Du bist hier: Götter und Meister / Hinduistische Götter / Dhanvantari

Dhanvantari

Dhanvantari ist der Urvater des Ayurveda. Er gilt als Inkarnation von Vishnu. Er manifestierte sich, als die Devas und Asuras den Milchozean quirlten. Er überbrachte den Devas den Nektar der Unsterblichkeit und der Menschheit das Wissen des Ayurveda. Als Überbringer des Nektars der Unsterblichkeit, Amrita, wird er heute noch angerufen.

Dhanvantari - der Ayurveda Heilgott

Als Überbringer des Amrita, des Nektars der Unsterblichkeit, gilt Dhanvantari als mythologischer Begründer des Ayurveda Systems.

Auch heute noch wird im traditionellem Ayurveda Dhanvantaris Segen vor Heilbehandlungen erbeten.

Als Inkarnation Vishnus, dem Erhalter,  brachte er den Devas den Nektar der Unsterblichkeit, das Amrita, & übertrug durch wenige Tropfene einigen heutigen Ayurveda Heilpflanzen ihre Heilkraft.

Die Engelswesen, oder auch Devas, erhielten die Unsterblichkeit.

Als Dhanvantari unter zu einem späterem Zeitpunkt unter dem selben Namen ein erneutes Mal inkarnierte, brachte er Legenden zu Folge den Menschen das Wissen des Ayurveda. Das Wissen über Ayurveda wurde Dhanvantari von Brahma übertragen.

Er gilt deshalb auch als Heilsgott, Götterarzt oder auch  Beschützer der Heilkunst.  Es heißt, als Sohn des  Dirghatamas sei er als der geboren worden, dessen "Natur von menschlichem Leid befreit" worden sei. Auch wird Dhanvantari selbst  als "Amrita" bezeichnet, als "der Unsterbliche".

Quelle: Yoga Vidya Vorträge Youtube, Yoga Wiki

Nach oben

Dhanvantari & das Quirlen des Milchozeans

Im Mythos vom Quirlen des Milchozeans, einem der bekanntesten indischen Mythen, birgt Dhanvantari als Inkarnation Vishnus & Heilgott einen Krug voller "Amrita", dem Nektar der Unsterblichkeit.

Er erhält das Amrita von Mohini, einer weiblichen Inkarnation Shivas.

Nachdem das Quirlen des Milchozeans zuerst einige großartige Gaben, Fähigkeiten, als auch die Göttin Lakshmi hervorbrachte, brachte es auch Hallahalla, ein furchtbares Gift, sowie das göttliche Amrita, den Nektar der Unsterblichkeit hervor.

Mit diesem Krug voller Amrita wird Dhanvantari meist auch in seinen Abbildungen dargestellt.

So wie Dhanvantari den Devas den Nektar der Unsterblichkeit brachte, so brachte er der Menschheit das Wissen des Ayurveda. Begründet durch den Mythos des Quirlen des Milchozeans gilt Dhanvantari deshalb als der Begründer des Ayurveda Systems.

Lerne hier mehr über den Mythos & seine Bedeutung: Yoga Wiki: Mythos vom Quirlen des Milchozeans

Nach oben

Sukadev vom Mythos des Quirlen des Milchozeans

Dhanvantari als Inkarnation Vishnus

Als Inkarnation Vishnus, dem Erhalter, so wird auch Dhanvantari oft mit blauer Hautfarbe, vierarmig und mit Krone auf seinem Haupt dargestellt. Zusätzlich dazu hält er meist auch einen Krug, gefüllt mit dem kostbarem Amrita in Händen.

Bemerkenswert ist durchaus auch, dass Vishnu im Mythos vom Quirlen des Milchozeans gleich mehrfach auftritt. Erst als "Kurmavata", alsSchildkröten Avatar, später dann als Dhanvantari. In beiden Manifestationen bzw. Inkarnationen entspricht er jedoch seiner Rolle als der Erhaltende.

Weitere Erwähnungen Dhanvantaris

Eine andere Name für Dhanvantari lautet Sudhapani - "Der, welcher Nektar in seinen Händen trägt".

Als vedische Gottheit, werden ihm insbesondere in der Abenddämmerung Opfergaben gebracht. Auch gilt Dhanvantri als ein Beiname von Surya, dem Sonnengott.

Die Begriffe Dhanvantari und Amrita  werden teilweise als ein und das selbe verwendet und tragen die Bedeutung: Der Unsterbliche.

Quelle: Yoga Wiki

Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,52 von 5 Sternen 582 Bewertungen auf ProvenExpert.com