Du bist hier: Center / Speyer / Aus- & Weiterbildungen / Meditationskursleiter-Ausbildung

Meditationskursleiter-Ausbildung (BYVG)

6-monatige Intensiv-Schulung Meditation ab dem 5. März 2022
Erfahre die Tiefen der Meditation. Lerne, Menschen in die Meditation einzuführen und ihre Meditationspraxis zu begleiten.

Worum geht es?

In dieser Ausbildung bekommst Du tiefes theoretisches und praktisches Wissen über Meditation und den spirituellen Weg. Du machst intensive Erfahrungen durch eigene Praxis und lernst mehr als zehn wirkungsvolle Meditationstechniken und wie wir diese intelligenten und altbewährten Werkzeuge des Geistestrainings in unserer heutigen Welt mitten im Leben für uns selbst nutzen und sie an andere Menschen weitergeben können.

Meditation ist die wichtigste Übung aller spirituellen Wege. Wer täglich übt, schöpft daraus viel Kraft und Inspiration. Meditation gehört seit jeher in allen Kulturen dieser Welt zu den wichtigsten Praktiken der spirituellen Entwicklung des einzelnen Menschen. Seit der wissenschaftlichen Erforschung gilt die Meditation als eine der wichtigsten Methoden moderner Therapieformen im Hinblick auf Stresserkrankungen und psychosomatischen Erkrankungen.


Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen, dass sich die Praxis von Meditation sehr positiv auf Körper und Geist auswirkt, mit Meditation alle körperlichen und geistigen Funktionen viel entspannter ablaufen und sich Gesundheit einstellen kann.
Gleichzeitig ist Meditation die wichtigste Übung aller spirituellen Wege, denn sie fördert die Introspektion, das Wahrnehmen der inneren Welt mit ihren Gedanken und Gefühlen, die es zu beobachten gilt und zu erkennen, dass es nicht nötig ist, sich damit zu identifizieren. Ist man in der Lage darüber hinaus zu gehen, eröffnet sich eine neue Perspektive auf die Dinge, man wächst in ein höheres Bewusstsein hinein.
Als Meditationskursleiter hast du die wundervolle Aufgabe, anderen Menschen mit deinen Erfahrungen als Wegweiser für den mystischen Weg nach innen zu dienen. So leistest du einen wertvollen Beitrag zu einer friedvolleren Welt.

Termine

Beginn der Ausbildung: 5./6. März 2022

an vier Wochenenden in Speyer:
5./6. März, 1./2. April und 30. April/1. Mai., 21./22. Mai 2022
jeweils Sa 9:00 – 18:15 Uhr, So 8:00 – 16:00 Uhr

im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg
5-Tage-Intensiv-Seminar vom 24. – 29. Juli 2022 (auch zu einem anderen Zeitpunkt möglich).

Preis:  ab 198,- Euro in sechs Raten (1. Rate als Anzahlung und 5 weitere Monatsraten von März – Juli 2022)

Aufbau der Ausbildung

Die Ausbildung besteht aus vier Wochenenden im Yoga Vidya Zentrum Speyer und einem 5-Tage-Intensiv-Seminar in Seminarhaus Bad Meinberg:
Während der vier Wochenenden (Samstag/Sonntag) in Speyer lernst Du die Theorie und die Unterrichtstechniken. Außerdem praktizierst Du Meditation, Mantra-Singen und Asanas.
Das Intensiv-Seminar in Bad Meinberg ist eine Schweigewoche mit viel Praxis und wenig Theorie. Beginn 06.00 Uhr morgens mit Meditation. Jeweils morgens, mittags und abends lange bzw. mehrere Meditationssitzungen und  zweimal täglich eine Yogastunde sowie Satsang mit Mantra-Singen. Das besonders starke, spirituelle Energiefeld eines Yoga-Vidya-Ashrams während dieser Woche hilft Dir, ganz leicht in die Meditation zu sinken.

Du kannst den zweiten Teil auch zu einem späteren Zeitpunkt machen (5 Tage Schweige-Meditationsseminar „Meditation Intensiv Schweigend" im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg oder Westerwald).

Für wen ist diese Ausbildung geeignet?

