Ausbildungsthemen

Unsere ganzheitliche Ausbildung zum:zur Yogalehrer:in ist wie keine andere. Vom Wissen über dich selbst, der Anleitung von Asanas & Meditation bis hin zu den alten indischen Schriften handelt es sich hierbei um tiefgreifendes Wissen, welches Anwendung in wohl allen Lebensbereichen findet. Lies weiter und finde heraus, worauf du dich in deiner Yoga Ausbildung bei Yoga Vidya freuen kannst.

Einführung – Philosophie und Ziel des Yoga

In der Einführung lernst du alles über die Yogaphilosophie und die Ziele des ganzheitlichen Yoga. Du bekommst einen Einblick in die Geschichte des Menschenbild. Außerdem lernst du etwas über die verschiedenen Pfade und Meister der Tradition.

  • Philosophie und Ziel des Yoga
  • Das Menschenbild des Yoga
  • Geschichte des Yoga
  • Die Pfade, Hauptrichtungen und Meister des Yoga

Hatha Yoga – Yoga der Körperarbeit

Hatha Yoga ist der im Westen am weitesten verbreitete Yoga Pfad. In diesem Teil lernst du alles über die vielfältige Einsatzmöglichkeit der yogischen Körperstellungen (Asanas), sowie Enspannungstechniken, Atemübungen (Pranayama) und Reinigungsübungen (Kriyas). Die körperliche Gesundheitslehre wird durch naturwissenschaftlich-medizinische Grundlagen und Grundwissen über Ernährung und Ayurveda ergänzt.

  • Hatha Yoga als Krankheitsvorbeugung
  • Hatha Yoga als Hilfe zum allgemeinen Wohlbefinden
  • Hatha Yoga als Hilfe zur Stressbewältigung
  • Hatha Yoga als Therapie und Heilmethode
  • Hatha Yoga als Mittel zur Entwicklung der parapsychologischen Fähigkeiten
  • Hatha Yoga als körperorientierte Psychotherapie
  • Hatha Yoga als spirituelle Disziplin
  • Sensibilitätstraining und Entwicklung des Körperempfindens
  • Bewusstseinsübungen
  • Aufwärmübungen
  • Augenübungen
  • Sonnengebet
  • Klassische Tiefenentspannung
  • einfache Yoga-Nidra Entspannungstechniken
  • Autogenes Training nach Schultz
  • Entspannungs-Training nach Jacobson
  • moderne Stress-Forschung, Stress-Management
  • Yoga Vidya Reihe mit 12 Grundstellungen
  • Kennenlernen und Erfahren versch. Methoden
  • mit verschiedenen Zielsetzungen, die Asanas auszuführen
  • Asanas für Entspannung
  • Yoga für den Rücken
  • Vergleich mit anderen Körperübungssystemen: Yoga, Sport und körperliche Fitness
  • Asanas und physiologische Forschung
  • Asanas für körperliche Fitness mit Erlernen von sehr fordernden Variationen
  • langes Halten der Stellungen mit Konzentration auf Chakras, speziellen Atemtechniken, Mantras, Bandhas, Mudras
  • Asanas zur Erweckung der Lebensenergien
  • Asanas zur Persönlichkeitsentwicklung
  • Yoga Bodywork
  • Atemtechniken für das tägliche Leben
  • Atemschulung
  • einfache Pranayamas zum Entspannen und Aufladen
  • Samanu: Reinigung der Elemente
  • fortgeschrittene Pranayamas nach der Hatha Yoga Pradipika: 8 Kumbhakas, Bandhas, Mudras
  • Shatkriyas nach Hatha Yoga Pradipika: Tratak (Augenreinigung), Neti (Nasenreinigung), Kapalabhati (Lungenreinigung), Dhauti (Kehl- und Magenreinigung), Nauli (Dünndarmreinigung), Basti (Enddarmreinigung)
  • Shank Prakshalana (Reinigung des gesamten Verdauungskanals)
  • Verstehen des menschlichen Körpers, insbesondere im Hinblick auf die Yogaübungen
  • Muskel-/Skelettsystem
  • Atmungssystem, Verdauungssystem
  • Nerven- und Hormonsystem
  • physiologische Wirkungen der Yoga-Übungen
  • sportliche Trainingslehre
  • Was ist Gesundheit? Ursachen der Krankheit
  • gesunde Lebensführung: ganzheitlich leben
  • wirkungsvolle yogische Hausrezepte zur Überwindung einfacher Krankheiten wie: Erkältung, Heuschnupfen, Kopfweh, Allergien, Verdauungsprobleme
  • Yoga als Therapie. Gesund bis ins hohe Alter
  • Heilung durch mentales Training
  • Neuroendokrinologie, Psycho-Immunologie
  • Wirkungsweise des Nervensystems
  • stark prävalente chronische Erkrankungen einschl. chronischer Schmerzsyndrome
  • Physiologische, neurobiologische und psychologische Erklärungsmodelle (Faszien, Bewegungskoordination, Atemkoordination, sensorisches Lernen)
  • Neurobiologie von Meditation
  • Konzept der Mind-Body Medizin und Relaxation Response
  • Biopsychosoziales Modell einschließlich Salutogenese
  • Strategien zur Gesundheitsförderung
  • Handlungsfelder der Gesundheitsförderung
  • natürliche Ernährung des Menschen
  • Gründe für die vegetarische Ernährung
  • 3 Gunas: geistige und energetische Wirkung der Nahrung
  • Ernährung für fortgeschrittenes Hatha Yoga
  • Fasten: Schlank werden und bleiben
  • spezielle Ernährungsformen/Diäten
  • Gesundheit und Krankheit
  • Typgerechte Lebensweise nach den 3 Doshas
  • Ayurvedische Ernährung

