Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Goraksha Shataka

 

Vers 76: Dhyana

 

Im Geiste eines Yogis gehen allerlei Gedanken vor sich. Das entschlossene Ausrichten des Geistes auf die Wirklichkeit (des Selbst) wird Meditation genannt.


    सर्वं चिन्तासमावर्ति योगिनो हृदि वर्तते |
    यत्तत्त्वे निश्चितं चेतस्तत्तु ध्यानं प्रचक्षते || ७६ ||


    sarvaṃ cintā-samāvarti yogino hṛdi vartate |
    yat tattve niścitaṃ cetas tat tu dhyānaṃ pracakṣate || 76 ||

    sarvam chinta-samavarti yogino hridi vartate |
    yat tattve nishchitam chetas tat tu dhyanam prachakshate || 76 ||


Wort-für-Wort-Übersetzung

    sarvam : ein ganzer, allerlei, allerhand (Sarva)
    cintā-samāvarti : Trubel ("Wiederkehr", Samavartin) von Gedanken (Chinta)
    yogino : eines Yogis (Yogin)
    hṛdi : im Herzen, im Geiste, im Sinne (Hrid)
    vartate : geht vor sich, geht um (vṛt)
    yat : das ("was" Yad)
    tattve : auf das Selbst, die Wirklichkeit, das Sosein (Tattva)
    niścitam : entschlossen, entschieden (gerichtet, Nishchita)
    cetas : (ein) Bewusstsein, Sinn, Geist (Chetas)
    tat : das (Tad)
    tu : aber (Tu)
    dhyānam : Meditation (Dhyana)
    pracakṣate : heißt ("ist benannt", pra + cakṣ)

Anmerkung: In Vers 89 wird erklärt, dass der Begriff tattva ("Prinzip, Sosein, Wirklichkeit") in diesem Text auch im Sinne von Atman ("Selbst") verwendet wird. 



Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung


Yoga Angebote

Unser Klassiker zum Einsteigen:

Yoga & Meditation Einführung


Yoga lernen im Urlaub:

Yoga Ferienwochen
 


Yoga wie es dir gefällt:

Ashram Individualgast
 


Ayurveda Angebote:

Alles zu Ayurveda & Ayurveda Vegan.


Yoga in deiner Nähe:

Suche dein Stadtcenter oder Ashram


Yoga Bücher online lesen:

Unser Bücherportal


Vegetarische Ernährung:

Infos & Rezepte
 


Yoga Angebote

Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,46 von 5 Sternen 418 Bewertungen auf ProvenExpert.com