Du bist hier: Kundalini Übungen / Kriya Yoga / 

Katalog anfordern
Online Anmelden
Beratung und Anmeldung

Kriya Yoga

Kriya Yoga ist ein Teil des Kundalini Yogas. Kombinierte Energie-Erweckungs-Übungen werdan auch als Kriyas bezeichnet. Man kann sogar sagen, dass Kriya Yoga und Kundalini Yoga das gleiche ist.Im Hatha-Yoga sind Kriyas Reinigungsübungen. Kriya heißt wörtlich „Handlung“ bedeutet.

Eine Kundalini-Yoga-Kriya wäre beispielsweise Folgendes: „Rolle die Zunge nach hinten. Drehe die Augen leicht nach oben (das geht natürlich beim Lesen schlecht…) Stelle dir vor, dass beim Einatmen Energie an der Vorderseite des Körpers von oben nach vorne unten fließt. Wiederhole dabei das Mantra So. Beim Ausatmen ziehe die Beckenbodenmuskeln zusammen (Mula-Bandha), stelle dir vor, dass die Energie beim Ausatmen als Licht durch die Wirbelsäule nach oben zum Scheitel fließt, und wiederhole dabei das Mantra Ham.“ Diese Form des kreisförmigen Atems wäre eine sehr wirkungsvolle Kriya, um das Prana in Bewegung zu bringen.

Swami YoganandaIn diesem Sinne ist der Kriya-Yoga der Tradition von Swami Yogananda eine Form des Kundalini-Yoga, wobei die Techniken dann über ein Einweihungsritual noch besonders aufgeladen sind. So ist auch das Phänomen „Kriyavati“ zu verstehen, welches bei Kundalini-Erweckungen entstehen kann: Der Körper nimmt von sich aus bestimmte Positionen ein, Atemübungen, spezielle Zungenhaltungen und sogar Mantras geschehen von selbst.

Vielleicht sind alle Hatha-Yoga-Übungen so von selbst entstanden – in Menschen, deren Kundalini erweckt wurde und sie in die diversen Körperübungen geführt hat.

Katalog anfordern
Online Anmelden
Beratung und Anmeldung

Blogeinträge zum Thema Kundalini