Tantra und Kundalini Yoga – Yoga der Energie

In diesem Teil lernst du unter Anderem etwas über das Energiesystem des Körpers und yogische Techniken, um dieses zu beeinflussen sowie parapsychologische Phänomene und Methoden zur Energieerhöhung und -lenkung.

  • Theorie: Shiva-Shakti-Philosophie
  • Energiekörper: Prana, Nadis, Chakras, Kundalini
  • Astralwelten, Geister und Leben nach dem Tod, Hilfe für die Verstorbenen
  • die Öffnung der Chakras
  • parapsychologische Phänomene, außersinnliche Wahrnehmung
  • die Erweckung der Kundalini: Methoden, Erfahrungen, Gefahren und Vorsichtsmaßnahmen
  • die Techniken des Kundalini Yoga: Mantra, Laya, Yantra, Nada, Hatha Yoga
  • weißes, rotes und schwarzes Tantra
  • Sexualität und Partnerschaft

Raja Yoga – Mentales Training und Meditation

Raja Yoga ist die Lehre vom menschlichen Geist. Hier lernst du, deinen Geist zu kontrollieren und mit Hilfe von Gedankenkraft deine Ziele zu verwirklichen, geistige Fähigkeiten zu entwickeln und in Kontakt mit deinem höheren Selbst zu treten. Neben klassischen Yogaschriften zu dem Thema wird auch die westliche Psychologie betrachtet.

  • Die menschliche Psyche voll nutzen: Unterbewusstsein, Bewusstsein, und Überbewusstsein
  • Gedankenkraft und positives Denken. Mind Control. Gedanken als Schöpfer des Schicksals
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung
  • Entwicklung von Erinnerungsvermögen, Willenskraft, Konzentration, Kreativität und Intuition
  • Umgang mit Gefühlen und Emotionen
  • Kontakt zum Höheren Selbst: Was will ich wirklich?
  • Affirmationen und Visualisierung. Charisma und persönliche Ausstrahlung
  • Wie man schlechte Gewohnheiten überwindet
  • Yoga-Sutras von Patanjali
  • Bewusstseinserweiterung
  • Raja Yoga und moderne Hirnforschung
  • Indische und westliche Psychologie im Vergleich
  • Konzentrationstechniken
  • Achtsamkeit im täglichen Leben
  • Meditationstechniken: Mantra-Meditation, Tratak, Chakra-Meditation, Energie-Meditation, Achtsamkeits-Meditation, Ausdehnungs-Meditation, abstrakte Meditation, kreative Visualisierung
  • Stufen der Meditation
  • Überwindung der Hindernisse in der Meditation
  • Meditation in Naturwissenschaft, Forschung
  • Meditationserfahrungen

Karma Yoga – Yoga der Tat

Karma Yoga ist eine vielfältige Disziplin rund um das Thema des richtigen Handelns. Sie verbindet sie karmischen Gesetze mit Themen der Ethik, der Kunst richtige Entscheidungen zu treffen und selbstlosem Dienst. Außerdem behandelt dieser Block Kommunikation und Beziehung mit anderen Menschen und der Umwelt.

