Du bist hier: Hamburg / Workshops / 

Die ethische Basis des Yoga fühlen : Aufstellungen zu Yamas und Niyamas

Aufstellungen zu Forschungsfragen oder Lehrinhalten, so wird lernen durch sehen, fühlen und erleben möglich und kann anders und tiefer verankert werden.

An diesem Nachmittag geht es um die Grundwerte des Yoga, die Orientierung geben zum Umgang mit anderen und sich selbst. Ahimsa, die All-Liebe oder Gewaltfreiheit, ist im Yoga der höchste Wert. Werte sind die Basis allen Handelns, oder können es sein, wenn Ängste und andere Hindernisse transformiert werden. Fragen, die behandelt werden können sind zum Beispiel:
Was brauche ich/ die Menschheit/ eine bestimmte Gruppe oder Organisation um Ahimsa/ Satya/ all die anderen Werte mehr leben zu können?
Wie ist mein Verhältnis zur Disziplin (Tapas)/ Zufriedenheit(Santosha)/...?

Wir werden je nach Länge der Aufstellungen 2-4 Prozesse an diesem Nachmittag erleben.

Den Abschluß bildet eine halbstündige Tiefenentspannung mit Yoga Nidra.

Für die Teilnahme benötigt ihr keine Vorkenntnisse, der Workshop ist sowohl für Yoga-Anfänger geeignet, wie auch für Yoga Erfahrene!

Samstag 21. April 2018, 14:00 - 18:00 Uhr
45€, ermäßigt 40€

Nilufar Dipa Zand
Hebamme, Yogalehrerin nach Yoga Vidya, und Wegbegleiterin der neuen Zeit (Familien- und Organisationsaufstellerin )

Yoga Flow mit Jnana Devi

Yoga Flow ist ein fließender Hatha-Yoga-Stil. Getragen vom natürlichen Atemrhythmus werden Asanas auf harmonische Weise miteinander verbunden. Die Flows sind mal langsam und besinnlich, mal dynamisch und kraftvoll. Der Einsatz von Musik, Klängen und Mantras erweckt die Sinne und bringt deine Energie zum fließen.

Für die Teilnahme benötigt ihr keine Vorkenntnisse, der Workshop ist sowohl für Yoga-Anfänger geeignet, wie auch für Yoga Erfahrene! Am besten gleich anmelden und zusammen viel Spass haben!

Sonntag 22. April, 14:00 – 17:00 Uhr
40€, ermäßigt 35€

Jnana Devi, Jessica Heinrich, Yogalehrerin, Asana Flow Trainerin und Fitnesstrainerin

Nach oben

Slow Down Yoga

Mit Slow Down Yoga gehst du einen Weg der bewussten Entschleunigung und Entspannung. Mit Hilfe von ausgesuchten Atem- und Körperübungen sowie Meditationen beruhigst du deinen Körper, deinen Geist und dein Energiesystem und balancierst dich aus. Du kommst auf ein „Tempo“, welches dir persönlich angemessen ist und dich wieder deine eigene Mitte finden lässt. Slow Down Yoga ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeigne.

Samstag, 1. September, 10:00 – 13:00 Uhr
40€, ermäßigt 35€

Premajyoti Schumann
Yogalehrerin (BYV), Yogatherapeutin, Gesundheitsberaterin (GGB), NLP-Practitioner, Tanztherapeutin, Meditations-und Entspannungskursleiterin, Fastenkursleiterin. Premajyoti ist langjährige Sevaka und u. a. hat das Yoga Vidya Center in Essen geleitet. Ihre Stärken sind eine klare Unterrichtsstruktur und die therapeutische Unterstützung Ratsuchender. Letztlich hat sie sich auf Yin- und Slow Down Yoga spezialisiert.

Nach oben

Sati-Yoga

Sati-Yoga bezeichnet eine Übungsform des Hatha-Yogas, bei der der Fokus auf dem vergegenwärtigen des momentanen Augenblicks gelegt ist. In dieser besonderen Yogastunde wirst du durch den Wechsel von gezielt achtsamkeitsbezogenen Ansagen und Stille zum spüren und beobachten angeleitet. In dieser Achtsamkei entsteht ein Raum der Transformation und Heilung.

Sonntag 30. September, 10:00 – 13:00 Uhr
40€, ermäßigt 35€

Stefan Adinath Zöller:
Yoga Lehrer, Yoga Lehrer-Ausbilder, Yoga-Personal-Trainer, Achtsamkeitspraxis-Lehrer, Erzieher

Nach oben

Kinderyoga für Erwachsene

Du erlebst ganz praktisch eine Yogastunde für Kinder und erhältst Inspiration für deine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, deinen Schülern und Kindern. Auch wenn du selber kein Kinder-Yoga unterrichten möchtest, bist du eingeladen teil zu nehmen um wieder mit „deinem inneren Kind“ in Kontakt zu treten. Praxis und Spaß stehen im Vordergrund.

