Du bist hier: Einsatzbereiche / Beschwerdebilder / Trauer / 

Beratung und Anmeldung

Trauer - Yoga hilft

 

Verlust?

Trennung?

Trauer?

Yoga hilft!

 

Trauer kann sehr verschiedene Ursachen haben: der Verlust eines Menschen durch Tod, Trennung oder Wegzug ebenso wie der Verlust eines Arbeitsplatzes durch Kündigung oder Renteneintritt. Der Auszug eines Kindes, wenn es sein eigenes Leben beginnt, ist ein Grund zum Trauern, wie auch das Scheitern eines Projektes oder der Abschied von liebgewordenen Aktivitäten.

Trauerphasen

Der Trauerprozess hat unterschiedliche Trauerphasen, die nicht immer linear aufeinander folgen müssen. Von der Sterbeforscherin Elisabeth Kübler-Ross werden die Trauerphasen beim Tod eines Angehörigen beschrieben:

1. Nicht wahr haben wollen

In dieser Phase wird das Unabänderliche, der Tod eines Nahestehenden, verleugnet. Betroffene haben das Gefühl zu träumen. Sie wirken wie versteinert oder gefühllos.

Diese Phase kann Stunden, Tage oder Wochen andauern.

Schafft man dem betroffenen Menschen die Möglichkeit, sich vom Verstorbenen zu verabschieden (die Leiche zu sehen), wird dem Trauernden erleichtert, die Realität wahrzunehmen. Hilfreich ist es auch, wenn die trauernde Person die Gefühle ausdrückt. Das Verbalisieren von Emotionen ist ein wichtiger Schritt für den Beginn der Trauerarbeit.

2. Aufbrechen chaotischer Emotionen

Durch eine traumatische Situation wird der Mensch mit den verschiedensten Emotionen überflutet. Während diese in der ersten Phase noch unterdrückt oder abgespaltet werden, werden sie nun völlig durcheinander erlebt. Dabei kann es sich z.B. um Schmerz über den Verlust, um Zorn, Wut oder Schuldgefühle handeln.

3. Suchen, sich finden und sich trennen

In der Erinnerung wird das gemeinsame Leben mit dem Verstorbenen noch mal durchlebt. Der Trauernde beginnt sich mit dem Verlust langsam abzufinden.

4. Neuer Selbst- und Weltbezug

Der Mensch, der sich in der Trauer von anderen zurückgezogen hat, bewegt sich auf andere zu. Im Gegenzug gibt er dafür den Schmerz um den Verstorbenen immer mehr auf. Im Verlauf dieser Phase können Aspekte der zweiten und dritten Phase vorübergehend wieder durchlaufen werden, wenn sich die Erinnerung an den Verstorbenen wieder belebt.

Egal in welcher Trauerphase Du bist: Yoga hilft!

Yoga zentriert, bringt in die Gegenwart, vertieft den Atem, bewegt den Körper und damit kommen auch Gefühle in Bewegung. Es ist gut, Yoga allein zu üben und noch besser ist es, Yoga mit anderen Menschen zusammen zu praktizieren - sei es in einer Einzelstunde mit einem Yogalehrer/Yogatherapeuten oder in einer Gruppe.

Du findest bei Yoga Vidya viele Seminare um Yoga zu lernen und zu praktizieren oder Du kannst als Individualgast zu uns kommen und bei den offenen Yogastunden und dem weiteren offenen Programm mitmachen. Wenn Du möchtest kannst Du zusätzlich Einzelberatungen in der Psychologischen Yogatherapie oder Massagen buchen.

Bei Yoga Vidya gibt es übrigens auch Seminare, die sich mit Themen wie Tod, Sterben oder Reinkarnation auseinander setzen.

Einzeltermine und Kuren

Informationen über Einzeltermine und Kuren findest Du unter Beratung und Therapie.

Nach oben

Beratung und Anmeldung
Kontakt Yoga Vidya Yogatherapie
Yoga Vidya Therapie Broschüre

Seminare Shivakami Bretz

Erfahre in dieser Ausbildung die Tiefen der Meditation. Meditation ist...
Erfahre in dieser Ausbildung die Tiefen der Meditation. Meditation ist...
Mit Meditation, Yoga und Mantra-Singen tauchst du in deine innere...
Möchtest du gerne die Yogalehrer-Ausbildung beginnen? Steige tief...
An diesem Yoga Wochenende lernst du spezielle Weisen, Hatha Yoga zu...

Neues über Konzentration

20. Juni 2017
Dies ist eine angeleitete Meditation, in der man lernen kann, sich selbst und anderen zu vergeben...
11. Mai 2017
Verhaftungslos sein, verhaftungslos handeln: Enthusiasmus muss gekoppelt werden mit Loslassen. So...
07. April 2017
Neueröffnung Yoga Vidya Berlin-Wilmersdorf Yoga in Berlin. Yoga Vidya eröffnet am 29.4.2017 ein...
Eine etwas exotischere Yoga-Atemübung. Plavini Pranayama hilft zu mehr Bewusstheit, insbesondere...
Tipps für mehr Konzentration im Alltag, für bessere Achtsamkeit, Selbstmotivation, Freude im...