Du bist hier: Seminar-Übersicht / 

Alle Seminartermine zu Atemmassage Ausbildung

Die Atemmassage ist eine manuelle Lenkung des Atems mittels überwiegend sanfter Dehngriffe, die ihm Räume öffnen und eine Flussrichtung geben. Mit „Atem“ ist hier immer zugleich der Atem in Form der Luft, die ein- und ausströmt, und Prana, die Lebensenergie, gemeint. Weitere Techniken sind Lockerungsgriffe und Griffe, die den Atem in seinem Rhythmus begleiten oder ihn komprimieren und dabei ins Bewusstsein des Behandelten heben.

Der Atem steht im Mittelpunkt aller organischen Funktionen. Ebenso ist der Atem auch ein Ausdruck des körperlichen und seelisch-geistigen Zustandes eines Menschen. In der Ausbildung lernst du vorhandene Spannungsmuster und den energetischen Zustand am Atem abzulesen und über den Atem positiv zu verändern. Die Behandlung geschieht auf der Liege und in lockerer Kleidung.
Als Atemmasseur bekämpfst du keine Krankheiten sondern weitest im Sinne der Salutogenese das vorhandene Gesunde aus, um gestörte Bereiche nach und nach zu integrieren und wieder in einen harmonischen Zustand zu versetzen.

Themen der theoretischen und praktischen Ausbildung:
- Anatomie und Physiologie des Atemsystems wie aller Organsysteme, Muskeln und Gelenke
- Erkrankungen innerhalb des Atemsystems
- Wahrnehmung der Atemqualitäten, Ausprägen der Empfindungsfähigkeit
- Methoden der Atemlenkung
- Atemaktivierende Grifftechniken mit vielen Varianten
- Einflussnahme über den Atem auf Organfunktionen, Muskeln, Gelenke und die Wirbelsäule
- Reflektorische Atemlenkung
- Prana-Yoga , Aktivieren von Prana
- Ayurvedische Marmapunkte (Vitalpunkte) in Bezug zum Atem
- Atemübungen zur Weitergabe an den Klienten
- Gesprächsbegleitung
- Umgang mit Emotionen
- Präsenz-Übungen
- Ganzheitliche Gesundheitslehre

Abschluss und Zertifikat: Die Ausbildung endet nach einer theoretischen und praktischen Abschlussprüfung und der Abgabe von kurzen Behandlungsberichten mit dem Zertifikat „Atemmasseur/Atemmasseurin“ (BYVG). Ca. 120 Unterrichtseinheiten.

Die Ausbildung ist geeignet:
- Als Weiterbildung für Physiotherapeuten, Ergotherapeuten Masseure, Ayurvedamasseure, Körpertherapeuten, Krankenschwestern, Hebammen, Heilpraktiker u. ä.
- Als Erweiterungsangebot für Yogalehrer und Yogatherapeuten
- Als Ausbildung für Laien zum Einsatz im Wellnessbereich oder im häuslichen Bereich

Teilnahmevoraussetzung: Basiserfahrungen in Yoga und Meditation

Katalog anfordern
Online Anmelden
Beratung und Anmeldung