Du bist hier: Yoga Schriften / Das große Yoga Vidya Puja Buch / Narayana Sukta

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Das große Yoga Vidya Puja Buch

Nārāyaṇa Sukta

śrī-viṣṇu

om
sahasra-śīr(a)ṣaṃ devaṃ ' viśvākṣaṃ viśva-śam-bhuvam।
viśvaṃ nārāyaṇaṃ devam ' akṣaraṃ paramaṃ padam॥ 1॥

1. om. Wir meditieren über Nārāyaṇa, der das unendliche Bewusstsein ist, der universelle Zeuge, die Quelle allen Segens des Universums, das kosmische Selbst, aus sich selbst heraus strahlend, unzerstörbar und der höchste Wohnort des Friedens.

viśvataḥ paramān nityaṃ ' viśvaṃ nārāyaṇaṃ harim।
viśvam evedaṃ puruṣas ' tad viśvam upajīvati॥ 2॥

2. Wir meditieren über Nārāyaṇa, der sich jenseits des Universums befindet. Er ist die ewige, alles durchdringende Wahrheit und der Vergeber von allen Fehlern. Er ist in Wahrheit das gesamte Universum. Er ist auch die Stütze des gesamten Kosmos.

patiṃ viśvasyātmeśvaraṃ ' śāśvataṃ śivam acyutam।
nārāyaṇaṃ mahā-jñeyam ' viśvātmānaṃ parāyaṇam॥ 3॥

3. Wir meditieren über Nārāyaṇa, der der Herr des Universums ist, der Herr aller Seelen, ewiger Wohnort des Segens, unsichtbar, das höchste Ziel, nach dem gesucht werden soll, die universelle Seele und der höchste Wohnort der Ruhe.

nārāyaṇa paro jyotir ' ātmā nārāyaṇaḥ paraḥ।
nārāyaṇa paraṃ brahma-tattvaṃ nārāyaṇaḥ paraḥ।
nārāyaṇa paro dhyātā ' dhyānaṃ nārāyaṇaḥ paraḥ॥ 4॥

4. Nārāyaṇa ist das höchste Licht. Nārāyaṇa ist die transzendentale Wahrheit. Nārāyaṇa ist das kosmische Selbst. Nārāyaṇa ist das höchste Ziel, über das meditiert werden soll; ja Nārāyaṇa selbst ist die große Meditation.

yac ca kiñcij jagat sarvaṃ ' dṛśyate śrūyate' pi vā।
antar bahiś ca tat sarvaṃ ' vyāpya nārāyaṇaḥ sthitaḥ॥ 5॥

5. Was auch immer gesehen oder gehört wird, Nārāyaṇa durchdringt alles und umgibt alles.

anantam avyayaṃ kaviṃ ' samudre'ntaṃ viśva-śambhuvam।
padma-kośa-pratīkāśaṃ ' hṛdayaṃ cāpy adho-mukhaṃ॥ 6॥

6. Wie eine Lotosblumenknospe zeigt unser Herz mit dem Gesicht nach unten.* Wir meditieren über Nārāyaṇa in unserem Herzen. Er ist unendlich, unverwundbar, allwissend, das Leben allen Lebens, die Ursache des universellen Segens.

*Während der Meditation zeigen alle Lotos oder Chakras aufblühend nach oben.

adho niṣṭyā vitastyānte ' nābhyām upari tiṣṭhati।
jvāla-mālākulaṃ bhātī ' viśvasyāyatanaṃ mahat॥ 7॥

7. Unterhalb der Halswurzel und rund dreißig Zentimeter oberhalb des Nabels befindet sich unser mystisches Herz. Nārāyaṇa leuchtet dort, umgeben von einer Flammengirlande.

santataṃ śilābhis tu ' lambaty ā-kośa-sannibham।
tasyānte suṣiraṃ sūkṣmaṃ tasmint sarvaṃ pratiṣṭhitam॥ 8॥

8. Der Herzlotos sitzt dort, als ob er von tausenden von nāḍīs umgeben wäre. Der subtilste der Wirbelkanäle [suṣumṇā] befindet sich in unmittelbarer Nähe. In diesem Hauptenergiekanal ist alles [Leben].

