituelle Aspiranten und Aspiratinnen) dienen hier aus Überzeugung und Freude am Yoga. Dadurch können wir sehr authentische und qualitative Ausbildungen zu einmalig günstigen Preisen anbieten und somit Yoga für alle zugänglich machen.

     


     
    Wie ist der Ablauf der wöchentlichen Kursabende?

    Systematische Schulung durch einen wöchentlichen Kursabend à dreieinhalb Stunden, inklusive: Yogastunde (Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung), Meditation, Mantrasingen, Vortrag und einer gemeinsamen Essenspause.

     


     
    Kann man etwaige Fehlzeiten nachholen?

    Für versäumte Centerwochenenden, Ashramaufenthalte und wöchentliche Ausbildungseinheiten gibt es innerhalb der Yoga Vidya Gemeinschaft zahlreiche Möglichkeiten, diese nachzuholen. Einige davon sind kostenpflichtig.

     


     
    Wie viel Zeit muss ich pro Woche für die Ausbildung einplanen?

    Du nimmst einmal pro Woche an einem dreieinhalbstündigen Kursabend teil und brauchst jeweils noch etwas Zeit für die Vor- und Nachbereitung. Außerdem empfehlen wir dir pro Tag 30-90 Minuten für deine eigene Praxis (Asanas, Pranayama, Meditation) einzuplanen. 

     


     
    Wie ist der Ablauf der Ausbildung? Was sind die Inhalte?

    Die Yoga-Ausbildung läuft über zwei Jahre, wobei es im ersten vornehmlich um dich und deine persönliche Weiterentwicklung geht. Wir behandeln die Philosophie und die Ziele des Yoga, und tauchen ein in die unterschiedlichen Yogawege. Im zweiten Jahr widmen wir uns unterschiedlichen, klassischen Schriften des Yoga: der Bhagavad Gita, der Hatha Yoga Pradipika und den Yoga Sutras. Des Weiteren behandeln wir die menschliche Anatomie, Physiologie und beschäftigen uns mit der Bewegungslehre. Du lernst Kurse für Anfänger_innen, Fortgeschrittene als auch die Mittelstufe zu unterrichten und auch spezifische Schwerpunkte zu setzen: Rückenstärkung und Yoga für Kinder, Schwangere oder Senioren und Seniorinnen. Die praktische Prüfung, in Form einer Lehrprobe, erwartet dich innerhalb und die schriftliche Abschlussprüfung am Ende des zweiten Jahres.

     


     
    Was sind die Voraussetzungen für die Krankenkassenzertifizierung?

    Um eine Krankenkassenanerkennung zu erlangen, muss man sich und seine Yogakurse über die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifizieren lassen. Mitglieder unseres Berufsverbandes (BYV) erhalten bei dem Zertifizierungsprozess und den einzureichenden Unterlagen usw. umfassende Unterstützung.

     


     
    Wie groß sind die Ausbildungsgruppen?

    Je nach Centergröße, beziehungsweise den Räumlichkeiten vor Ort, können die Gruppen zwischen 5-35 Teilnehmer_innen haben.

     


     
    Was ist der Nutzen der Ausbildung?

    In erster Linie bereichert die Yoga-Ausbildung vor allem dein eigenes Leben und kann dir dabei helfen, wieder in die Verbindung zu dir selbst zu kommen. Stress aus dem Berufsalltag, körperliche Einschränkungen oder mentales Ungleichgewicht: es gibt viele Gründe, die uns zum Yoga führen können. Die Erfahrungen einer tiefen und regelmäßigen Praxis säumen uns den Weg, hin zu innerer Zufriedenheit und Ausgeglichenheit.

     


     
    Welche Vorteile bringt die Ausbildung im Stadtcenter mit sich?

    Du kannst an der Yoga-Ausbildung berufsbegleitend und in einem Stadtcenter in deiner Nähe teilnehmen. Durch die Kontinuität über zwei Jahre hinweg erhältst du außerdem eine sehr systematische Schulung und kannst Erlerntes direkt in deinen Alltag integrieren. Ein großes Plus ist außerdem die kleine und feste Gruppe, wodurch nicht nur viel Zeit und Raum für deine eigenen Prozesse, sondern auch für den gemeinsamen Austausch geschaffen wird.

     


     
    Wie lässt sich die Ausbildung in den Alltag und die Familie integrieren?

    Mit einem festen Termin pro Woche lässt sich die Yoga-Ausbildung super in deinen Alltag integrieren. So musst du nicht deinen Job kündigen und bis nach Indien reisen, um eine fundierte und authentische Yoga-Ausbildung zu besuchen. Die meisten Studios bieten diese Kurse am Abend an, teilweise gibt es jedoch auch eine Gruppe am Vormittag oder Wochenendmodule. Informiere dich dazu gerne direkt bei deinem Stadtcenter. Um noch tiefer in den Yoga einzutauchen, finden außerdem alle zwei Monate ein Wochenende, oder einmal im Jahr eine Woche in einem Yoga Vidya Ashram statt. Außerdem empfehlen wir dir etwas Zeit für dein Selbststudium und deine eigene Praxis einzuplanen, welche du ganz flexibel an deine eigenen Bedürfnisse – und die deiner Familie – anpassen kannst.

     


     
    Was sind die Prüfungskriterien?

    Für die Prüfungszulassung ist der Besuch von mindestens 78 Kurseinheiten im Center, sowie 85% der Intensiv-Seminare notwendig.