Sonntag 30. September, 14:30 – 17:30 Uhr
40€, ermäßigt 35€

Beide Workshops mit Adinath zusammen 70 €, ermäßigt 60 €

Stefan Adinath Zöller, Beschreibung siehe oben

Nach oben

Kausalmassage

Mit diesem Workshop kannst Du das Bewusstsein für deinen Körper und für deine blockierten Emotionen fördern. Manche Menschen wohnen in ihren Körpern, wie in Schmerzgefängnissen. Bewegungen können aufgrund von körperlichen Verhärtungen und Schmerzen nicht vollständig oder kaum ausgeführt werden.

Warum?

Die Antwort liegt in vielen Fällen darin, dass der menschliche Körper unbewusst als Abwehrmechanismus benutzt wird: Unwillkommene Gedanken, Gefühle und Empfindungen werden durch Muskelanspannungen des Körpers unterbrochen. Manche Wahrnehmungsinhalte werden im wahrsten Sinne des Wortes „verkniffen“.

Um die unwillkommene Wahrnehmung zurückzuhalten, muss die Anspannung aufrechterhalten werden. Dabei entstehen zeitweilige oder sogar chronische Spannungen, unter denen Menschen leiden und zu denen auch die sogenannten Spannungskopfschmerzen gehören können. Die Haut ist ein weiteres Organ, das unter feinen Anspannungen und damit einhergehender verminderter Durchblutung und dem Gefühl der Unbelebtheit leiden kann.

Für diesen Workshop sind keine Vorkenntnisse erforderlich! Empfehlenswert auch für Auszubildende und Weitergebende!

Sonntag, 21. Oktober 2018 10:00 – 13:00 Uhr

40€, ermäßigt 35€

Erkan Batmaz ist Yoga- und Meditations-Lehrer.
Als Praxisleitfäden zur Erweiterung des Bewusstseins hat er das Räkel Yoga, die Kausalmassage, die Kundalini Yoga Sutra und die Yoga Sutra Meditation entwickelt. Er praktiziert und unterrichtet den Integralen Yoga und ist bestrebt, auf dem Weg zur Bewusstwerdung keine »blinden Flecken« zu hinterlassen.

Nach oben

Räkelyoga

Beim Räkel-Yoga machen wir uns den natürlichen Räkel-Impuls zunutze und befreien unsere Körper anhand einer Übungsreihe mit kreativ-natürlichen Befreiungs-Bewegungen von Fuß bis Kopf von Verspannungen und Blockaden.

Die Ursachen für viele Spannungsschmerzen liegen in der unbewussten Verwendung des Körpers als Abwehrmechanismus: Bei unwillkommenen Emotionen beginnt sich der Körper an zu spannen, um Energieflüsse, die diese Emotionen transportieren, zu unterbrechen.

Beispiele hierfür sind das Anspannen des Körpers und Verziehen des Gesichtes, wenn man sich gerade gestoßen hat oder das Zusammenkauern des Bauches, wenn emotionale Schmerzen vorhanden sind. In allen Fällen wird unbewusst versucht, unwillkommene Emotionen zu unterdrücken.

Durch unbewusste Anspanunngen des Körpers verstellt sich die Position der Gelenke und damit des gesamten Skeletts. Der Körper wirkt krumm, asymmetrisch und fühlt sich verrenkt an. Werden durch Räkel-Yoga Spannungen gelöst, kann sich der Körper wieder einrenken.

Die Übungen erweitern und vertiefen unser Räkel-Verhalten und machen uns seiner lösenden und befreienden Funktion bewusst. Dabei erkennen wir eine Landkarte unserer individuellen Blockaden-Muster.

Die Bewegungen entsprechen dem natürlichen Verhalten des Menschen sind effektiv und für jeden geeignet.

Sonntag, 21. Oktober 2018 14:30 – 17:30 Uhr

40€, ermäßigt 35€

Beide Workshops mit Erkan zusammen 70€, ermäßigt 60€

Keine Vorkenntnisse erforderlich! Empfehlenswert auch für Auszubildende und Weitergebende!

Erkan Batmaz, siehe Beschreibung oben

Nach oben

Yoga Vidya Hamburg

Yoga Vidya Hamburg e.V.
Am Winterhuder
Marktplatz 6-7 (im Forumer Einkaufszentrum, 4.Stock rechts)
22299 Hamburg
E-Mail: hamburg(at)yoga-vidya.de

telefonisch erreichbar unter

040 46 96 19 840

IBAN: DE21200505501207123041

BIC: HASPDEHHXXX

Yoga Vidya Hamburg - Harburg

 

Bitte beachten!

Bei allen Workshops:

Vorkasse in voller Höhe mind. 4 Wochen vor dem Termin gilt als Anmeldebestätigung.

Bei Absage bis 14 Tage vorher gibt es das volle Geld zurück. Danach 50%.

Bei Absage unsererseits gibt es volles Geld zurück.

Mindestens 12 Teilnehmer pro Workshop!

Bankverbindung


IBAN: DE21200505501207123041

BIC: HASPDEHHXXX

Verwendungszweck (Name, Titel und Datum des Seminars)

 

Infoabende für Yogalehrer und Satsang sind kostenlos. Wir freuen uns immer über Spenden.



Programm Workshops 2018