Du bist hier: Nadis und Chakras / Swara Yoga / 

Beratung und Anmeldung

Swara Yoga ist die praktische Anwendung des Wissens um die drei Nadis im Alltag

Swara-Yoga ist ein faszinierender Teil von Kundalini-Yoga. Swara heißt „Fluss“, „Nasenlochatem“, „Betonung“. Swara Yoga beschäftigt sich mit der Verbindung der Nasenlochdominanz mit den drei Haupt-Nadis und mit der praktischen Anwendung dieses Wissens.

Ida, Pingala und Sushumna Nadis

Ida, Pingala und Sushumna spielen dabei eine besondere Rolle. Prana fließt abwechselnd vornehmlich durch einen der drei Kanäle, die meiste Zeit durch Ida oder durch Pingala. Je nachdem, durch welchen der beiden Kanäle Prana vorrangig fließt, manifestiert sich das Prana als Sonnen- oder als Mondenergie.

Nadi-Test

Es gibt einen einfachen Test, um herauszufinden, ob momentan gerade Ida oder Pingala offener ist: Ist das linke Nasenloch stärker offen, so fließt Prana stark durch Ida-Nadi und die Mondenergie ist besonders aktiv. Ist das rechte Nasenloch stärker offen, so fließt Prana durch Pingala; die Sonnenergie ist besonders aktiv. Meist ist es leicht spürbar, welches Nasenloch offener ist. Manchmal ist der Unterschied minimal. Dann kann man zwei einfache Tests machen, um trotzdem zu spüren, welches Nadi gerade offener ist: Halte den Handrücken etwa fünf Zentimeter vor die Nase. Atme vollständig und zügig aus. Meist spürst du am Handrücken, auf welcher Seite der Atem stärker ausströmt. Zweite Möglichkeit: Schließe das rechte Nasenloch mit dem rechten Daumen. Atme mehrmals hintereinander stoßweise durch das linke Nasenloch aus. Dann schließe das linke Nasenloch mit dem rechten Ringfinger. Atme mehrmals hintereinander stoßweise durch das rechte Nasenloch aus. Du wirst so sehr schnell spüren, welches Nasenloch offener ist.

Nadi und Nasenlochdominanz

Normalerweise wechselt die Nasenlochdominanz alle ein bis zwei Stunden. So ist bei den meisten Menschen ein bis zwei Stunden lang die Sonnenergie aktiver, dann ein bis zwei Stunden lang die Mondenergie und so weiter. Beim Wechsel von Ida zu Pingala beziehungsweise von Pingala zu Ida gibt es ein paar Augenblicke, in denen beide Nasenlöcher gleich weit geöffnet sind. Das sind die Momente, in denen das Prana durch die Sushumna fließt und der Mensch von Ruhe, Freude und Kraft durchströmt wird. Wenn die Nasenlochdominanz sich in einem solchen harmonischen Rhythmus abwechselt, ist das Energiesystem im Gleichgewicht.

Nach oben

Heilung von Energie-Ungleichgewicht

Aus der Erkenntnis, dass Nasenlochdominanz und Nadi-Dominanz korrelieren, gibt Swara-Yoga eine Reihe von Empfehlungen, gerade auch für die Heilung von starken Ungleichgewichten: Es gibt Menschen, die die ganze Zeit hauptsächlich durch ein Nasenloch atmen. Eine Nasenscheidewandverkrümmung, einseitige Polypen oder Schleimhautschwellungen können Ursachen dafür sein. Dies kann zu einem energetischen Ungleichgewicht führen. Oder es gibt zunächst ein energetisches Ungleichgewicht, das dann zu einer anatomischen Veränderung führt. Medizinisch ist bekannt, dass Menschen, die beständig ein Nasenloch weitestgehend verschlossen haben, vermehrt unter Erkältung, Schnupfen, Stirn- und Nebenhöhlenentzündungen leiden, weil durch die mangelnde Belüftung Bakterien- und Virenherde entstehen.

Folgen eines verschlossenen Ida Nadi

Swara-Yoga erklärt zusätzlich, dass jemand, der beständig das rechte Nasenloch offener und das linke Nasenloch verschlossener hat, eine übersteigerte Sonnenenergie und eine schwächere Mondenergie hat. Das kann zu Hitzegefühlen, Unruhe, Reizbarkeit, Entzündungen, häufigem Fieber und so weiter führen, also zu vielen Symptomen, die im Ayurveda einem Übermaß an Pitta zugeordnet werden.

