Du bist hier: Service / Spiritueller Kalender / 



Spiritueller Kalender 2016
Oktober November Dezember
1/2 Sri Navaratri Puja 1 Bhai Duj 4 Vivah Panchami
2 Mahatma Gandhis Geburtstag 5/6 Chhat Puja (Pratihar Sashthi / Surya Sashthi) 10 Mokshada Ekadasi
Gita Jayanti
7 Saraswati Avahan 9 Kansa Vadh 13 Margashirsha Purnima, Dattatreya Jayanti
8 Saraswati Puja 10 Devutthana Ekadasi 15 Dhanu Sankranti
9 Durga Ashtami 11 Tulasi Vivah 21 Wintersonnenwende
10 Maha Navami 14 Kartik Purnima 24 Heiligabend
11 Dussehra, Vijayadashami 16 Vrischika Sankranti 25/26 Christmas Days
12 Papankusha Ekadasi 21 Kalabhairav Jayanti 25 Chanukka (Lichterfest)
12 Muharram / Aschura 24 Guru Teg Bahadurs Martyrium 25.12
-
01.01
Indische Rituale Ausbildung
15 Ashwin Purnima, Kojagara Puja, Sharad Purnima     31 Silvester
16 Maharishi Valmiki Jayanti        
17 Tula Sankranti        
18/19 Karaka Chaturthi (Karva Chauth)      
22 Ahoi Ashtami        
26 Rama Ekadasi, Govatsa Dwadashi        
28 Kali Chaudas        
29 Naraka Chaturdashi        
30 Divali
Lakshmi Puja
       
31 Govardhan Puja        


Spiritueller Kalender 2017

Intressantes:

  • Sri oder Shri (Devanagari: श्री, IAST; Śrī) ist in Indien und allgemein im Hinduismus eine respektvolle Anrede, unter anderem für Gottheiten und spirituelle Persönlichkeiten. Es steht vor dem eigentlichen Namen.
  • Puja (Sanskrit, f., पूजा, pūjā, [puːʤɑː]) bedeutet in etwa „Verehrung“ oder „Ehrerweisung“. Die Puja gehört – als ein im Idealfall täglich praktiziertes Ritual – im Hinduismus und Buddhismus zu den wichtigsten Bestandteilen des religiösen Alltags. Näheres unter:

Die Feste sind in erster Priorität mit dem Buch "Feste und Feiertage" von Swami Sivananda verlinkt. Die weiteren Feiertage sind in zweiter und dritter Priorität mit Informationen der The Divine Life Society und Yoga Wiki verlinkt.

Das Buch kann man hier online lesen>>

"Die reichhaltige Mythenwelt des Hinduismus wird hier leicht nachvollziehbar erschlossen. So ist es für Liebhaber/innen von Geschichten, Märchen und Mythen gleichermaßen interessant wie für Indienreisende, die hier Erläuterungen zu hinduistischen Gebräuchen und Symbolik finden, wie sie in keinem Reiseführer stehen. Die Feste symbolisieren oft auch bestimmte Aspekte, Stufen oder Phasen des spirituellen Weges, die hier von Swami Sivananda ebenfalls erklärt werden."

Nach oben