  • Karma: Gesetz von Ursache und Wirkung
  • Dharma: rechtes Handeln
  • Ethik im täglichen Leben
  • Ahimsa: Gewaltlosigkeit und Nichtverletzen
  • Swadharma und Swarupa: Die Kunst die richtigen Entscheidungen zu treffen
  • Selbstloser Dienst und Spiritualität
  • Mit anderen besser auskommen
  • Umgang mit schwierigen Mitmenschen
  • Redetraining, Kommunikationstraining
  • Beziehungen zu anderen verbessern
  • Freunde gewinnen
  • Familie und Partnerschaft
  • Der Weg der Entsagung
  • Ökologisches Bewusstsein  und soziales Engagement
  • Einfach leben – erhaben denken

Bhakti Yoga – Den Kontakt zum Göttlichen herstellen

Bhakti Yoga ist der Pfad der Hingabe und vermittelt den richtigen Umgang mit Emotionen. Du lernst etwas über das Konzept von Gott und die hinduistische Mythologie mit den verschiedenen Götteraspekten und deren Bedeutung. Die Bedeutung von Kirtan, dem gemeinsamen Singen von Mantras, Ritualen und Mantrarezitation.

  • Gefühlstraining: Gefühle und Emotionen
  • Das Wunder der Liebe
  • Was ist Gott?
  • Erfahrungen des Göttlichen
  • Den Kontakt zum Göttlichen herstellen
  • Gott im täglichen Leben, Gebet
  • Hinduistische Mythologie
  • Kirtan: Mantra-Singen
  • Rituale: Arati, Puja, Homa
  • Möglichkeit zur Mantra-Einweihung
  • Guru und Schüler

Jnana Yoga – Der Yoga des Wissens

Jnana bedeutet Wissen. Hier vermitteln wir dir die Grundlegenden Lehren des Karmas und der Reinkarnation im Yoga. Du lernst etwas über die klassischen indischen Schriften und des Yogas und verschiedene Konzepte über Spiritualität, Wahrnehmung und Menschheit.

  • Karma: Das Gesetz von Ursache und Wirkung
  • Reinkarnationslehre: Tod, Leben nach dem Tod, Wiedergeburt
  • Klassische Schriften des Hinduismus: Vedas, Smritis, Itihasas, Puranas
  • Wichtigste Schriften des Yoga: Upanishaden, Brahma Sutras, Bhagavad Gita, Yoga Sutras, Hatha Yoga Pradipika, Bhakti Sutras
  • Physischer Körper, Astralkörper, Kausalkörper
  • Stufen der spirituellen Entwicklung (7 Bhumikas)
  • Kosmologie und Schöpfung. Zeit, Raum, Kausalität
  • Vedanta: Philosophie des Absoluten. Wer bin ich? Was ist wirklich? Was ist Bewusstsein? Was ist Glück?
  • Das Selbst als Sein, Wissen und Glückseligkeit
  • Moderne Physik und Vedanta

Yoga Unterrichtsmethodik

Dieser Bereich unterteilt sich in die Themen "Gestaltung des Unterrichts", "Pädagogik und Psychologie" und "Unterrichten bei spezifischen Beschwerden". Dabei lernst du alles über das Unterrichten, Aufbau von Yogastunden und Korrekturen aber auch den Umgang mit deinen Schüler*innen. In regelmäßigen Unterrichtsproben bekommst du Feedback von einem erfahrenen Lehrenden und deinen Teilnehmenden.

  • Grundprinzipien des Unterrichtens
  • Persönlichkeit und innere Haltung des Yogalehrers
  • Aufbau einer Yogastunde
  • Aufbau von Yogakursen und Zyklen: Anfängerkurse, Aufbaukurse, Fortgeschrittenenkurse, offene Stunden
  • Yoga für den Rücken
  • Haltungskorrektur durch Yoga
  • Einfühlsame und wirkungsvolle Formen der individuellen Korrektur
  • Hilfsmittel im Yoga
  • Yoga für Schwangere, Kinder, Senioren
  • Möglichkeiten und Grenzen von Yoga Therapie
  • Grundlagen der Didaktik und Methodik, motivationelles Handeln, psychologische und pädagogische Grundkenntnisse
  • Vermittlungstechniken in Theorie und Praxis
  • Grundlegende Aspekte des Stresserlebens in Bezug auf die Didaktik
  • Transtheoretisches Modell der Verhaltensänderung
  • Grundsätzliche Aspekte von Yoga Unterricht im Kontext von Erkrankungen
  • Interaktionen und Synergien mit anderen Techniken der Entspannung, Spannungsregulation und Bewegung
  • Körperliche Beschwerden: Rheuma, Arthrose, Krebserkrankungen, Darmerkrankungen
  • Psychische Beschwerden: chronische neurologische Erkrankungen, Depression

Beliebte Ausbildungen

4 Wochen Intensivausbildung

Wenn du vier Wochen am Stück oder vier mal eine Woche Zeit hast, kannst du dich in der besonderen...

2 Jahre Centerausbildung

Du möchtest deine Yogaausbildung in deiner Nähe in wöchentlichen Kursen mit Ashramwochenenden...

