Du bist hier: Yoga / Wie wirkt Yoga? / 

Wie wirkt Yoga?

Brauchst du mehr Energie? Willst du dich entspannen? Willst du mehr zu dir selbst finden? Gelassener sein inmitten einer immer hektischer werdenden Welt? Rückenprobleme loswerden? Dich einfach besser fühlen? Yoga kann dir dazu verhelfen – und zu noch viel mehr!

Yoga wirkt auf drei Ebenen:

  • Harmonie: Gesundheit, Entspannung, Wohlbefinden
  • Erweckung von Fähigkeiten: mehr Lebensenergie, geistige Fähigkeiten, Intuition
  • Spiritualität: Öffnung für eine höhere Wirklichkeit

Yoga kann auf folgenden Ebenen zu mehr Wohlbefinden und Lebensfreude beitragen:

Entspannung

Yoga hilft dir, dich vollkommen zu entspannen. Die dynamischen Übungen wie der Sonnengruß aktivieren alle Muskeln und Organe des Körpers. Die Dehnübungen (Asanas) lösen selbst alte Verspannungen auf. Atemübungen entspannen die inneren Organe. Die Tiefenentspannung am Ende einer Yogastunde führt zu einer sehr tiefen Erfahrung von Entspannung für Körper, Geist und Seele.

 


Hast du gewusst, dass Entspannen eigentlich eine natürliche Fähigkeit des Menschen ist und es verschiedene Übungen im Yoga gibt, um diese zu fördern?


Fitness

Yoga fördert die Flexibilität, entwickelt die Muskelkraft, insbesondere der wichtigsten Muskeln im Rücken, im Bauch, in den Armen und Beinen. Yoga ist auch gut für die Kondition: Insbesondere der dynamische Sonnengruß und die Atemübungen (Pranayama) verbessern die Effizienz des Herzkreislaufsystems und der Atmungsorgane. Yoga fördert die Koordination und das Gleichgewicht und hat dadurch eine gute Wirkung auf das Nervensystem.

Gesundheit

Yoga verhilft zu guter Gesundheit. Yoga kann Krankheiten vorbeugen und sogar heilen. Zahllose Studien belegen: Yoga ist hilfreich gegen Rückenprobleme, Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Schlafstörungen, Asthma, Gelenkbeschwerden. Yoga kann unterstützend hilfreich sein in der Rehabilitation von Krebs- und Herz-Patienten. Yoga ist vermutlich die besterforschte und wirkungsvollste natürliche Gesundheitsvorsorge.

Mehr Energie und Lebensfreude

Fast jeder, der Yoga übt, spürt mehr Energie und Lebensfreude. Yoga aktiviert Prana, die Lebensenergie. Yoga öffnet die Nadis, die Energiekanäle und aktiviert die Chakras, die Energiezentren. Auch ohne diese Terminologie zu kennen, wirst du erstaunt sein, wie gut du dich nach einer Yogastunde fühlst.

Gelassenheit des Geistes

Im Yoga findest du einen Ort der Ruhe in dir. Yoga Übungen sind wie Oasen inmitten des Alltags. Wer Yoga übt, kann besser abschalten – und sich mehr auf das einlassen, was gerade anliegt.

Entwicklung geistiger Fähigkeiten

Durch die Yogapraxis findest du mehr zu dir selbst. So können auch geistige Fähigkeiten erwachen. Menschen, die Yoga üben, berichten darüber, dass verschiedene Fähigkeiten in ihnen gestärkt werden: Selbstbewusstsein, Mut, Konzentrationsfähigkeit, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Durchhaltevermögen, Kreativität und Einfühlungsvermögen.

Spirituelle Öffnung

Yoga hilft dir, mehr zu dir selbst zu kommen. Dabei kann es geschehen, dass du jenseits von Körper, Emotionen und Gedanken kommst – zu deinem wahren Selbst. Es kann sein, dass du eine Öffnung erfährst, einen Zugang findest zu einer höheren Wirklichkeit. Dann erahnst du auch den Sinn deines Lebens.

Yoga für Gesundheit, Vitalität und Wohlbefinden

Wissenschaftliche Studien belegen, dass Yoga gut für Körper, Geist und Psyche ist. Yoga hat positive Auswirkungen auf das Gehirn, das Nervensystem sowie das Herz- Kreislaufsystem. Yoga beeinflusst den Hormonhaushalt und fördert das Immunsystem. Die gesamte Muskulatur des Körpers wird gedehnt und gestärkt und das Verdauungssystem unterstütz. Yoga hilft bei der Entgiftung des Körpers und verbessert die Atmung. Atemübungen reinigen die Lungen und harmonisieren das Nervensystem und den Energiefluss im Körper. (S. auch: PubMed und Harvard Health Publications.)

Somit kann Yoga wesentlich dazu beitragen, körperliche und geistige Gesundheit und damit das allgemeine Wohlbefinden zu erhalten und zu steigern.

Wie hilft Yoga gegen Stress und Verspannung?

