Du bist hier: Yoga Schriften / Goraksha Shataka / Goraksha Shataka Verse 1 - 101, Version 1 / Vers 56: Der Mondnektar und die drei Hauptnadis

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Goraksha Shataka

 

Vers 56: Der Mondnektar und die drei Hauptnadis

 

Eine Frau, die von der Mondscheibe kommt, wird von zwei (anderen Frauen) genossen. Ein dritter, der von diesen beiden (verschieden) ist, wird (durch den Genuss dieser Frau) alterslos und unsterblich.


    एका स्त्री भुज्यते द्वाभ्यामागता सोममण्डलात् |
    तृतीयो यो भवेत्ताभ्यां स भवत्यजरामरः || ५६ ||


    ekā strī bhujyate dvābhyām āgatā soma-maṇḍalāt |
    tṛtīyo yo bhavet tābhyāṃ sa bhavaty ajarāmaraḥ || 56 ||

    eka stri bhujyate dvabhyam agata soma-mandalat |
    tritiyo yo bhavet tabhyam sa bhavaty ajaramarah || 56 ||


Wort-für-Wort-Übersetzung

    ekā : eine (Eka)
    strī : Frau (Stri)
    bhujyate : wird genossen (bhuj)
    dvābhyām : von zwei (anderen Frauen, Dvi)
    āgatā : kommend ("gekommen", Agata)
    soma-maṇḍalāt : von der Mondscheibe (Soma-Mandala)
    tṛtīyaḥ : ein dritter (Tritiya)
    yaḥ : der, welcher (Yad)
    bhavet : könnte sein, könnte werden (bhū)
    tābhyām : (außer) diesen beiden (Tad)
    saḥ : dieser (Tad)
    bhavati : existiert, wird (bhū)
    ajarāmaraḥ : nicht alternd und nicht sterbend (Ajaramara)

Anmerkungen: Dieser Vers nimmt in poetisch-erotischer Ausdrucksweise, die aus den tantrischen Ursprüngen der Hatha Yoga-Praxis verständlich wird, auf den vorangehenden Vers 55 Bezug: die "eine Frau, die von der Mondscheibe kommt" (ekā strī ... āgatā soma-maṇḍalāt) ist der "Strom des Mond-Nektars" (candrāmṛta-mayīṃ dhārām). Die beiden anderen "Frauen" sind die beiden Ida und Pingala genannten Nadis, durch die dieser "Mond-Nektar" gewöhnlich fließt. Der "dritte" (m.) bezieht sich auf Sushumna, den mittleren Energiekanal, durch den die Kundalini aufsteigt, sobald diese erwacht ist.

In der Hatha Yoga Pradipika 3.4) werden sieben Synonyme für Sushumna aufgezählt, darunter auch das männliche Substantiv mahā-pathaḥ ("der große Weg"), auf das sich tṛtīyaḥ hier bezieht:

    suṣumṇā śūnya-padavī brahma-randhraṃ mahā-pathaḥ |
    śmaśānaṃ śāmbhavī madhya-mārgaś cety eka-vācakāḥ || 3.4 ||

"Sushumna ("die überaus Gnädige"), Shunyapadavi ("der Pfad der Leere"), Brahmarandhra ("die Öffnung zum Brahman"), Mahapatha ("der große Weg"), Shmashana ("der Verbrennungsplatz"), Shambhavi ("die zu Shambhu/Shiva gehörige") und Madhyamarga ("der mittlere Weg") - so lauten die Synonyme (Ekavachaka) für Sushumna." (HYP 3.4) 



Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung


Yoga Angebote

Unser Klassiker zum Einsteigen:

Yoga & Meditation Einführung


Yoga lernen im Urlaub:

Yoga Ferienwochen
 


Yoga wie es dir gefällt:

Ashram Individualgast
 


Ayurveda Angebote:

Alles zu Ayurveda & Ayurveda Vegan.


Yoga in deiner Nähe:

Suche dein Stadtcenter oder Ashram


Yoga Bücher online lesen:

Unser Bücherportal


Vegetarische Ernährung:

Infos & Rezepte
 


Yoga Angebote

Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,46 von 5 Sternen 418 Bewertungen auf ProvenExpert.com