Die Ausbildung ist eine umfassende Weiterbildung für Meditierende, Yogalehrer/-innen, Coaches, Therapeuten/-innen, Ärzte/-innen, Psychologen/-innen u.a. in östlicher Philosophie und Spiritualität zum Zweck der Vertiefung einer eigenen meditativen Praxis sowie zur therapeutischen und präventiven Anwendung oder Begleitung auf dem spirituellen Weg in der Arbeit mit Gruppen oder Einzelpersonen. Idealerweise verfügst Du über eine mindestens 2-jährige regelmäßige Meditationspraxis oder eine Yogalehrerausbildung:
Du erhältst viele Tipps, wie Du Deine Praxis vertiefen und mit Erfahrungen und Hindernissen in der Meditation umgehen kannst. Das gegenseitige Teilen und Unterrichten hilft Dir, das theoretische Wissen tief zu verinnerlichen und in Deine eigene Praxis zu integrieren.
Als Yogaunterrichtende*r erweiterst Du Dein Anleitungsspektrum um das gerade sehr populäre Thema Meditation, dem aktuelle Marktstudien ein großes Wachstumspotential bescheinigen. Du lernst zahlreiche Meditationstechniken in der Praxis kennen und lernst, diese Techniken kompetent und achtsam anzuleiten.

Nach der ersten Woche erhältst du eine Teilnahmebestätigung. Wenn du an der anschließenden oder einer anderen Meditations-Intensiv-Woche bei uns teilnimmst oder schon teilgenommen hast erhältst du das Zertifikat „Meditationskursleiter/in (BYVG)“. Ca. 153 UE.

Teilnahmegebühr

Zu zahlen sind 6 Monatsraten, die je nach gewünschter Zimmerkategorie für die Intensivwoche in Bad Meinberg in unterschiedlicher Höhe ausfallen. Der Gesamtbetrag der Teilnahmegebühr wird entsprechend dem Lehranteil im Yoga Vidya Center Speyer, sowie dem Lehr-/Unterkunfts-/Verpflegungsanteil im Ashram aufgeteilt:

Online198 € (Zentrums-Anteil: 134 €, Ashram-Anteil: 64 €)
SS/Womo198 € (Zentrums-Anteil: 134 €, Ashram-Anteil: 64 €)
MZ209 € (Zentrums-Anteil: 134 €, Ashram-Anteil: 75 €)
DZ223 € (Zentrums-Anteil: 134 €, Ashram-Anteil: 89 €)
EZ238 € (Zentrums-Anteil: 134 €, Ashram-Anteil: 104 €)

SS/Womo = Schlafsaal mit 5 und mehr Betten oder eigenes Zelt oder Wohnmobil; MZ = Mehrbettzimmer max. 4 Betten; DZ = 1/2 Doppelzimmer; EZ = Einzelzimmer

Wenn du möchtest, kannst du für ein halbes Jahr ein Abo zum Aufpreis von monatlich 45 Euro abschliessen. Damit sind alle offenen Stunden im Zentrum kostenlos und du bekommst außerdem 50% Rabatt auf Kurse sowie 20 bzw. 10% Rabatt auf alle weiteren Seminare oder Workshops im Yoga Vidya Zentrum Speyer vom 5. März bis 5. August 2022.

Themen der Ausbildung

Philosophie und Menschenbild des Yoga: Wer bin ich? Die 3 Körper des Menschen: Physischer, astraler und Kausalkörper. Was ist Glück? Ursachen des Leidens und ihre Überwindung. Evolution des Bewusstseins. Das Selbst. Gott. Zeit, Raum und Kausalität. Selbstverwirklichung. Der befreite Weise.

Yoga Psychologie, Entwicklung der geistigen Kräfte:
 Unterbewusstsein, Bewusstsein, Überbewusstsein. Gedankenkraft und positives Denken. Konzentrationstechniken, Achtsamkeitsübung, Affirmationen, Visualisierungstechniken. Mit Gefühlen umgehen, Charisma und persönliche Ausstrahlung.

Der spirituelle Weg. Stufen der spirituellen Entwicklung: Lehrer und Schüler. Hindernisse auf dem Weg und ihre Überwindung. Typische Täuschungen des Geistes. Das Ego und seine Überwindung: Selbstloser Dienst, Hingabe an Gott. Samadhi-Stufen des Überbewusstseins. Ethische Grundlagen: Gewaltlosigkeit, Wahrhaftigkeit, Großzügigkeit. Selbstbeherrschung, Zufriedenheit und Introspektion.

Meditation in wissenschaftlicher Forschung: Wirkungen der Meditation. Meditation und Gesundheit. Meditation und Psychotherapie. Moderne Physik und Meditationserfahrung.

Meditations-Vorübungen: Aufladeübungen, Körperübungen, Entspannungstechniken, Atemübungen. Mantra-Singen und -Rezitation.

Körperliche Aspekte der Meditation: Das Finden einer geeigneten Sitzhaltung für die Meditation: Kreuzbeinig, kniend, auf dem Stuhl. Korrekturmöglichkeiten für die Sitzhaltung. Überwindung von Knie-, Hüft-, Nacken- und Rückenproblemen. Entspannungs- und Atemtechniken für die Meditation.

