Du bist hier: Sivananda / Inspirierende Geschichten

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Staatstrauer für einen Esel

Subodh und Vivek setzten ihre Reise fort und kamen zu einem Friseurladen. Dort sahen sie mehrere Männer, die auf eine Rasur warteten. Ein sehr angesehener Mann aus dem Ort trat ebenfalls ein. Sofort darf er sich setzen und wird rasiert. Während dessen, kommt sein Wäschemann laut weinend und jammernd auf der Straße vorbei. „Was ist los? Warum weinst du?“ fragte der reiche Mann. „Was soll ich sagen, Sethji? Gandharvarsen ist tot.“ „Wer ist Gandhavarsen?“ Der Wäschemann war weder in der Stimmung noch stand ihm der Sinn danach, ruhig zu antworten: „Oh, Gandharvarsen war ein großer Paropakari. Wie kann ich ohne ihn leben?“ und ging weg.

Der Geschäftsmann dachte, dass Gandhavarsen ein bedeutender Mahatma (‘große Seele’, Ehrenbezeichnung für einen spirituellen Führer) gewesen sei. „Ich sollte auch um den Mahatma trauern.“ sagte er und ließ sich zum Zeichen der Trauer den Kopf scheren. Auf dem Heimweg traf er unterwegs den Polizeiinspektor. Dieser war überrascht über das trauernde Gesicht des reichen Mannes und fragte ihn, was los sei. Der Seth (reicher Mann; Kaufmann) erwiderte: „Ein großes Unglück, Inspektor Sahib! Gandharvarsen, der Mahatma ist tot.“ Der Inspektor wollte dem Beispiel des Seth folgen und ließ sich ebenfalls den Kopf scheren. Als er später am Tag zum Rajah (Herrschertitel) ging, befragte ihn der Rajah, und er sagte ihm: „Gandharvasen, der Mahatma ist tot.“ Der König ordnete darauf hin Staatstrauer für den Heiligen an und legte selbst Trauerkleidung an. Nun war die Königin aber neugierig geworden.

Sie fragte den Rajah: „Wer ist dieser Gandharvasen? Ist er ein so großer Mahatma, dass du Staatstrauer ausrufen musst?“ Der Rajah schickte daraufhin nach dem Inspektor und fragte ihn; der Inspektor gestand seine Unwissenheit ein und brachte den Seth; aber auch der Sethji wusste nichts und so ließ man den Wäschemann rufen. Der Wäschemann weinte bitterlich: „Gandharvasen war wirklich eine große Seele.“ Als aber der Rajah fragte: „Wo lebte der Mahatma denn?“, war der Wäschemann bestürzt und sagte: „Wer sagt, dass er ein Mahatma war? Gandharvasen war mein Esel. Oh wie kann ich ohne meinen Esel leben?“, sagte er und weinte wieder los.

Der Rajah wurde wütend und tadelte den Seth und den Polizeiinspektor. Subodh und Vivek, die die Episode schweigend beobachtet hatten, lachten darüber, wie dumm der Blinde dem Blinden gefolgt war; und sie gehen ihres Weges.

Nach oben

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung


Yoga Seminare
Entdecke die Vielfalt von
Yoga und Meditation
 
 Yoga Seminare

 

Yogalehrer werden?
4 Wochen intensiv
jeden Monat neu
 Yogalehrer Ausbildung


Die Community
Yoga Videos und Audios
Austausch mit Gleichgesinnten
 Mein.yoga-vidya.de


Yoga Vidya Blog
News von Yoga Vidya
Mantren, Inspiration, Rezepte
 Immer informiert


Yoga Wochenende
Günstige Einführungsseminare
Jedes Wochenende
 Online buchen


Sevaka gesucht
Hilf mit
in den Yoga Vidya Seminarhäusern
  Lerne uns kennen


Online Gewinnspiel
Frage beantworten
Yoga Seminar gewinnen (BM)
  Teilnehmen