Du bist hier: Krishnananda / Antwort auf deine Fragen / 28. Religiöses Bewusstsein / 

Swami Krishnananda - Antwort auf deine Fragen

Swami Krishnananda:

Antwort auf deine Fragen

Kapitel 28

Religiöses Bewußtsein

Jose: Swamiji, ist Religion für ein religiöses Bewußtsein notwendig?

Swamiji: Jeder, der etwas Höheres über sich fühlt, ist ein religiöser Mensch. Religion bedeutet, daß man ein Höheres Bewußtsein über oder jenseits von sich selbst fühlt. Das ist alles. Man braucht keine Religion, wenn man sich vollkommen fühlt und wenn es nichts über oder jenseits von einem selbst gibt. Dies ist eine einfache psychologische Standortbestimmung. Wenn Du Dir allerdings bewußt bist, daß es etwas über oder jenseits von Dir gibt, das größer oder mehr ist als Du selbst es bist, das Dich durchdringt und das Du gerne erreichen möchtest, dann handelt es sich dabei um Religion. Wenn Du möchtest, kannst Du es auch als religiöses Bewußtsein bezeichnen.

Nun fragst Du danach, ob es notwendig ist, religiös zu sein. Der Weg, auf dem Du Dich tagtäglich im Lichte des Bewußtseins in dieser Welt bewegst, ist Religion. Es gibt ein Bewußtsein, das Dein tägliches Leben beeinflußt und dem entsprechend Du Dich auf besondere Art und Weise verhältst. Dein Verhalten, Deine Führung und Handlungsweise werden durch dieses Bewußtsein bestimmt, wobei das eine die Ursache und das andere die Wirkung ist. Man kann sagen, daß einerseits das religiöse Bewußtsein die Ursache und andererseits die Religion die Wirkung ist. Sie gehören zusammen, denn das eine kann nicht ohne das andere sein.

Jose: Aber ist Religion für die religiöse Erfahrung erforderlich?

Swamiji: Erfahrung bedeutet nichts anderes als der direkte Eintritt in das religiöse Bewußtsein. Gegenwärtig entspricht Dein religiöses Bewußtsein nur einer Idee. Diese Idee ist im Augenblick noch nicht zu Deinem „Selbst“ geworden. Wenn ES zu Deinem Selbst wird, dann wirst Du ES erfahren. Dies ist ein weiterer Schritt auf eine höhere Ebene, die sich über dem bloßen Bewußtsein befindet. Zuerst ist ES eine außenstehende Offenbarung, dann ist es eine konzeptionelle metaphysische Grundlage und schließlich eine tatsächliche Erfahrung. Man kann sagen, daß es drei Entwicklungsstufen sind.

Religiös zu sein bedeutet, ein Bewußtsein über das eigene endliche Selbst zu haben, mit dem wachsenden Verlangen, über diese Grenzen des eigenen Selbst’ hinauszuwachsen. Wer fühlt sich nicht begrenzt? Auf diese Weise hat jeder ein Bewußtsein dafür, was jenseits dieser Grenzen ist, die er überschreiten möchte. Das ist Religion.



Beratung und Anmeldung


Yoga Seminare
Entdecke die Vielfalt von
Yoga und Meditation
 
  Yoga Seminare

 

Yogalehrer werden?
4 Wochen intensiv
jeden Monat neu
  Yogalehrer Ausbildung


Die Community
Yoga Videos und Audios
Austausch mit Gleichgesinnten
  Mein.yoga-vidya.de


Yoga Vidya Blog
News von Yoga Vidya
Mantren, Inspiration, Rezepte
  Immer informiert


Yoga Wochenende
Günstige Einführungsseminare
Jedes Wochenende
  Online buchen


Sevaka gesucht
Mitarbeiten und Mithelfen
in den Yoga Vidya Seminarhäusern
   Lerne uns kennen


Online Gewinnspiel
Frage beantworten
Yoga Seminar gewinnen (BM)
  Teilnehmen