Du bist hier: Center / Neumarkt / Start

Herzlich willkommen bei Yoga Vidya Mobil Neumarkt

Yoga Vidya Mobil Neumarkt bietet Ihnen Yoga in seiner ganzheitlichen Form. Jung und alt entspannen in angenehmer Wohlfühlatmosphäre. Jeder übt im Rahmen seiner Möglichkeiten. Die Entspannung steht im Mittelpunkt einer jeden Yogastunde. Erleben Sie bei Yoga Vidya Mobil Neumarkt Yoga in seiner traditionellen Form. Ich freue mich auf Sie.

Information zu den Yogastunden sowie Anmeldung

Liebe Yogainteressierte,
bei Fragen rund um mein Yogaangebot oder zur Anmeldung für die Yogastunden senden Sie mir bitte eine e-mail an neumarktmobil@yoga-vidya.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Vielen Dank und viele Grüße
Susann Sommerschuh

Yoga für Anfänger in Neumarkt - Entspannt in den Herbst

Liebe Yogainteressierte,
Liebe Yoga-Anfänger(innen),

ab Oktober biete ich wieder einen klassischen Yoga Anfängerkurs an. Dieser Kurs besteht aus 2 Einheiten (Yoga 1 und Yoga 2) von je 4 Yogastunden. In den ersten 4 Yogastunden (Yoga 1) lernen Sie die Grundlagen der Yoga Vidya Grundreihe. Bewusstes richtiges Atmen steht im Vordergrund sowie eine sanfte Bewegung des Körpers. Sie erlernen auch den Sonnengruß und ich mache Sie mit Vorübungen zu den 12 Hauptasanas der Yoga Vidya Grundreihe vertraut. In den zweiten 4 Yogastunden (Yoga 2) vertiefen wir alles Gelernte aus dem Yoga Kurs 1 und Sie erlangen mehr Sicherheit und Vertrautheit mit der Yoga Vidya Grundreihe. Nach den 8 Yogastunden sind Ihnen die Grundzüge des ganzheitlichen Yogas vertraut und Sie können entweder für sich selbst weiterüben oder in eine der offenen Yogastunden in Neumarkt oder Freystadt kommen, um dort in der Gruppe weiterhin Yoga zu üben. Die Entspannung steht im Mittelpunkt des Anfängerkurses. Sanfte Bewegungen bringen wieder Schwung in Ihren Körper und Sie fühlen sich beweglicher, fitter und wohler nach diesem Yogakurs für Anfänger. Probieren Sie es und freuen Sie sich schon heute auf ein neues Wohlbefinden, Entspannung pur und das gute Gefühl etwas für sich selbst zu tun. Sie sind es sich wert.

Beginn:
Yoga 1: 6.10., 13.10., 20.10., 27.10.
Yoga 2: 3.11., 10.11., 17.11., 24.11.
Zeit: 17:30 Uhr
Ort: Neumarkt
Wertschätzung: Yoga 1: 56 Euro (zahlbar zur ersten Yogastunde)
Wertschätzung: Yoga 2: 52 Euro (zahlbar zur ersten Yogastunde)
Wertschätzung Yoga 1 & Yoga 2: 98 Euro (zahlbar zur ersten Yogastunde)
Sollten Sie an einem der Tage verhindert sein so können Sie die Yogastunde im Rahmen der offenen Yogastunden nachholen.
Info & Anmeldung unter neumarktmobil@yoga-vidya.de

Es gelten die Hygienemaßnahmen wie zu den offenen Yogastunden.
Bitte  lesen Sie dazu auf dieser Homepage den Beitrag zu Achtsamkeit. Dankeschön.

