Du bist hier: Sivananda / Mind / Glossar

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Mysterium und Kontolle des Geistes

Auszüge aus dem Buch "Mind - Its Myteries and Control" von Swami Sivananda

Glossar

 1. Avasthas = Bewusstseinszustände

 2. Gunas = Eigenschaften der Natur (Sattwa, Rajas, Tamas)

 3. Doshas = Störungen

 4.Vrittis = Gedankenbewegungen

 5.Chitta = Unterbewusstsein

 6.Sankalpa = Gedanke, Vorstellung

 7.Vasanas = Wünsche in feinster Form

 8.Raga- Dvesha = Anziehung/ Freude - Abstoßung/ Leid

 9.Indriyas = Sinnesorgane

10.Viveka = Unterscheidungskraft

11.Vairagya = Leidenschaftslosigkeit/ Verhaftungslosigkeit

12.Tyaga = Entsagung

13.Mouna = Schweigen

14. Samadhi = Überbewusstsein

15. Brahman = das Absolute, reines Bewusstsein, Absolutes Sein

16. Atman = alldurchdringender Geist

17. Selbst = Höchste Seele

18. Jnani = Weiser

19. Advaita Nishtha = ruhen im nicht- dualen Zustand

20. Sattwa = Reinheit, Wonne, Güte

21. Rajas = Leidenschaft, Bewegung

22. Tamas = Trägheit, Dunkelheit

23. Japa = Rezitation des Namen Gottes

24. Vichara = Selbsterforschung

25. Satsanga = Gesellschaft mit Weisen und Heiligen

26. Svadhyaya = Studium der Schriften

27. Amarsha = Sorgen

28. Jivanmukta = zu Lebzeiten befreite Seele

29. Prakriti = Natur

30. Manas = Geist

31. Kama = Verlangen/ Wunsch

32. Yoga = Einheit und Harmonie

33. Avidya = Unwissenheit

34. Nirvikalpa Samadhi = Überbewusster Zustand, ohne jegliche Gedankenwellen

35. Raja Yoga = Yoga der Beherrschung des Geistes

36. Patanjali = indischer Weiser und Verfasser des Yoga Sutra

37. Buddhi = Intellekt

38. Ahamkara = Ego- Prinzip

39. Dama = Sinneskontrolle

40. Bhakta = Gott- Ergebener

41. Sama = Geistesfrieden

42. Shastra- Vasana = Wunsch, die Schriften zu studieren

43. Moksha = Befreiung

44. Tatastha Vritti = Gleichmut

45. Dvaita = Dualität

46. Dvandvas = Gegensatzpaar

47. Maya = Täuschung

48. Ananda = Wonne

49. Prithvi Tanmatra = feinstoffliches Element der Erde

50. Jala Tanmatra = feinstoffliches Wasserelement

51. Agni Tanmatra = feinstoffliches Feuerelement

52. Vayu Tanmatra = feinstoffliches Luftelement

53. Akasha Tanmatra = feinstoffliches Ätherelement

54. Kumbhaka = Atem anhalten, Technik im Pranayama

55. Pratyahara = Rückzug der Sinnesorgane von den Objekten

56. Sadhana = spirituelle Praxis

57. Sannyasa = Entsagung

58. Guru = spiritueller Führer

59. Krodha = Wut

60. Lobha = Habsucht

61. Moha = Verblendung, Täuschung, Verhaftung

62. Mada = Stolz

63. Matsarya = Eifersucht

64. Darpa = Überheblichkeit

65. Dambha = Scheinheiligkeit

66. Asuya = Missgunst, Neid

67. Irshya = Intoleranz

68. Ahamkara = Ego- Prinzip

69. Karma Yoga = Selbstloser Dienst

70. Bhakti Yoga = Yoga der Hingabe

71. Jnana Yogi = Jemand, der den Pfad der Erkenntnis geht

72. Tapas = Bußübungen

73. Zölibat = geschlechtliche Enthaltung

74. Satya = Wahrheit

75. Brahmacharya = Enthaltsamkeit

76. Darshan = Schau Gottes

77. Yama = ethische Regeln im Verhalten anderen gegenüber

78. Sat = Wirklich

79. Asat = Unwirklich

80. Vedanta = Ende des Wissens

81. Atma Jnana = Wissen vom Selbst

82. Abhimana = Ich- zentrierte Anhaftung

83. Rishis = Seher

84. Abhyasa = fortgesetzte Übung

85. Trikuti = Punkt zwischen den Augenbrauen

86. Ajna- Chakra = Stirnchakra, Drittes Auge

87. Virat = Gott als sichtbares Universum

88. Hatha Yoga = der körperorientierte Teil des Yoga

89. Satyam = Wahrhaftigkeit

90. Jnana/ Ajnana = Wissen/ Nicht-Wissen (vom höchsten Selbst)

91. Anantam = Unendlichkeit

92. Ekam = das Eine

93. Pranayama = Atemkontrolle

94. Dhyana = Meditation

95. Mumukshutva = Wunsch nach Befreiung

96. Padmasana = Lotus

97. Ojas- Shakti = spirituelle Energie/ Kraft

98. Brahma- Bhavana = Gottesliebe

99. Prana = Lebensenergie

100. Dana = Spenden als tätige Nächstenliebe

101. Yajna = traditionelle Feuer- (Opfer) Zeremonie

102. Mahatma = große Seele

103. Divya Drishti = göttliche Vision

104. Jnana Chakshus = Das Auge der Erkenntnis

105. Akasha Chronik = die im Äther als Schwingung gespeicherten Daten

106. Trikala Jnana = Wissen über die drei Zeitzustände

107. Siddhis = psychische Kräfte

108. Samskaras = unbewusste geistige Eindrücke

109. Akasha = Äther

110. Karma = Handlung, Tat, Prinzip von Ursache und Wirkung

111. Chapalata = Bogensehne

112. Jnana Yoga = Yoga der Erkenntnis

113. Nirabhimani = frei von ich- zentrierter Anhaftung

114. Trishnas = feine Wunschneigungen

115. Lakshya = worauf man sein Augenmerk richtet

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung


Yoga Seminare
Entdecke die Vielfalt von
Yoga und Meditation
 
 Yoga Seminare

 

Yogalehrer werden?
4 Wochen intensiv
jeden Monat neu
 Yogalehrer Ausbildung


Die Community
Yoga Videos und Audios
Austausch mit Gleichgesinnten
 Mein.yoga-vidya.de


Yoga Vidya Blog
News von Yoga Vidya
Mantren, Inspiration, Rezepte
 Immer informiert


Yoga Wochenende
Günstige Einführungsseminare
Jedes Wochenende
 Online buchen


Sevaka gesucht
Hilf mit
in den Yoga Vidya Seminarhäusern
  Lerne uns kennen


Online Gewinnspiel
Frage beantworten
Yoga Seminar gewinnen (BM)
  Teilnehmen

Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,49 von 5 Sternen 418 Bewertungen auf ProvenExpert.com