Du bist hier: Kundalini Erweckung / Kundalini Prozess / 

Katalog anfordern
Online Anmelden
Beratung und Anmeldung

Steuerung des Kundalini-Prozesses

Wenn du dich in einem Kundalini-Prozess befindest, kannst du nach einer Weile lernen, den Prozess zu steuern.

Lass zunächst los

Prana-AktivierungZu Anfang ist es wichtig, dass du alles einfach geschehen lässt, dich hingibst, loslässt. Mache es wie bei einer Prana-Aktivierung: Versuche, den Körper ruhig zu halten, soweit das ohne Verspannungen möglich ist. Wenn die Kundalini stark wird, kannst du die Reinigungsmanifestationen nicht ohne Verspannungen beherrschen und solltest sie deshalb geschehen lassen.

Lerne, den Kundalini Prozess zu steuern

Nach einer Weile solltest du aber lernen, den Prozess zu steuern. Manche Menschen steigern sich in die Kundalini-Manifestationen hinein. LotusIrgendwann ist es nicht mehr die Kundalini, die den Körper automatisch in Asanas gehen lässt, sondern das eigene Unterbewusstsein, das Bestätigung von außen sucht. Manche Menschen mit Kundalini-Erweckungserfahrungen fühlen sich als etwas Besonderes, als etwas Besseres. Bewusst oder unbewusst neigen sie dazu, kleine Energieempfindungen gleich zu einem dramatischen Ausdruck zu führen. Halte dir vor Augen: Alle äußerem Manifestationen sind letztlich nur Zeichen der Reinigung. Wenn die Kundalini ihr Werk der Reinigung getan hat, wirst du langsam ruhiger werden.

Nimm Rücksicht auf andere

Wenn du in einer Gruppe übst, solltest du auch Rücksicht auf die Menschen um dich herum nehmen: Manche sind beunruhigt, wenn jemand in unkontrollierte Hyperventilation oder wilde Bewegungen verfällt. Manche werden von der Energie angesteckt, geraten in Trance und ahmen nach. Ich war schon in Meditationsgruppen, wo fast eine Art kollektive Hysterie entstanden ist (allerdings waren die Menschen nachher wieder ganz normal). Wenn du merkst, dass Energiemanifestationen kommen wollen und es Die Hindu Trinitätnicht der richtige Moment ist, dann stehe auf, atme tief mit dem Bauch und bete zur Göttlichen Mutter. Eventuell hilft es, spazieren zu gehen, oder etwas Schweres zu essen. Oder du gehst in einen anderen Raum, wo du dann die Kraft wirken lassen kannst. In der mittleren Phase kannst du durchaus lernen, Raum und Zeit selbst zu bestimmen, wann die Erfahrung heftig werden kann. In der fortgeschritteneren Phase versuche, physisch ruhig zu sein. Lasse die Energie nur noch innerlich wirken und erfreue dich der großen Wonne und des Friedens.

Nach oben

Katalog anfordern
Online Anmelden
Beratung und Anmeldung