Die Übung der Meditation: Ort, Zeit und Dauer der Meditation für Kursteilnehmer in verschiedenen Lebenssituationen.

Meditationsarten und Meditationstechniken:
 Mantra-Meditation, Tratak, Energiemeditation, Eigenschaftsmeditation, Ausdehnungsmeditation, Sakshi Bhav (Beobachtungsmeditation, entspricht
Vipassana), Meditation der liebenden Güte, abstrakte Meditationstechniken: Laya Chintana, Neti Neti, Mahavakya, Abedha Bodha Vakya.

Umgang mit Erfahrungen in der Meditation: Lerne es, Kursteilnehmer kompetent zu beraten, wenn sie diverse Erfahrungen berichten: Körperliche und energetische Reinigungserfahrungen; Energieerweckungserfahrungen; Kundalini Erweckungserfahrungen; emotionale, Astral- und spirituelle Erfahrungen.

Kursgestaltung und Unterrichtsdidaktik: Wie gibt man eine Meditations-Einführung? Aufbau von mehrwöchigen Anfängerkursen. Regelmäßige Gruppen. Aufbau eines Meditationskreises. Meditation in der Schule. Meditation und Yoga-Kurse. Meditationsanleitung im Rahmen anderer Seminare. 3-Stunden-Workshops. Wochenend Seminare. Meditation im täglichen Leben. Schulung der Stimme. Vortragstechnik. Gesprächsführung. Gruppendynamik von Kursen. Feedback runden. Umgang mit Kritik. Vermeidung von Burnout. Die Ethik des Meditationskursleiters. Umgang mit Übertragungen und Gegenübertragungen.

Eigene Unterrichtserfahrung:
 Jeder Teilnehmer gibt mehrere Meditationsanleitungen und Vorträge und bekommt anschließend Feedback von der Gruppe. Dies ist sehr wertvoll, sowohl für diejenigen, die noch nie eine Gruppe angeleitet haben, als auch für erfahrene Seminarleiter/Lehrer.

Teilnahmebedingungen & Zertifikat

Während des 5-Tage-Intensiv-Seminar in Bad Meinberg besteht vollständiger Verzicht auf Alkohol, Rauchen, Drogen, Fleisch, Fisch. Hier ist auch die Teilnahme an allen Programmpunkten Voraussetzung für das Abschlusszertifikat, einschließlich morgens und abends Meditation und Mantrasingen, Yogastunden sowie täglich 45 Min. Mithilfe (Seva/Karma Yoga) bei den Arbeiten im Haus. Ebenso ist das Bestehen der Abschlussprüfung Voraussetzung für die Zertifikatserteilung. Bei Nichtbeachten der Teilnahmebedingungen können Teilnehmer vom Kurs ausgeschlossen werden. In diesem Fall, wie auch bei vorzeitigem Abbruch des Kurses, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

Ausbildungsleiter

Maheshwara Mario Illgen ist Yoga Vidya Acharya, Meditationslehrer und langjähriger Ausbilder von Yogalehrern. Sein besonderes Interesse gilt der Meditation und dem Weg der Selbst-Erkenntnis (Vedanta). Er ist Diplom-Informatiker und Diplom-Wirtschaftsinformatiker und war lange im kaufmännischen Bereich und in der Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung tätig. Bei Yoga Vidya leitete er das Zentrum in Frankfurt und drei Jahre lang das Seminarhaus im Westerwald. Mehrere intensive Studien-Aufenthalte in Indien. Seit Dezember 2013 ist er stellvertretender Leiter des Yoga Vidya Zentrums Speyer. 
 

Jnanamurti Jutta Hornung

"Durch TaiChi lernte ich die ZenMeditation kennen. Beim Sitzen schmerzte jedoch mein Rücken und jemand empfahl mir Yoga. Damit begann mein Weg in die Welt des Yoga mit körperlichen Übungen, Atemlenkung, Entspannung, Meditation und spiritueller Praxis.

Bald wollte ich noch tiefer eintauchen und machte bei Yoga Vidya Speyer die Yogalehrer-Ausbildung. Es folgten die Meditationskursleiter-Ausbildung und die Yin Yogalehrer Ausbildung.

Yoga unterrichte ich mit wachsender Begeisterung. Und wenn ich mal nicht im Yoga Zentrum bin, führe ich Touristen durch Speyer, recherchiere für die Initiative Stolpersteine für Speyer und arbeite als Archivarin im Bistumsarchiv Speyer."