2 Jahre Modulausbildung

Belege über zwei Jahre Module im Stadtcenter und Ashram, um eine fundierte Ausbildung zu bekommen.

Fragen & Antworten

Yoga Vidya e.V., gegründet 1992, ist das größte Yogalehrer Aus- und Weiterbildungszentrum Europas und hat schon über 24.000 Yogalehrer erfolgreich ausgebildet. Wir sind ein gemeinnütziger, nicht kommerzieller Verein zur Verbreitung der Weisheitslehren (Vidya), Übungen und Techniken des klassischen ganzheitlichen Yoga.

Alle Kursbeiträge kommen direkt der Arbeit des Vereins zugute. Etwaige Spenden sind von der Steuer absetzbar. Vidya heißt Wissen, Weisheit, Wissenschaft. So wollen wir Yoga in seiner ganzen Breite und Tiefe weitergeben - und Menschen dazu befähigen, Yoga kompetent und mit Freude weiterzugeben.

Die meisten Ausbildungen stehen allen Menschen offen, die sich gründliche Kenntnisse in alternativen, ganzheitlichen Beratungs- und Behandlungsmethoden und verwandten Wissenschaften aneignen wollen. Sie sind auch dann für dich geeignet, wenn du dein Wissen nicht hauptberuflich einsetzen willst, sondern für dich persönlich tiefer in ein Gebiet der ganzheitlichen Gesundheit und Lebensweise einsteigen willst.

Bei Yoga Vidya findest du ein einzigartiges Angebot an Ausbildungen mit einem ganzheitlichen Ansatz. Sie zeichnen sich aus durch:

Leichtes Lernen durch organische Verbindung von Theorie und Praxis: In einer energetisch hoch aufgeladenen und geschützten Atmosphäre, weg vom Alltag, erfolgt Lernen auf allen Ebenen. Du kannst komprimiert in kurzer Zeit sehr viel mehr Neues auf nehmen, als du es vielleicht sonst gewöhnt bist.

Integration von Yoga, Meditation und Mantra-Singen: Du bekommst die nötige Energie und Kraft, das Gelernte tatkräftig in die Praxis umzusetzen und anzuwenden. Und du erhältst die Ausstrahlung und das Charisma, die nötig sind, um andere erfolgreich zu beraten, ihnen zu helfen oder dein Wissen als Lehrender weiter zu geben.

Wissen erwerben, Fachkompetenz steigern, Energie auftanken: Dank der Kombination von spezifischen Ausbildungsinhalten mit spirituellen Grundpraktiken des Yoga fühlst du dich am Ende nicht ausgelaugt und erschöpft, sondern aufgeladen, oft sogar erholter als nach einem Urlaub!

Bewährtes erfolgserprobtes Konzept mit gutem Ruf: Seit 1993 bildet Yoga Vidya als Europas führende Yogalehrer Ausbildungseinrichtung nach einem bewährten System Yogalehrer aus. Dieses Konzept wurde erfolgreich auf andere Ausbildungsgänge übertragen.

Hohe Qualitätsstandards: Die Ausbildungen werden von hoch qualifizierten Fachkräften geleitet, die selbst praktizieren und leben, was sie lehren. Dadurch fließt viel Lebensweisheit und praktisch anwendbares Wissen ein.

Über 60.000 zufriedene Absolventen, deren Leben durch die Ausbildungen oft entscheidende, neue Impulse bekommen hat.

Alle Ausbildungen mit Abschluss und Zertifikat. Unsere Ausbildungen finden in Zusammenarbeit mit der Akademie der Kulturen in NRW statt. Die meisten Ausbildungen sind als gesetzlicher Bildungsurlaub anerkannt. Besondere Förderung: NRW Bildungsschecks – berufliche Weiterbildung zum halben Preis!

Günstige Inklusivpreise: Als gemeinnütziger Verein können wir hohe Qualität zu einmalig günstigen Preisen ermöglichen. Dabei sorgen über 280 engagierte Mitarbeiter/innen mit Liebe für einen harmonischen Aufenthalt.

Integration durch Mithilfe: Ausbildungsteilnehmer helfen täglich 45 Min. im Haus mit. Das hilft, die Preise möglichst niedrig zu halten, und führt zu einem Gefühl familiärer Verbundenheit zwischen Mitarbeitern und Teilnehmern.

Gelebte Gesundheit und Ökologie: Rauch- und alkoholfreies Haus. Photovoltaik-Strom und Wärmegewinnung in Kooperation mit dem benachbarten Betreiber einer Biogasanlage. Gesunde biologisch-vegane Vollwertkost. Unsere Küche in Bad Meinberg ist Deutschlands größte bio-zertifizierte Küche.