Yoga hilft sehr gut gegen Stress und Verspannung. Verspannungen sind nichts anderes als blockierte Energien. Yoga lässt die blockierten Energien schnell wieder fließen – so fühlst du gleich wieder neue Kraft. Yoga wirkt auch gegen Dauerstress sehr effektiv. Gerade in der schnelllebigen modernen Zeit mit vielen Herausforderungen ist eine Yogastunde wie eine Oase der Entspannung und der Ruhe. Dann brauchst du vor Stress und Herausforderungen keine Angst mehr zu haben. Yoga hilft dir, dich schnell wieder zu regenerieren und zu erholen.

Hier gleich eine einfache Übung: Sitze ruhig und entspannt. Spüre deinen Atem. Spüre, wie der Bauch beim Ausatmen hineingeht und sich beim Einatmen hinauswölbt. Lasse den Atem zunächst so fließen, wie er will. Wenn du ihn so drei bis fünf Atemzüge lang beobachtet hast, vertiefe deinen Atem. Atme vier Sekunden lang vollständig aus. Dann atme vier Sekunden lang sanft ein. Atme vier Sekunden lang vollständig aus, und sage dabei innerlich: „Entspannen“. Atme vier Sekunden lang entspannt aus, und sage dabei innerlich: „Neue Energie“. Einatmen, „Entspannen“", Ausatmen, „Neue Energie“. Mache das etwas fünf bis acht Atemzüge lang, und genieße das Gefühl von Entspannung und neuer Energie. Du kannst dich auch mit folgendem Video in die Entspannung führen lassen:

Wie bekommt man mehr Energie durch Yoga?

Yoga gibt dir schnell neue Energie. Im Yoga sprechen wir von Prana, Nadis und Chakras. Prana heißt „Lebensenergie“. Mit Yoga Übungen, insbesondere mit den Atemübungen, lädst du dich auf mit neuem Prana, neuer Energie. Und du kannst einige der Atemübungen im Alltag anwenden, um jederzeit neues Prana, neue Kraft zu tanken. Nadis sind die Energiekanäle. Prana fließt in den Nadis. Manchmal gibt es durch Stress, Konflikte, ungesunde Nahrung oder frühere Erfahrungen Blockaden in den Nadis. Gerade die Yoga Asanas, die Yogastellungen, lösen diese Blockaden und lassen das Prana, die Lebensenergie, frei fließen. So fühlst du dich nach einer Yogasitzung frei und leicht. Chakras sind die Energiezentren. Wenn die Energiezentren verschlossen sind, fühlst du dich eingeengt und nicht im Vollbesitz deiner Kräfte. Yoga Übungen öffnen die Chakras, du fühlst dich weit, offen und verbunden. Wenn z. B. das Bauchchakra geöffnet ist, erfährst du Mut und Selbstvertrauen. Wenn das Herzchakra geöffnet ist, spürst du Frieden und Verbundenheit. Ist das Stirnchakra geöffnet, erfährst du Intuition und Inspiration. Musst du mit diesen Begriffen wie Prana, Nadis, Chakras vertraut sein, um vom Yoga Nutzen zu ziehen? Nein. Wenn du Yoga übst, wirst du mehr Energie, Leichtigkeit, mehr Selbstvertrauen und Freude spüren. Das merkst du oft schon in der ersten Yogastunde, spätestens nach ein paar Yogastunden. Hier eine kleine Videoanleitung für eine einfache Yoga Übung für mehr Energie:

Wie entspannt Yoga Hals und Nacken?

Probiere Yoga einfach mal aus. Das kannst du hier direkt am PC oder vor dem Smartphone Tablet machen. Verspannungen manifestieren sich oft als erstes im Nacken, in den Schultern und in der Halsmuskulatur. Mit Yoga kannst du Schultern und Nacken entspannen, beugst Kopfschmerzen vor, bekommst neue Kraft. Schaue dir das untere Video an:

Wie unterstützt Yoga die Augen?

Yoga Augenübungen sind sehr wirksam, wenn man müde Augen hat. Yoga Augenübungen können damit effektiv Kopfschmerzen vorbeugen und die Sehkraft erhalten. Gerade wer viel vor dem Bildschirm sitzt, erfährt durch Yoga Augenübungen schnell Linderung. Probiere es doch gleich mit dem folgenden Yoga Augenübungs-Video aus:

 

Links "hast du gewusst,...?"

Yogalehrer werden?
4 Wochen intensiv
jeden Monat neu
  Yogalehrer Ausbildung


Die Community
Yoga Videos und Audios
Austausch mit Gleichgesinnten
  Mein.yoga-vidya.de


Yoga Vidya Blog
News von Yoga Vidya
Mantren, Inspiration, Rezepte
  Immer informiert


Online Gewinnspiel
Frage beantworten
Yoga Seminar gewinnen (BM)
  Teilnehmen


Yoga Wochenende
Günstige Einführungsseminare
Jedes Wochenende
  Online buchen


Mitarbeiter gesucht
Mitarbeiten und Mithelfen
in den Yoga Vidya Seminarhäusern
  Lerne uns kennen