Folgen eines verschlossenen Pingala Nadi

Wer beständig das linke Nasenloch offener hat, leidet unter übersteigerter Mondenergie. Das kann zu Kältegefühlen führen, zu Antriebslosigkeit, Übergewicht, mangelndem Durchsetzungsvermögen, Neigung zu Depressivität und mangelndem Selbstvertrauen.

Übungen zur Behebung von Energie Ungleichgewichten

Diese energetischen Ungleichgewichte sind über verschiedene Methoden heilbar:

  • Gib einen Wattebausch in das Nasenloch, welches offener ist. Dadurch wird das andere Nasenloch gezwungen, sich zu öffnen. Das kannst du natürlich besonders dann machen, wenn du allein für dich bist.
  • Übe regelmäßig Neti, die Nasenreinigung: Die einfache Form besteht darin, in ein besonderes Gefäß eine Salzwasserlösung zu geben und durch die Nase von einem Nasenloch ins andere laufen zu lassen. Das können die meisten gut ausgebildeten Yoga-Lehrer anleiten, und es wird auch in verschiedenen Yoga-Büchern beschrieben.
  • Eine komplexere Form von Neti besteht darin, eine in Wachs getauchte Baumwollschnur oder einen Katheter durch das geschlossenere Nasenloch zu geben. Dazu braucht man jedoch genaue Anleitung durch einen sehr kompetenten Yoga-Lehrer. Bitte nicht ohne Anleitung ausprobieren!
  • Wenn du schläfst, lege dich so auf die Seite, dass das geschlossenere Nasenloch oben liegt. Das Nasenloch, welches oben ist, öffnet sich oft.

Nach oben

Operation bei Nasenscheidewandverkrümmung

Wenn gar nichts anderes hilft, und du tatsächlich an oben beschriebenen Energieungleichgewichten in Verbindung mit Erkältungsanfälligkeit leidest, hilft oft eine operative Nasenscheidewandbegradigung oder Polypenentfernung. Lasse diesen Eingriff aber nur machen, wenn du die anderen Möglichkeiten wirklich ausgeschöpft hast und tatsächlich manifeste Leiden verspürst. Es gibt auch Menschen mit einer einseitigen Nasenlochdominanz, bei denen sich das energetisch weniger stark oder gar nicht auswirkt.

Nadi-Dominanz und Krankheiten

Wenn du bei einer Krankheit feststellst, dass sie mit stundenlanger Dominanz eines Nasenloches einhergeht, kannst du davon ausgehen, dass die Krankheit mit einem Energieungleichgewicht einhergeht. Hier kannst du die Krankheit oft heilen oder lindern, indem du das offenere Nasenloch ein paar Stunden mit einem Wattebausch verschließt. Oder du kannst dich so auf die Seite legen, dass das inaktivere Nasenloch oben ist und sich so zügig wieder öffnet. Dadurch wird die schwächere Energie wieder stärker und kann bei der Heilung mitwirken.

Nach oben

Welche Aktivitäten sind bei welchem Nadi geeignet?

Interessant ist auch die Anpassung der Aktivitäten an die Nasenlochdominanz und damit die Nadi-Dominanz: Manche Aufgaben des Alltags sind effektiver anzugehen, wenn die Sonnenenergie aktiver ist, andere Aufgaben fallen leichter, wenn die Mondenergie aktiver ist.

Wenn das linke Nasenloch aktiv ist, fließt das Prana durch Ida-Nadi. Dann ist Chandra-Prana, die Mondenergie, aktiver. Die Mondenergie steht für weibliche Energie, für Empfangen, das Intuitive, das Verstehen.

Aktivitäten bei geöffnetem Ida Nadi

Daher gelten folgende Aktivitäten als Erfolg versprechend, wenn das linke Nasenloch offener ist:

  • Wichtige Entscheidungen treffen, denn wichtige Entscheidungen sind selten nur logisch begründet; meist benötigen sie eine gute Intuition.
  • Etwas Neues beginnen, beispielsweise ein unbekanntes Haus betreten, eine Reise antreten, eine neue Arbeit beginnen, eine Wohnung aussuchen, seine neue Wohnung betreten, säen. Wenn man etwas Neues beginnt, sollte man sehr offen sein und versuchen, alles intuitiv zu verstehen, bevor man selbst Änderungen einleitet.
  • Menschen besuchen (Freunde, Meister, Bekannte) und neue Bekanntschaften machen: Die weibliche Seite in jedem ist kommunikativer und verständiger.
  • Musik spielen, Singen
  • Grundsteine legen und auch Pläne machen für neue Gebäude
  • Spenden für gemeinnützige Zwecke, Beginn von uneigennützigem Dienst
  • Verlobung, Heirat
  • Trinken von größeren Mengen von Flüssigkeit wie Wasser und Kräutertee, auch während einer Fastenkur
  • Heilkräuter zubereiten
  • Einkäufe tätigen
  • Säen, Pflanzen, Pflanzen gießen