Yoga für Anfänger in Freystadt - Entspannt in den Herbst

Liebe Yogainteressierte,
auch für Freystadt haben Yoga-Anfänger und Yoga-Wiedereinsteiger die Möglichkeit, zur Yogastunde zu kommen. Ab dem 16.09. wird es um 17:30 Uhr eine sanfte Yogastunde für Anfänger und Wiedereinsteiger geben.
Info & Anmeldung unter neumarktmobil@yoga-vidya.de

Es gelten die Hygienemaßnahmen wie zu den offenen Yogastunden. Bitte  lesen Sie dazu auf dieser Homepage den Beitrag zu Achtsamkeit. Dankeschön.
Herzliche Grüße
Susann Sommerschuh

Freie Plätze in den Yogastunden für Neumarkt und Freystadt

Liebe Yogateilnehmer(innen) der offenen Yogastunden,
liebe Yogainteressierte,

anbei seht ihr die offenen Yogastunden in Neumarkt und Freystadt und mögliche freie Plätze:

ab 6.10.2020:
Yogastunde für Anfänger und Wiedereinsteiger
dienstags 17:30 Uhr in
Neumarkt:
Plätze frei

offene Yogastunde dienstags 19:30 Uhr in Neumarkt:
0 freie Plätze

Yogastunde für Anfänger und Wiedereinsteiger
mittwochs 17:30 Uhr in
Freystadt:
Plätze frei

offene Yogastunde mittwochs 19:00 Uhr in Freystadt:
2 freie Plätze

Yoga für Schwangere freitags in Neumarkt:
17:30 Uhr - 60 min - 
6 freie Plätze

Yogastunde freitags 19:00 Uhr in Neumarkt:
0 freie Plätze

bei Fragen zu den Yogastunden oder zur Anmeldung sendet mir eine e-mail an: neumarktmobil@yoga-vidya.de

 

Achtsamkeit

Ihr Lieben,

ein paar Dinge sind in unseren schönen Yogastunden momentan zu beachten:

BEVOR DU DEN YOGARAUM BETRITTS DESINFIZIERE BITTE DEINE HÄNDE
Desinfektionsmittel werden in den Toiletten, vor dem Yogaraum und im Raum verfügbar sein.

Wenn möglich bringe bitte Deine eigene Yogamatte mit. Du kannst alternativ die vorhandenen Yogamatten nutzen, wenn Du sie mit einem Tuch/einer Decke bedeckst. Diese genutzten Yogamatten werden dann erst 2 Wochen später wieder genutzt werden und gehen "im dritten Schrank in Quarantäne :-)"

Bitte trage bis zur Yogamatte einen Mund-Nasen-Schutz.
Auf Deiner Yogamatte kannst Du diesen dann abnehmen.
Sobald Du Deine Yogamatte verlässt ist der Mund-Nasen-Schutz wieder zu tragen.

Achte bitte auf mindestens 1,5 m Abstand zur nächsten Person im Raum, im Flur, im Treppenhaus.

Bis auf Weiteres melde Dich bitte zur Yogastunde an - entweder für eine regelmäßige Teilnahme oder in der laufenden Woche für eine Einzelstunde in der nächsten Woche. Das bedeutet auch wenn Du Dich angemeldet hast und verhindert sein solltest melde Dich bitte bis spätestens 1 Tag vor der Yogastunde ab.

Aufgrund der Frischluftzufuhr wird immer ein Fenster offen sein - auch wenn es dann in den Herbst hineingeht. Idealerweise sind zwei oder mehr Fenster offen natürlich ohne Zugluft zu erzeugen. So ist gewährleistet, dass die Raumluft in Bewegung bleibt und wir viel frische Luft atmen. Achte daher auf Kleidung die immer warm genug für Dich ist. Ich habe auch eine Lösung gefunden die Luft im Raum zu reinigen. Dies bietet uns zusätzlich Sicherheit.

Ein paar Dinge werden zunächst anders sein als sonst in der Yogastunde:

  • bis auf Weiteres keine Korrekturen in den Asanas
  • bis auf Weiteres kein Kapalabhati und keine Wechselatmung

Bitte zahle Deine Einzelstunde (15 Euro), 5-er Karte (70 Euro), 10-er Karte (140 Euro),  Abo ab 3 Monaten (120 Euro) bar und passend. Ich werde eine schöne kleine Box dafür bereitstellen. Alternativ kannst Du Deine Wertschätzung auch überweisen. Dafür werde ich Dir den IBAN geben.

