Du bist hier: Krishnananda / Antwort auf deine Fragen / 65. Der erste und der wichtigste Gedanke

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Swami Krishnananda:

Antwort auf deine Fragen

Kapitel 65

Der erste und der wichtigste Gedanke

Ein Besucher: Der schwierigste Augenblick des ganzen Tages ist für mich mein Fühlen, meine Furcht oder was auch immer, wenn ich morgens aufwache. Dann stehe ich auf, beginne mit meinem Tagewerk und es verschwindet. Ich habe mit so vielen Leuten darüber gesprochen und gesehen, daß es überall das gleiche ist. Es wäre verwunderlich, wenn es mit dem Träumen oder mit den Vorgängen im Unterbewußtsein zu tun hätte. Ich weiß es nicht, doch ich erlebe es Tag für Tag, wenn ich erwache.......

Swamiji: Wenn Du morgens erwachst, was ist normalerweise Dein erster Gedanke? Woran denkst Du normalerweise zuerst, wenn Du aufwachst?

Besucher: Mein erster Gedanke? Das weiß ich nicht.

Swamiji: Du solltest genau darauf achten.

Besucher: Ja. Ich muß es beobachten.

Swamiji: Morgen früh achtest Du darauf - woran Du im Augenblick des Erwachens denkst?

Besucher: Ja.

Swamiji: Beide, der erste und der letzte Gedanke sind von Bedeutung. Und der letzte Gedanke ist in vielerlei Hinsicht, aus kaum vorstellbaren Gründen, von Bedeutung. Weißt Du, warum der letzte Gedanke von solcher Bedeutung ist?

Besucher: Warum ist das so?

Swamiji: Angenommen, Du gehst ins Bett und wachst am nächsten Morgen nicht wieder auf, Deine Zukunft wird aber durch den letzten Gedanken vom Vorabend bestimmt. Wenn Dein letzter Gedanke irgendein verworrener Gedanke war, wird Deine Zukunft dem entsprechend nicht sehr „rosig“ aussehen. Und wer soll dafür die Garantie übernehmen, daß Du wirklich am Morgen aufwachst? Gibt es dafür eine Garantie.

Besucher: Nein.

Swamiji: Wie kann dann jemand so tollkühn sein und sich nicht um seinen letzten Gedanken kümmern? Hier liegt die Bedeutung des letzten Gedankens, - etwas Unangenehmes mag in der nächsten Geburt die Folge sein.

Der, der zuletzt kommt, wird der erste im Himmel sein, und der, der zuerst kommt, mag der letzte sein. Auch wenn Dich niemand wünscht, dort wird jemand sein, der Dich wünscht. Wenn Dich alle hier wünschen, dann erhältst Du auch hier Deine Belohnung, doch erwarte dann keine weitere Belohnung. Wenn Dich jedoch alles verläßt, wird auch alles zu Dir kommen. Wenn Du alles erwartest, muß auch alles entfernt werden. Dies sind die mystischen Wahrheiten.

Wenn Du auf alles verzichtest, dann wird auch zu selben Zeit alles auf Dich zukommen. Wenn sich ein Vakuum auftut, dann wird die ganze Luft des Raumes in dieses Vakuum einströmen. „Mach Dich ganz leer und ich werde Dich erfüllen,“ sagte der große Meister. Doch, wenn Du von irgend etwas erfüllt bist, erhebt sich diese Frage nicht.

Es sind die „kleinen“ Menschen, die vorgeben, groß zu sein und deshalb auf ihren Rechten bestehen. Jedes zur Schau tragen einer persönlichen Bedeutsamkeit ist unnötig, wenn die Person wirklich bedeutend ist. Königliche Staffagen werden benutzt, um eine persönliche Größe zu demonstrieren. Du magst in den Augen der Leute arm erscheinen, dennoch kannst Du eine der größten Persönlichkeiten der Welt sein.



Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung


Yoga Angebote

Unser Klassiker zum Einsteigen:

Yoga & Meditation Einführung


Yoga lernen im Urlaub:

Yoga Ferienwochen
 


Yoga wie es dir gefällt:

Ashram Individualgast
 


Ayurveda Angebote:

Alles zu Ayurveda & Ayurveda Vegan.


Yoga in deiner Nähe:

Suche dein Stadtcenter oder Ashram


Yoga Bücher online lesen:

Unser Bücherportal


Vegetarische Ernährung:

Infos & Rezepte
 


Yoga Angebote

Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,47 von 5 Sternen 417 Bewertungen auf ProvenExpert.com