Du bist hier: Neustadt / Einführung / 

Einführung

Was ist Yoga?

Viele Menschen verbinden mit dem Wort Yoga entweder Gesundheit und Fitness oder anmutig wirkende Körperstellungen und Entspannung. Das stimmt, aber Yoga umfasst noch viel mehr.

Das Wort Yoga kommt aus dem indischen Sanskrit und bedeutet "Verbindung" oder "Einheit". Yoga ist eine universelle Praxis zu persönlichem Wachstum.

Der ideale Einstieg ist das Hatha Yoga. Es bietet viele Bestandteile wie Körperübungen, Atemübungen,Tiefenentspannung und Meditation. Im weiteren Sinne gehören auch gesunde Ernährung und positives Denken dazu.

Im Yoga gibt es verschiedene Richtungen. Bei Yoga Vidya lernst du den ganzheitlichen Yoga in der Tradition von Swami Sivananda. Dieser Yoga vereint verschiedene Yoga Wege für die Entwicklung der ganzen Persönlichkeit des Menschen.

Wer kann Yoga üben?

Grundsätzlich kann jeder Yoga üben: Kinder und Senioren, Frauen und Männer, Gesunde und Erkrankte. Denn je nach körperlicher Verfassung und Lebensumstände können die Übungen angepasst werden. Falls du Beschwerden hast, berate dich zunächst mit deinem Arzt oder Physiotherapeuten.

Was bringt dir Yoga?

Yoga tut gut, macht Spaß und fördert die Gesundheit. Es gilt als eine der besten Methoden zur Stressbewältigung. Das ist wissenschaftlich nachgewiesen. Verspannungen lösen sich, wodurch stressbedingte Rücken- Nacken- und Kopfschmerzen gelindert werden oder gar nicht erst entstehen. Die Abwehrkräfte und das Immunsystem werden gestärkt. Yoga erhöht spürbar die Energie, entwickelt geistige Klarheit und Konzentration, fördert Gelassenheit und innere Ruhe. 

Wie mit Yoga anfangen?

Unsere offenen Yogastunden, kannst du flexibel, ohne Voranmeldung einzeln, mit Karte, Monats- oder Jahres-Abo besuchen.

Die Probestunde bietet Gelegenheit das Zentrum und die Praxis des Ganzheitlichen Yoga kennen zu lernen.

Die Yoga-Kurse finden einmal pro Woche zur festgelegten Zeit statt. Du kannst beliebig oft Kurse besuchen, die Kurse sind fortlaufend. 

Wie sieht eine Yogastunde aus?

Eine klassische Yogastunde dauert 90 Minuten. Um erst einmal Abstand vom Alltag zu gewinnen, beginnt die Stunde mit einer 5-10 minütigen Anfangsentspannung.

Es folgen Atemübungen (Pranayama) um die Energien des Körpers zu aktivieren und harmonisieren. Zudem erhöht Pranayama das Lungenvolumen und den Sauerstoffgehalt im Körper.

Vorbereitende Aufwärmübungen, der Sonnengruß und die wichtigen Yoga-Stellungen (Asanas) machen den Hauptteil der Yogastunde aus.

In die Asanas gehst du langsam und bewusst, hälst die Position mit Konzentration und löst sie dann mit ruhigen Bewegungen achtsam auf.

Die Yogastunde endet mit einer geführten Tiefenentspannung. So kehrst du gestärkt und mit neuer Kraft zurück in den Alltag.