Herzliche Grüße
Susann

Was uns die verschiedenen Yogawege schenken

HATHA YOGA

Dies ist der bekannteste Teil des Yogas. Er umfasst die körperorientierten Praktiken (Asanas/Pranayama (Atemübungen)/Tiefenentspannungstechniken sowie Empfehlungen für eine gesunde Lebensführung.

KUNDALINI YOGA

Dies ist das Yoga der Energie. Dieser Yogaweg beschäftigt sich mit den Chakren und Energiekanälen und kann die Lebensenergien erhöhen. Dabei werden die Energiezentren in Harmonie gebracht. Wir können uns dabei glücklicher fühlen oder neue Fähigkeiten entdecken.

RAJA YOGA

Hier geht es um die Techniken des mentalen Trainings und die Meditation. Raja Yoga lehrt uns wie der menschliche Geist funktioniert und umfasst Übungen wie Affirmationen, Achtsamkeit, Selbstbeobachtung und verschiedene Meditationstechniken.

JNANA YOGA

Dies ist das Yoga des Wissens. Es behandelt zum Beispiel Fragen wie: "Was ist Glück"?

BHAKTI YOGA

Dies ist das Yoga der Hingabe. Mantra singen gehört beispielsweise in diese Yogarichtung.

KARMA YOGA

Dies ist das Yoga des aktiven Handelns. Dieser Yogastil lehrt uns das Schicksal als Chance zu begreifen. Karma Yoga ist auch das Yoga des selbstlosen Dienstes.

 

5 wichtige Punkte im Yoga

  1. richtige Körperübung (Asanas)
  2. richtige Atmung
  3. richtige Entspannung
  4. richtige Ernährung
  5. positives Denken und Meditation

zu 1) Ziel ist es, die Asanas korrekt auszuführen. Dabei ist es wichtig, die Gegebenheiten des Körpers anzunehmen.

zu 2) richtige Atmung meint, bewusste Atmung, bewusstes einatmen, bewusstes ausatmen, Konzentration auf die Atmung und vor allem tiefe Atmung

zu 3) das bedeutet eine Technik der Tiefenentspannung, die wirklich gut auf den Körper als Ganzes wirkt (z.B. progressive Muskelentspannung)

zu 4) hier ist zu beachten, dass die Ernähung zum Yoga passt und gleichzeitig den individuellen Bedürfnissen gerecht wird. Die Ernähnung ist einer der wichtigsten Schlüssel für die Yogapraxis. Essen wir "falsch" - ist es schwieriger Yoga gut zu üben. Essen wir "richtig", dann trägt das maßgeblich zu einer guten Yogapraxis und unserer Entwicklung bei.

zu 5) das bedeutet zunächst die Gedanken zu beobachten, wie liebevoll bin ich mit mir selbst, was traue ich mir zu, wie motiviere ich mich? Meditation bedeutet, eine bequeme Sitzhaltung einnehmen, entspannt sitzen, die Augen schließen, bewusst atmen und sich fokussieren, 1 Minute, 5 Minuten, 10 Minuten, 20 Minuten oder länger

 

Tiefenentspannung - zu Beginn und zum Abschluss der Yogastunde - im liegen oder sitzen, kann täglich geübt werden

Für die Anfangsentspannung legen Sie sich mit dem Rücken auf eine Yogamatte oder eine Decke. Wichtig ist dass Sie die Beine hüftbreit öffnen und die Zehen fallen locker nach außen. Die Arme liegen abseits vom Körper. Die Handflächen zeigen nach oben. Die Daumen fallen locker nach außen. Sie können Kissen unter Ihre Knie legen, wenn Ihnen dies angenehmer ist. Am besten Sie schließen jetzt noch ihre Augen und gehen mit Ihrer Achtsamkeit ganz auf Ihre Atmung.

Spüren Sie wie Sie einatmen. Spüren Sie wie sie ausatmen. Sie atmen Entspannung ein. Sie atmen Anspannung aus. Ein paar Mal. Dann lassen Sie den Atem ganz normal fließen.