Aktivitäten bei geöffneten Pingala Nadi

Folgende Aktivitäten werden empfohlen, wenn das rechte Nasenloch offener und damit die Sonnenergie (Surya) stärker ist:

  • Getroffene Entscheidungen zügig umsetzen
  • Harte Arbeit
  • Unkraut jäten
  • Allgemein zerstörerische Tätigkeiten: Abrissarbeiten, Stoffe zuschneiden
  • Wohnung reinigen, Müll wegbringen
  • Haus/Wohnung renovieren, nachdem entschieden ist, was zu tun ist
  • Streitgespräche/Debatten führen
  • Andere überzeugen
  • Logisch denken
  • Einfache Entscheidungen treffen, nämlich solche, die logisch zu treffen sind
  • Sich mit Mathematik beschäftigen
  • Schriftstellerisch tätig sein
  • Sport treiben
  • Essen; insgesamt wird die Nahrung besser verdaut, wenn beim Essen das rechte Nasenloch offen ist. Daher können diverse Verdauungsprobleme behoben werden, wenn man nur isst, wenn das rechte Nasenloch offen ist.

Sex und Nadis

Beim Geschlechtsverkehr gilt es als günstig, wenn der Mann das rechte Nasenloch und die Frau das linke Nasenloch offener hat.

Aktivitäten bei gleichmäßig geöffneten Nadis

Wenn beide Nasenlöcher gleich offen sind, ist das ein Zeichen, dass das Prana durch die Sushumna, die feinstoffliche Wirbelsäule fließt. Das ist die beste Zeit für die Meditation. Wenn du am Tag diesen Moment spürst, solltest du zumindest einen Augenblick bewusst deinen Geist auf die Unendlichkeit des Selbst richten oder auf die Großartigkeit der Liebe Gottes.

Nach oben

Übungen zur Änderung der Nadi-Dominanz

Es lässt sich auch ändern, welches Nasenloch gerade offener ist. Nicht immer kann man abwarten, bis das richtige Nasenloch geöffnet und somit die richtige Energie aktiv ist. Manchmal muss eine bestimmte Tätigkeit sofort oder doch in ein paar Minuten ausgeführt werden. Für diese Fälle kann man mittels bestimmter Techniken das gewünschte Nasenloch öffnen. Es gibt folgende Möglichkeiten, um das linke Nasenloch zu öffnen und damit Ida-Nadi und die Mondenergie zu aktivieren. Um das rechte Nasenloch zu öffnen, musst du einfach die unten stehenden Anweisungen seitenverkehrt ausführen. Für verschiedene Menschen wirkt die eine Technik besser als die andere. Wenn du ein paar Mal geübt hast, geht die bewusste Umpolung der Nasenlochaktivität immer leichter.

Möglichkeiten, das linke Nasenloch zu öffnen

  • Gib einen Wattebausch in das rechte Nasenloch. Nach zwei bis drei Minuten wird sich das linke Nasenloch öffnen und auch eine Weile offen bleiben, wenn du den Wattebausch wieder entfernst.
  • Schließe das rechte Nasenloch, indem du mit einem Finger etwa ein bis drei Minuten lang gegen den rechten Nasenflügel drückst. Meist bleibt das linke Nasenloch auch dann eine Weile noch offen, wenn du die Hand wieder senkst.
  • Lege dich auf die rechte Seite. Nach zwei bis fünf Minuten öffnet sich das linke Nasenloch.
  • Stimuliere den rechten Achselhöhlenpunkt, also den höchsten Punkt in der Achselhöhle. Das kannst du auf folgende Weise tun:

    • Wenn du auf dem Boden sitzt, beuge das rechte Knie und drücke es gegen die Achselhöhle.
    • Wenn du auf einem Stuhl sitzt, drücke die Lehne gegen die rechte Achselhöhle.
    • Drücke mit einem Finger oder der Faust oder mit einem kleinen Ball oder einem anderen Gegenstand gegen die rechte Achselhöhle.

  • anderen Gegenstand gegen die rechte Achselhöhle.
  • Drehe den Rumpf und den Kopf nach rechts.
  • Die einfachste Methode (die bei manchen aber erst nach einiger Übung funktioniert): Drücke die Zungenspitze nach oben in die rechte Gaumenhöhle (rechts neben der Mittellinie). Bei manchen funktioniert das besser, wenn sie dabei die Zunge nach vorne und nach hinten rechts neben der Gaumenmittellinie entlang legen.

