Du bist hier: Sivananda / Mind / Glossar

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Mysterium und Kontolle des Geistes

Auszüge aus dem Buch "Mind - Its Myteries and Control" von Swami Sivananda

Glossar

 1. Avasthas = Bewusstseinszustände

 2. Gunas = Eigenschaften der Natur (Sattwa, Rajas, Tamas)

 3. Doshas = Störungen

 4.Vrittis = Gedankenbewegungen

 5.Chitta = Unterbewusstsein

 6.Sankalpa = Gedanke, Vorstellung

 7.Vasanas = Wünsche in feinster Form

 8.Raga- Dvesha = Anziehung/ Freude - Abstoßung/ Leid

 9.Indriyas = Sinnesorgane

10.Viveka = Unterscheidungskraft

11.Vairagya = Leidenschaftslosigkeit/ Verhaftungslosigkeit

12.Tyaga = Entsagung

13.Mouna = Schweigen

14. Samadhi = Überbewusstsein

15. Brahman = das Absolute, reines Bewusstsein, Absolutes Sein

16. Atman = alldurchdringender Geist

17. Selbst = Höchste Seele

18. Jnani = Weiser

19. Advaita Nishtha = ruhen im nicht- dualen Zustand

20. Sattwa = Reinheit, Wonne, Güte

21. Rajas = Leidenschaft, Bewegung

22. Tamas = Trägheit, Dunkelheit

23. Japa = Rezitation des Namen Gottes

24. Vichara = Selbsterforschung

25. Satsanga = Gesellschaft mit Weisen und Heiligen

26. Svadhyaya = Studium der Schriften

27. Amarsha = Sorgen

28. Jivanmukta = zu Lebzeiten befreite Seele

29. Prakriti = Natur

30. Manas = Geist

31. Kama = Verlangen/ Wunsch

32. Yoga = Einheit und Harmonie

33. Avidya = Unwissenheit

34. Nirvikalpa Samadhi = Überbewusster Zustand, ohne jegliche Gedankenwellen

35. Raja Yoga = Yoga der Beherrschung des Geistes

36. Patanjali = indischer Weiser und Verfasser des Yoga Sutra

37. Buddhi = Intellekt

38. Ahamkara = Ego- Prinzip

39. Dama = Sinneskontrolle

40. Bhakta = Gott- Ergebener

41. Sama = Geistesfrieden

42. Shastra- Vasana = Wunsch, die Schriften zu studieren

43. Moksha = Befreiung

44. Tatastha Vritti = Gleichmut

45. Dvaita = Dualität

46. Dvandvas = Gegensatzpaar

47. Maya = Täuschung

48. Ananda = Wonne

49. Prithvi Tanmatra = feinstoffliches Element der Erde

50. Jala Tanmatra = feinstoffliches Wasserelement

51. Agni Tanmatra = feinstoffliches Feuerelement

52. Vayu Tanmatra = feinstoffliches Luftelement

53. Akasha Tanmatra = feinstoffliches Ätherelement

54. Kumbhaka = Atem anhalten, Technik im Pranayama

55. Pratyahara = Rückzug der Sinnesorgane von den Objekten

56. Sadhana = spirituelle Praxis

57. Sannyasa = Entsagung

58. Guru = spiritueller Führer

59. Krodha = Wut

60. Lobha = Habsucht

61. Moha = Verblendung, Täuschung, Verhaftung

62. Mada = Stolz

63. Matsarya = Eifersucht

64. Darpa = Überheblichkeit

65. Dambha = Scheinheiligkeit

66. Asuya = Missgunst, Neid

67. Irshya = Intoleranz

68. Ahamkara = Ego- Prinzip

69. Karma Yoga = Selbstloser Dienst

70. Bhakti Yoga = Yoga der Hingabe

71. Jnana Yogi = Jemand, der den Pfad der Erkenntnis geht

72. Tapas = Bußübungen

73. Zölibat = geschlechtliche Enthaltung

74. Satya = Wahrheit

75. Brahmacharya = Enthaltsamkeit

76. Darshan = Schau Gottes

77. Yama = ethische Regeln im Verhalten anderen gegenüber

78. Sat = Wirklich

79. Asat = Unwirklich

80. Vedanta = Ende des Wissens

81. Atma Jnana = Wissen vom Selbst

82. Abhimana = Ich- zentrierte Anhaftung

83. Rishis = Seher

84. Abhyasa = fortgesetzte Übung

85. Trikuti = Punkt zwischen den Augenbrauen

86. Ajna- Chakra = Stirnchakra, Drittes Auge

87. Virat = Gott als sichtbares Universum

88. Hatha Yoga = der körperorientierte Teil des Yoga

89. Satyam = Wahrhaftigkeit

90. Jnana/ Ajnana = Wissen/ Nicht-Wissen (vom höchsten Selbst)

91. Anantam = Unendlichkeit

92. Ekam = das Eine

93. Pranayama = Atemkontrolle

94. Dhyana = Meditation

95. Mumukshutva = Wunsch nach Befreiung

96. Padmasana = Lotus

97. Ojas- Shakti = spirituelle Energie/ Kraft

98. Brahma- Bhavana = Gottesliebe

99. Prana = Lebensenergie

100. Dana = Spenden als tätige Nächstenliebe

101. Yajna = traditionelle Feuer- (Opfer) Zeremonie

102. Mahatma = große Seele

103. Divya Drishti = göttliche Vision

104. Jnana Chakshus = Das Auge der Erkenntnis

105. Akasha Chronik = die im Äther als Schwingung gespeicherten Daten

106. Trikala Jnana = Wissen über die drei Zeitzustände

107. Siddhis = psychische Kräfte

108. Samskaras = unbewusste geistige Eindrücke

109. Akasha = Äther

110. Karma = Handlung, Tat, Prinzip von Ursache und Wirkung

111. Chapalata = Bogensehne

112. Jnana Yoga = Yoga der Erkenntnis

113. Nirabhimani = frei von ich- zentrierter Anhaftung

114. Trishnas = feine Wunschneigungen

115. Lakshya = worauf man sein Augenmerk richtet

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung


Yoga Angebote

Unser Klassiker zum Einsteigen:

Yoga & Meditation Einführung


Yoga lernen im Urlaub:

Yoga Ferienwochen
 


Yoga wie es dir gefällt:

Ashram Individualgast
 


Ayurveda Angebote:

Alles zu Ayurveda & Ayurveda Vegan.


Yoga in deiner Nähe:

Suche dein Stadtcenter oder Ashram


Yoga Bücher online lesen:

Unser Bücherportal


Vegetarische Ernährung:

Infos & Rezepte
 


Yoga Angebote

Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,46 von 5 Sternen 430 Bewertungen auf ProvenExpert.com