Nun kommt die progressive Muskelentspannung. Dazu heben Sie ihr rechtes Bein gestreckt ein paar Zentimeter vom Boden ab. Anspannen, anspannen, anspannen, anspannen und locker lassen. Nachspüren. Nun heben Sie das linke Bein ein paar Zentimeter vom Boden weg. Anspannen, anspannen, anspannen, anspannen und locker lassen. Nun heben Sie das Gesäß ein paar Zentimeter vom Boden ab. Anspannen, anspannen, anspannen, anspannen und locker lassen. Dann drücken Sie den unteren Rücken fest in die Matte. Anspannen, anspannen, anspannen, anspannen und locker lassen. Nachspüren. Nun heben Sie die Arme gestreckt ein paar Zentimeter vom Boden weg - die Handflächen zeigen nach oben - anspannen, anspannen, anspannen, anspannen und locker lassen. Jetzt bringen Sie die Schulterblätter im Rücken zusammen, anspannen, anspannen, anspannen, anspannen und locker lassen. Dann winkeln Sie die Arme an, machen Fäuste mit den Händen, anspannen, anspannen, anspannen, anspannen und locker lassen. Dann kommt das Zitronengesicht. Bringen Sie alle Muskeln des Gesichts zur Nase hin, anspannen, anspannen, anspannen, anspannen und locker lassen. Jetzt kommt die Ganzkörperanspannung. Drücken Sie den unteren Rücken fest in die Matte, heben Sie die Beine gestreckt ein paar Zentimeter nach oben, die Arme auch, geben Sie den Kopf leicht nach hinten, öffnen Sie den Mund, bringen Sie die Zunge nach draußen, öffnen Sie die Augen, Anpannung halten, halten, halten, halten und lockerlassen, loslassen, entspannen.

Geben Sie dann den Kopf ein paar Mal langsam von Seite zu Seite und spüren Sie der Anfangsentspannung nach.

Die Tiefenentspannung ist sehr wertvoll für unseren Körper. Wir schenken dem Körper dabei Zeit zur Regeneration. Sie können die Tiefenentspannung vor und nach der Yogapraxis üben oder einzeln - einfach so, dann am besten täglich.

SELBSTWERTVOLL

SELBSTLIEBE
ein Gedicht von Charlie Chaplin,
vorgetragen an seinem 70. Geburtstag am 16.4.1956

Als ich begann mich selbst zu lieben, erkannte ich, dass Schmerz und emotionales Leid nur Warnzeichen dafür sind, dass ich dabei war gegen meine eigene Wahrheit zu leben. Heute weiß ich, das ist Authentizität.

Als ich begann mich selbst zu lieben, habe ich verstanden, wie sehr es jemanden verletzen kann, wenn ich versuche ihm meine Wünsche aufzuzwingen, obwohl ich wusste, dass es nicht der richtige Zeitpunkt war und die Person nicht bereit dafür war, obgleich ich selbst diese Person war. Heute nenne ich es Selbstachtung.

Als ich begann mich selbst zu lieben, habe ich aufgehört, nach einem anderen Leben zu verlangen und konnte sehen, dass alles, was mich umgab, mich einlud zu wachsen. Heute nenne ich es Reife.

Als ich begann mich selbst zu lieben, habe ich verstanden, dass ich in jeder Lebenslage, zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und alles geschieht im absolut richtigen Moment. Also konnte ich ruhig sein. Heute nenne ich es Selbstvertrauen.

Als ich begann mich selbst zu lieben, hörte ich auf, mir meine eigene Zeit zu stehlen und ich hörte auf, riesige Projekte für die Zukunft zu entwerfen. Heute mache ich nur das, was mir Wonne und Freude bereitet; Dinge, die ich liebe und die mein Herz zum Lachen bringen. Und ich tue sie auf meine eigene Art und Weise und in meinem eigenen Rhythmus. Heute nenne ich es Einfachheit.