Grenzen der Manipulation der Nadi-Aktivität

Jetzt wäre es aber verfehlt, den ganzen Tag ständig die Nasenlochaktivität willkürlich ändern zu wollen. Bei zu viel Manipulation kann das Energiegleichgewicht durcheinandergeraten. Aber eine gelegentliche Beeinflussung der Energiedominanz kann vieles im Leben mit wenig Aufwand viel effektiver werden lassen.

Menschen, die regelmäßig Pranayama, Yoga-Atemübungen, praktizieren, werden oft feststellen, dass sich das dominante Nasenloch automatisch an die Aktivität anpasst, dass sich beispielsweise beim Essen automatisch das rechte Nasenloch öffnet. Eine besondere Rolle spielt beim Ausgleich der Nadis die Wechselatmung, Anuloma Viloma („Ein-Nasenloch-anderes-Nasenloch-Atmung“) oder auch Nadi Shodhana („Reinigungsübung für die Nadis“) genannt. Diese Übung geht wie folgt:

Nach oben

Anuloma Viloma – Wechselatmung

Setze dich gerade hin, Augen geschlossen. Hebe die rechte Hand. Beuge Zeige- und Mittelfinger. Schließe mit dem rechten Daumen das rechte Nasenloch. Atme durch das linke Nasenloch vier Sekunden lang ein. Dabei geht der Bauch nach vorne. Fülle die Lungen zu etwa 3/4. Schließe beide Nasenlöcher mit Daumen und Ringfinger und halte die Luft vier Sekunden lang an. Öffne das rechte Nasenloch und atme durch das rechte Nasenloch acht Sekunden lang aus. Leere die Lungen dabei (fast) vollständig. Halte das linke Nasenloch geschlossen und atme durch das rechte Nasenloch vier Sekunden lang ein. Schließe beide Nasenlöcher und halte die Luft vier Sekunden lang an. Öffne das linke Nasenloch und atme acht Sekunden lang durch das linke Nasenloch aus. Dies ist eine Runde. Übe mindestens drei bis acht Runden. Du kannst bis auf zwanzig bis dreißig Minuten steigern, wenn du willst. Beginne mit dem Verhältnis Einatmen: Anhalten: Ausatmen von 4:4:8. Steigere es langsam auf 4:8:8, dann auf 4:12:8, schließlich 4:16:8. Fortgeschrittene können sogar auf 5:20:10, 6:24:12, 7:28:14, 8:32:16 ausbauen.

Wirkung der Wechselatmung

Diese Übung hilft, die drei Haupt-Nadis Ida, Pingala und Sushumna zu reinigen und auszugleichen. Wer regelmäßig die Wechselatmung macht, wird feststellen, dass sich der ein- bis zweistündige Wechselrhythmus von Sonnen- und Monddominanz bald wie von selbst einstellt. Energieungleichgewichte werden behoben. Das Energiesystem kann sich auch leichter auf die zu erledigenden Aufgaben einstellen (dann öffnet sich beispielsweise beim Essen das rechte Nasenloch von selbst). Vom Yoga-Standpunkt aus besonders wichtig: Die Sushumna öffnet sich stärker, nämlich beim Anhalten des Atems, was die Fähigkeit zu Meditation und Konzentration steigert.

Nach oben

Beratung und Anmeldung

Seminare zum Thema Prana

Lerne durch Prana-Yoga einen kraftvollen neuen Weg im Yoga kennen...
Lerne durch Prana-Yoga einen kraftvollen neuen Weg im Yoga kennen...
Lerne durch Prana-Yoga einen kraftvollen neuen Weg im Yoga kennen...
Lerne durch Prana-Yoga einen kraftvollen neuen Weg im Yoga kennen...
Lerne durch Prana-Yoga einen kraftvollen neuen Weg im Yoga kennen...

Blogeinträge zum Thema Prana

13. August 2017
Wasser ist das wichtigste Element für uns Menschen. Ja, für alle...
04. August 2017
Indische Schriften, Yoga Schriften – YVS 110 Welche Heiligen...
21. Juli 2017
Eine Übung für die Gesundheit deiner Lungen. Zum Aufwachen und zum...

Yoga Vidya Prana Podcasts

Erfahre über das Energiesystem des Menschen: die Nadis, die...
Erfahre mehr über das Atemsystem und wie du dein Atemsystem gesund...
Was sind Yoga Atemübungen? Welche Yoga Atemübungen gibt es? Welche...
Hast du Schmerzen? Dann löse diese auf – mit dieser Laya...
Ärgerst du dich immer wieder über Kleinigkeiten? Spürst du gerade...