Du bist hier: Leben nach dem Tod / Pretas: Geister und Gespenster / 

Pretas: Geister und Gespenster

Jetzt möchte ich ein paar Worte zu erdgebundenen Geistern, auf Sanskrit „Pretas“ genannt, sagen.

Plötzlicher Tod als Ursache für erdgebundene Geister

In manchen Fällen verweilt der Mensch länger als drei Tage in Bhur Loka. Dann kann er zum erdgebundenen Geist, zum Preta, werden. Dazu müssen zwei  Dinge zusammen kommen: Das Eine ist ein plötzlicher Tod wie Unfall, Krieg, Mord oder Selbstmord. Das Zweite ist eine starke Verhaftung an etwas auf der physischen Ebene. Gerade bei einem plötzlichen Tod kann es sein, dass der Mensch gar nicht merkt, dass er gestorben ist. Er hatte gar keine Zeit, sich vorzubereiten. Er hatte keine Zeit gehabt, die Energien zu sammeln und dann kann es sogar so sein, dass im Moment des physischen Todes auch die Seele betäubt ist, ohnmächtig ist, und die Seele dann ein, zwei oder drei Tage später irgendwo aufwacht. Angenommen, jemand namens Peter fährt mit dem Auto mit 100 km/h über die Landstraße. Plötzlich kommt ihm ein anderes Auto auf der falschen Straßenseite  mit 180 km/h entgegen. Es kommt zum Frontalzusammenstoß, beide Fahrer sind sofort tot. Schon vor dem eigentlichen Tod schaltet sich der Geist ab. Denn das kann er nicht ertragen, diese Gewissheit des Todes. Dann wacht Peter ein paar Tage später irgendwo in einem Feld auf. Peter erinnert sich nur dumpf, dass er irgendwo über die Straße gefahren war und plötzlich ein Auto aufgetaucht ist. Peter weiß nicht, wie er jetzt hier aufs Feld gekommen ist. Er geht weiter, findet eine Straße. Es kommt ein Auto vorbei. Peter streckt den Daumen aus. Der Autofahrer macht keine Anstalten, stehen zu bleiben. Peter gestikuliert wild mit den Armen, auch der nächste Autofahrer bleibt nicht stehen. Peter geht die Straße entlang, kommt an eine Tankstelle. Er spricht dort einen Menschen an. Dieser missachtet ihn vollständig. Peter will in die Tankstelle hineingehen, greift zur Türklinke und greift durch die Türklinke hindurch. Vor lauter Verzweiflung wirft er sich gegen die Tür – und stürzt durch die Tür durch, findet sich im Inneren des Raumes wieder. So wird die Erfahrung beschrieben von Menschen, die einen plötzlichen Tod haben und zum erdgebundenen Geist werden.

Nach oben

Erdgebundene Geister in Kinofilmen

Heutzutage gibt es eine ganze Reihe von Kinofilmen, die so etwas beschreiben. Das ist durchaus gut. Wenn jemand eine Erfahrung wie oben macht, denkt er vielleicht als Erstes, dass er träumt. Als Zweites zieht er in Erwägung, dass er durchgedreht ist. Irgendwann wird er sich an diese Filme erinnern wie „Ghost-Nachricht von Sam“ und überlegen, dass er vielleicht gestorben ist. Wenn du mal eine solche Erfahrung machst, ziehe es in Betracht, dass du gestorben sein könntest… Dann mache das Gleiche, was du machen würdest, wenn du noch im physischen Körper wärst und wüsstest, du stirbst gleich: Wiederhole ein Mantra, vorzugsweise dein persönliches Mantra oder auch ein Gebet. Denke an Gott oder an deinen Meister oder die kosmische Energie, universelles Licht. Dann kann es entweder passieren, dass du aus dem Traum oder Koma aufwachst und spirituell inspiriert bist. Oder es kann passieren, dass du plötzlich Lichtwesen siehst, welche dich in eine höhere Ebene führen – so hast du also einen guten Übergang in eine höhere Welt. Für jemand, der sein Leben mit spirituellen Praktiken verbracht hat und keine zu starken Verhaftungen hat, ist auch ein plötzlicher Tod kein Problem. Er geht damit um wie mit einem „normalen“ Tod. Und da der plötzliche Tod jederzeit auftreten kann, solltest du jederzeit darauf vorbereitet sein, diese Welt zu verlassen.

Nach oben

Bereite dich auf den Tod vor – er kann jederzeit kommen

Du kannst dich fragen: Angenommen, dein Leben wäre in ein paar Minuten zu Ende: Wärst du bereit, diese Welt zu verlassen? Könntest du alles, was hier auf der Erde ist, loslassen? Könntest du alles Gott anvertrauen? Das ist eine gute geistige Übung: Dir immer wieder bewusst zu machen, dass du die nächste Stunde eventuell nicht erleben wirst. Der physische Körper ist wie eine Leihgabe mit ungewisser Mietdauer: Er kann dir jederzeit wieder genommen werden.

Nach oben

Verhaftung und plötzlicher Tod als Ursache für erdgebundene Geister

Wenn aber jemand ohne spirituelles Verständnis und mit starker Verhaftung an etwas in dieser physischen Welt stirbt, kann es passieren, dass er längere Zeit auf dieser erdgebundenen Ebene, Bhur Loka, verharrt.

Nach oben