Als ich begann mich selbst zu lieben, befreite ich mich von allem, was nicht gut für meine Gesundheit ist, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von allem, das mich hinunter zog und weg von mir selbst. Anfangs nanne ich diese Haltung gesunden Egoismus. Heute weiß ich, es ist Selbstliebe.

Als ich begann mich selbst zu lieben, hörte ich auf, zu versuchen immer recht zu haben und seit dem habe ich mich weniger geirrt. Heute habe ich entdeckt, das ist Bescheidenheit.

Als ich begann mich selbst zu lieben, weigerte ich mich weiter in der Vergangenheit zu leben und mich um die Zukunft zu sorgen. Jetzt lebe ich nur für den gegenwärten Moment, in dem alles geschieht. Heute lebe ich jeden einzelnen Tag, Tag um Tag, und ich nennen es Erfüllung.

Als ich begann mich selbst zu lieben, da erkannte ich, dass mich mein Verstand durcheinanderbringen und krank machen kann. Aber als ich ihn mit meinem Herzen verband, wurde mein Verstand zu einem wertvollen Verbündeten. Heute nenne ich diese Verbindung Weisheit des Herzens.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten oder irgendwelcher Art Probleme mit uns selbst oder anderen zu fürchten. Sogar Sterne kollidieren und aus ihrem Zusammenprall werden neue Welten geboren.

Heute weiß ich: Das ist das Leben

Über die Wirkungen der Asanas

Jede Yoga Vidya Yogastunde basiert auf einer Übungsreihe von zwölf Grundstellungen (Asanas), der Yoga Vidya-Reihe. Zur Erwärmung üben wir den dynamischen Sonnengruß. Eine Vielzahl an Muskeln und Organen sowie alle sieben Chakren (Energiezentren) werden dabei aktiviert. Die sich daran anschließenden Asanas haben vielfältige Wirkungen auf den Körper und den Geist.

Entspannung: Yoga hilft Ihnen, sich vollkommen zu entspannen. Durch die Dehnung in den einzelnen Asanas können  sich selbst chronisch gewordene Verspannungen lösen. Atemübungen, wie zum Beispiel die Wechselatmung, harmonisieren und wirken entspannend. Die Konzentration auf die Übung oder Atmung entspannt zudem den Geist. Den Höhepunkt an Entspannung bildet die Tiefenentspannung am Ende jeder Yogastunde. Hier setzt echte Entspannung ein. Sie führt zu einer tiefen Erfahrung von Loslassen und Einheit. Körper und Geist regenerieren sich nachhaltig, Reparatur- und Selbstheilungsmechanismen werden freigesetzt.


Fitness: Yoga entwickelt – wie kaum eine andere „Sportart“ – Flexibilität und Muskelkraft zugleich. Die wichtigen Muskeln in Rücken, Bauch, Armen und Beinen werden dabei besonders gestärkt. Dynamische Übungen aktivieren eine Vielzahl an Muskeln und Organen, insbesondere der Sonnengruß. Zusammen mit den Atemübungen (Pranayama) verbessert er die Effizienz des Herzkreislaufsystems und der Atmungsorgane. So ist Yoga auch gut für die Kondition. Außerdem fördert Yoga das Koordinationsvermögen und den Gleichgewichtssinn. Yoga hat eine ausgleichende Wirkung auf das Nervensystem.

Gesundheit: Yoga verhilft zu einer umfassenden Gesundheit. Yoga kann Krankheiten vorbeugen und sogar heilen. Zahlreiche Studien belegen: Yoga wirkt und entpannt, Rückenprobleme, Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Schlafstörungen, Asthma, Gelenkbeschwerden und vieles mehr können transformiert werden. Yoga kann bei der Rehabilitation von Krebs- und Herz-Patienten unterstützend heilen. Yoga stärkt das Immunsystem. Yoga ist die wohl besterforschte und wirkungsvollste natürliche Gesundheitsvorsorge.