tasya madhye mahān agnir ' viśvārcir viśvato-mukhaḥ।
so' gra-bhug vibhajan tiṣṭhann ' āhāram ajaraḥ kaviḥ।
tiryag ūrdhvam adhaś-śāyī ' raśmayas tasya santatā॥ 9॥


9. Am Nabelzentrum [i. d. Mitte der suṣumṇā nāḍī] befindet sich ein strahlendes, alles durchdringendes kosmisches Feuer. Dieses Feuer verdaut alle Nahrungsmittel und ernährt den Körper, indem die Energie in alle Körperteile verteilt wird. Dieses Feuer ist Weisheit und unerschöpflich. Seine Strahlen breiten sich über den ganzen Körper aus.

santāpayati svaṃ deham ' āpāda-tala-mastakaḥ।
tasya madhye vahni-śikhā ' aṇīyordhvā vyavasthitaḥ॥ 10॥

10. Dieses kosmische Feuer hält den gesamten Körper durch die Prinzipien des Lebens warm. In der Mitte dieses kosmischen Feuers befindet sich die subtilste Flamme, die nach oben zeigt.

nīla-toyada-madhya-sthād-vidyul-lekheva bhāsvarā।
nīvāra-śūkavat tanvī ' pītā bhāsvaty aṇūpamā॥ 11॥

11. Diese Flamme strahlt wie eine elektrische silberne Linie, durch deren Mitte ein wolkenartig dunkelblauer Strom fließt. Sie [die Flamme] ist feinstofflich, gelblich und winzig wie ein Atom.

tasyāḥ śikhāyā madhye ' paramātmā vyavasthitaḥ।
sa brahmā sa śivaḥ sa hariḥ sendraḥ '
so' kṣaraḥ paramaḥ svarāṭ॥ 12॥

12. In der Mitte dieser kosmischen Flamme befindet sich unser Nārāyaṇa [hier: göttlicher Funke]. Wirklich, Er ist brahman. Er ist Śiva. Er ist Indra. Er ist unzerstörbar. Er ist jenseits dieses Universums und das höchste Allmächtige.

ṛtaṃ satyaṃ paraṃ brahma ' puruṣaṃ kṛṣṇa-piṅgalam।
ūrdhva-retaṃ virūpākṣaṃ' viśva-rūpāya vai namo namaḥ॥ 13॥

13. Wieder und wieder verehren wir dieses Wesen in allen Formen, das die Wahrheit, das Gesetz, das höchste Absolute ist, diesen Purusha von blau- gelber Farbe, die geballte Kraft, Ihn, der alles sieht.

nārāyaṇāya vidmahe ' vāsudevāya dhīmahi।
tanno viṣṇuḥ pracodayāt॥ 14॥

14. Mögen wir Nārāyaṇa verwirklichen, den himmlischen Vater. Lass uns auf Seinen Aspekt von Vāsudeva [dem Licht aller Geschöpfe] meditieren. Möge uns Viṣṇu erleuchten.

viṣṇor nu kaṃ vīryāṇi pra vocaṃ
yaḥ pārthivāni vimame rajāṃsi।
yo askabhāyad uttaraṃ sadhasthaṃ
vicakramāṇas tredhoru-gāyaḥ॥ 15॥

viṣṇo rarāṭam asi, viṣṇoḥ pṛṣtham asi,
viṣṇoḥ śnyaptre stho, viṣṇos syūr asi,
viṣṇor dhruvam asi, vaiṣṇavam asi viṣṇave tvā॥ 16॥

oṃ śāntiḥ śāntiḥ śāntiḥ॥


Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung


Yoga Angebote

Unser Klassiker zum Einsteigen:

Yoga & Meditation Einführung


Yoga lernen im Urlaub:

Yoga Ferienwochen
 


Yoga wie es dir gefällt:

Ashram Individualgast
 


Ayurveda Angebote:

Alles zu Ayurveda & Ayurveda Vegan.


Yoga in deiner Nähe:

Suche dein Stadtcenter oder Ashram


Yoga Bücher online lesen:

Unser Bücherportal


Vegetarische Ernährung:

Infos & Rezepte
 


Yoga Angebote

Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,47 von 5 Sternen 430 Bewertungen auf ProvenExpert.com