Du bist hier: Sivananda / Konzentration und Meditation / Verse 30 - 39

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Strahlen der Konzentration und Meditation

Verse 30 - 39

English - Verse 30 - 39

  1. Concentration brings profound knowledge and deep inner sight, intuition and communion with God.
  2. Dharana is the intense and perfect concentration of the mind upon some interior or exterior object or sound like Anahata sounds, or any abstract idea, accompanied by complete abstraction (pratyahara) from everything pertaining to the external universe or the world of senses.
  3. "Trataka" is steady gazing. "Trataka" bedeutet stetiger fester Blick.
  4. You can do "Trataka" on any picture of the Lord either of Krishna, Rama, Siva or on Saligram.
  5. A continuous flow of perception or thought is Dhyana (meditation).
  6. Meditation is the keeping up of an unceasing flow of God-consciousness.
  7. Meditation is the regular flow of thougt with regard to the object of concentration.
  8. Meditation is the only way for attaining Immortality and Eternal Bliss.
  9. The food for the soul is more essential than the food for the body. Therefore do your prayers, Japa and meditation regularly.
  10. Through introspection you will have to water this garden of mind and with meditation and sublime thinking remove the weeds of vain, useless, discordant thoughts.

Deutsch - Verse 30 - 39

  1. Konzentration bringt weitreichendes Wissen und tiefe innere Sicht, Intuition und Vereinigung mit Gott.
  2. Dharana (Konzentration) bedeutet intensive und vollkommene Konzentration auf einen innerhalb oder außerhalb des Körpers befindlichen Gegenstand oder einen Klang, wie z.B. den "Anahata-Klang" oder Konzentration auf irgendeinen abstrakten Gedanken, begleitet von vollkommenem Losgelöstsein irgendeiner Beziehung zum außenstehenden Universum oder zur Welt der Sinne.
  3. "Trataka" bedeutet stetiger fester Blick.
  4. Du kannst "Trataka" auf ein göttliches Bild Krishna’s, Rama’s oder Siva’s oder auf ein Saligram (Symbol Vishnu’s) praktizieren.
  5. Einen fortlaufenden Fluß der Erkenntnis oder eine fortlaufende Wahrnehmung des Denkens bezeichnet man als Dhyana (Meditation).
  6. Meditation ist das Aufrechterhalten eines unaufhörlichen Flusses des Gottes-Bewußtsein’s.
  7. Meditation ist der beständige Fluß der Gedanken in Bezug auf das Objekt der Konzentration.
  8. Meditation ist der einzige Weg, um Unsterblichkeit und ewige Glückseligkeit zu erreichen.
  9. Die Nahrung für die Seele ist wichtiger als die Nahrung für den Körper. Darum spreche Deine Gebete, praktiziere "Japa" (Mantra-Wiederholung) und Meditation regelmäßig.
  10. Durch die Innenschau mußt Du diesen Garten des Verstandes bewässern und mit Hilfe der Meditation und guter Gedanken das fruchtlose Unkraut nutzloser, mißhelliger Gedanken vernichten.

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung


Yoga Angebote

Unser Klassiker zum Einsteigen:

Yoga & Meditation Einführung


Yoga lernen im Urlaub:

Yoga Ferienwochen
 


Yoga wie es dir gefällt:

Ashram Individualgast
 


Ayurveda Angebote:

Alles zu Ayurveda & Ayurveda Vegan.


Yoga in deiner Nähe:

Suche dein Stadtcenter oder Ashram


Yoga Bücher online lesen:

Unser Bücherportal


Vegetarische Ernährung:

Infos & Rezepte
 


Yoga Angebote

Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,47 von 5 Sternen 431 Bewertungen auf ProvenExpert.com