Energie und Lebensfreude: Jeder, der regelmäßig Yoga übt, spürt mehr Energie und Lebensfreude. Denn Yoga aktiviert Prana, die Lebensenergie. Yoga öffnet die Nadis, die Energiekanäle und aktiviert die Chakren, die Energiezentren. Auch ohne diese Terminologie zu kennen, werden Sie erstaunt sein, wie vital Sie sich schon nach einer einzigen Yogastunde fühlen.

Gelassenheit des Geistes: Yoga öffnet ein Tor zu innerer Gelassenheit, Ruhe und Frieden. So können Sie zu sich  und zurück in Ihre Mitte finden. Denn manchmal stehen wir sprichwörtlich „neben uns.“ So werden die Yogastunden für viele zu regelrechten Ruhe-Oasen. Dort können Sie abschalten und sich hinterher neu aufgetankt und wesentlich gelassener den Anforderungen des alltäglichen Lebens stellen.


Entwicklung geistiger Fähigkeiten: Durch die Yogapraxis finden Sie mehr und mehr zu sich selbst. Während dieses Prozesses können viele geistige Fähigkeiten erwachen oder bereits vorhandene noch gestärkt werden, zum Beispiel: Selbstbewusstsein, Mut, Konzentrationsfähigkeit, Flexibilität, Kreativität, Empathie, Erinnerungs- und Durchhaltevermögen etc.

Spirituelle Öffnung: Yoga ist ein Schlüssel zu Ihrem höheren Selbst. So kann es sein, dass Sie eine spirituelle Öffnung erfahren. Durch sie erhalten Sie Zugang zu Ihrem wahren Selbst oder aber auch zu einer höheren Wirklichkeit. Dann werden Sie das Göttliche in sich und allen anderen erfahren. Sie spüren die ursprüngliche Verbundenheit mit allen Wesen, eine Herzöffnung, die zu allumfassender Liebe führt. Vielleicht entdecken Sie auch ungeahnte Talente oder Ihre Lebensbestimmung.

Yoga Vidya Mobil Neumarkt
Susann Mahashakti Sommerschuh

Yogalehrerin BYV
Telefon: 09181 9047088
Mobil: 0160 8813507
neumarktmobil(at)yoga-vidya.de
yoga-vidya.de/neumarktmobil

Yoga Vidya Yoga Stil - ganzheitlicher Yoga der wirkt

Eine Anfangsentspannung, der Sonnengruß, die Bauchmuskelübung,  die 12 Asanas (Körperübungen), 2 Pranayamas (Atemübungen), die Tiefenentspannung nach den Asanas und eine kurze Meditation, Mantra & Om zeichnen unseren Yogastil aus. Alle Yogastunden bei Yoga Vidya Mobil Neumarkt folgen bewusst dieser wohltuenden Struktur. Seit Jahrhunderten wird diese Übungsfolge wertgeschätzt.

Flyer



Swami Sivananda (1887 - 1963)

Om Tryambakam yajamahe
sugandhim pustivardhanam
urvarukam iva bandhanan
mrtyor muksiya mamrtat

Pawanmuktasanas - die (finde ich) schönste Ergänzung zum ganzheitlichen Yoga für geübte Yogis

Jeden ersten Dienstag und Freitag im Montag üben wir die Pawanmuktasanas.
In den ungeraden Monaten (Juli, September) üben wir die Gruppe 1, Yoga für die Gelenke.
In den geraden Monaten (August, Oktober) üben wir normalerweise die Gruppe 2, Yoga für die Verdauung und einen guten Energiefluss. Die muss erst mal warten. Wir konzentrieren uns wahrscheinlich die nächsten Monate auf die Gelenke am Monatsanfang.

Die Wertschätzung für die Einzelstunde ist 15 Euro.
Die Wertschätzung für die 5-er Karte ist 50 Euro.
Info & Anmeldung über
neumarktmobil(at)yoga-vidya.de
Die Yogastunde ist reguläre Yogastunde für alle mit 5-er Karte, 10-er Karte oder Abo.

 

eigene Imkerei

Ich bin Imkerin und betreue 7 Bienenvölker mitten in Neumarkt.

 

Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,46 von 5 Sternen 418 Bewertungen auf ProvenExpert.com