Du bist hier: Yoga Schriften / Goraksha Shataka / Goraksha Shataka Verse 1 - 101, Version 1 / Vers 14: Svadhishthana Chakra

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Goraksha Shataka

 

Vers 14: Svadhishthana Chakra

 

Mit dem Wort Selbst (Sva) wird die Lebensenergie (Prana) bezeichnet, und Svadhishthana, "die Stätte des Selbst", ist deren Sitz. Daher wird mit der Bezeichnung Svadhishthana, "Stätte des Selbst bzw. des Prana", das männliche Glied (bzw. der Bereich oberhalb oder dahinter) benannt.


    स्वशब्देन भवेत्प्राणः स्वाधिष्ठानं तदाश्रयः |
    स्वाधिष्ठानाख्यया तस्मान्मेढ्रमेवाभिधीयते || १४ ||


    sva-śabdena bhavet prāṇaḥ svādhiṣṭhānaṃ tad-āśrayaḥ |
    svādhiṣṭhānākhyayā tasmān meḍhram evābhidhīyate || 14 ||

    sva-shabdena bhavet pranah svadhishthanam tad-ashrayah |
    svadhishthanakhyaya tasman medhram evabhidhiyate || 14 ||


Wort-für-Wort-Übersetzung

    sva-śabdena : mit dem Wort (Shabda) Selbst (Sva)
    bhavet : sei (bezeichnet, bhū)
    prāṇaḥ : der Lebensatem, die Lebensenergie (Prana)
    svādhiṣṭhānam : die Stätte des Selbst (das zweite Energiezentrum bzw. Chakra, Svadhishthana)
    tad-āśrayaḥ : (ist) dessen/deren (Tad) Sitz (Ashraya)
    svādhiṣṭhānākhyayā : mit dem Namen (Akhya) Stätte des Selbst / der Lebensenergie (Svadhishthana)
    tasmāt : daher, deshalb (Tasmat)
    meḍhram : das männliche Glied, Penis (Medhra)
    eva : eben, genau, nur (Eva)
    abhidhīyate : wird bezeichnet (abhi + dhā)

Anmerkung: Da in Vers 10 Svadhishthana bereits ausdrücklich als zweites Chakra bezeichnet wurde, erscheint hier seine bloße Gleichsetzung mit dem männlichen Glied widersprüchlich. Gemeint ist daher wohl die Region oberhalb bzw. hinter diesem, also der Bereich in Höhe des Scham- bzw. Kreuzbeins. Aus der ebenfalls dem Goraksha zugeschriebenen Siddha Siddhanta Paddhati (2.13) geht zudem hervor, dass Medhradhara (meḍhra + ādhāra, "Penis-Stütze") eine andere Bezeichnung für das Svadhishthana Chakra ist (vgl. auch Vers 22 der Version 2 des Goraksha Shataka). Adhishthana heißt wörtlich "Standort, Grundlage, Basis, Sitz".

In der Yogachudamani Upanishad, die diesen Vers nahezu identisch überliefert, lautet es in Vers 12 svādhiṣṭhānāśrayād asmān ... "Weil die Stätte des Selbst (bzw. des Prana) die Grundlage (Ashraya des männlichen Gliedes) ist, (wird dieses Energiezentrum auch nach dem männlichen Glied benannt)". Der Kommentator Upanishad Brahma Yogin erklärt, dass der Penis (Medhra) durch einen "Lebensnerv" (Prana-Nadi) mit dem Svadhishthana in Verbindung steht, und daher diese Benennung gerechtfertigt ist: meḍhrasya prāṇa-nāḍitvāt svādhiṣṭhānāśrayatvaṃ yujyate. 



Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung


Yoga Angebote

Unser Klassiker zum Einsteigen:

Yoga & Meditation Einführung


Yoga lernen im Urlaub:

Yoga Ferienwochen
 


Yoga wie es dir gefällt:

Ashram Individualgast
 


Ayurveda Angebote:

Alles zu Ayurveda & Ayurveda Vegan.


Yoga in deiner Nähe:

Suche dein Stadtcenter oder Ashram


Yoga Bücher online lesen:

Unser Bücherportal


Vegetarische Ernährung:

Infos & Rezepte
 


Yoga Angebote

Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,46 von 5 Sternen 418 Bewertungen auf ProvenExpert.com