Du bist hier: Ayurveda / Ayurveda Ernährung / 

Ernährung nach Ayurveda

 Im Ayurveda gibt es folgende 6 Geschmacksrichtungen, die im gesamten Tagesbedarf abgedeckt sein soll

  • 1: süß beruhigt das Nervensystem, stimmungsaufhellend, nährend
  • 2: sauer appetitanregend, leicht stimulierend, fördert die Verdauungskraft
  • 3: salzig erhitzend, verdauungsanregend, speichert Wasser im KörperAyurveda Ernährung
  • 4: scharf stark erhitzend, schleimlösend, verdauungsfördernd
  • 5: bitter leicht kühlend, appetitanregend, blutreinigend
  • 6: zusammenziehend kühlend, trocknend, verdauungsfördernd

 >>> Seminare zum Thema Kochen

Je nach Konstitutionstyp von Vata, Pitta und Kapha werden folgende Nahrungsmittel empfohlen:

 

Vata Pitta Kapha

Elemente: Raum und Luft

Eigenschaften: leicht, kühl, rau, trocken, klar, fein, beweglich

empfohlene Geschmacksrichtungen: süß, sauer, salzig

Elemente: Feuer und Wasser

Eigenschaften: leicht, heiß, leicht ölig

empfohlene Geschmacksrichtungen: süß, bitter, zusammenziehend

Elemente: Wasser und Erde

Eigenschaften: schwer, kalt, ölig, flüssig, fest, weich, süß

empfohlene Geschmacksrichtungen: scharf, bitter, zusammenziehend
Gemüsesorten Gemüsesorten Gemüsesorten
Gurken, Fenchel, Artischocken, Mais, Süßkartoffeln, Kürbis, Spargel, rote Beete, Karotten in kleinen Mengen - Tomaten, Broccoli, Kartoffeln, grüne Bohnen Kohl, Kartoffeln, Keimlinge, grüne Blattgemüse, Salate, Artischocken, Fenchel, Chicorée, süßer Paprika, Pilze, Kürbis, grüne Bohnen, Spargel, Gurken, Zucchini, Sellerie, Broccoli überwiegend Blattgemüse sowie scharfe und bittere Gemüse: Spinat, Kohl, Chicorée, Keimlinge, Möhren, rote Beete, Stangen sellerie, Fenchel, Auberginen, Radieschen, Blattsalate, Paprika, Tomaten und Auberginen in kleinen Mengen, grüne Bohnen
Obstsorten Obstsorten Obstsorten
alle reifen, süßen und saftigen Früchte: Bananen, Pflaumen, süße Beeren, Avocado, Kirschen, Pfirsiche, frische Feigen, Trauben, Orangen, Datteln, Rosinen, süße Äpfel und Birnen, Kiwi, Limonen, Grapefruit, Zitronen, Rhabarber, Mangos, Melonen, Ananas süße Früchte: Birnen, Trauben, Rosinen, Äpfel, Granatäpfel, Datteln, Aprikosen, Kiwi, süße Beeren, Quitten, Mangos, Melonen, Feigen, Ananas, Orangen Äpfel, Birnen, Granatäpfel, Beerenobst, Kirschen, Aprikosen, Mangos, Pfirsiche, Kaki, Quitten, Dörr- und Trockenobst
Hülsenfrüchte Hülsenfrüchte Hülsenfrüchte
frische Sojaprodukte, gelbe Linsen, Mungbohnen, Tofu alle Hülsenfrüchte (außer roten Linsen), grüne Bohnen, frische Erbsen, Sojaprodukte Kichererbsen, grüne und gelbe Erbsen, gelbe Linsen, weiße Bohnen, schwarze Bohnen, Adzukibohnen
Getreide Getreide Getreide
Reis (besonders Basmati oder Vollkorn), Grünkern, Weizen, Dinkel, Quinoa alle Reissorten, Weizen, Hafer, Gerste, Couscous, Amaranth Gerste, Hirse, Buchweizen, Mais, Roggen, Basmati, Quinoa, Amaranth
Öle/Fette Öle/Fette Öle/Fette
alle Öle, Sesam, Olivenöl Sesamöl, Olivenöl, Sonnenblumenöl, Kokosöl, Sojaöl, Walnussöl, nur in kleinen Mengen: Maisöl, Sonnenblumenöl, Senföl
Süßungsmittel Süßungsmittel Süßungsmittel
Rohrohrzucker, Melasse, Sirup, Palmzucker, Ursüße, Ahornsirup, Malz Reissirup, Malz, Ursüße, Palmzucker, Ahornsirup, Fruchtzucker Honig, Dicksäfte und Ahornsirup in kleinen Mengen
Gewürze und Kräuter Gewürze und Kräuter Gewürze und Kräuter
frischer Ingwer, Senfkörner, Nelken, Kardamom, Zimt, Kreuzkümmel, Kümmel, Muskat, Paprika, Gelbwurz , Steinsalz, schwarzer Pfeffer, Asafoetida, Anis, Fenchel, gekochte Zwiebeln, Knoblauch gekocht, Chili, scharfer Paprika, Koriander, Minze Koriander, Kardamom, Fenchel, Safran, Gelbwurz (Kurkuma), Ingwer (frisch), Kreuzkümmel in kleinen Mengen, Anis, Selleriesamen, Bockshornkleesamen, Nelken, Kümmel, Ingwer alle Gewürze außer Salz, besonders scharfe: Ingwer, schwarzer Pfeffer, Koriander, Gelbwurz (Kurkuma), Nelken, Kardamom, Zimt, Kreuzkümmel, Tamarinde
Oregano, Estragon, Basilikum, Rosmarin, Thymian, Majoran, Petersilie, Kresse, Liebstöckel, Salbei Koriander, Eisenkraut (Verbena), Lavendel, Zitronengrass, Borretsch, Dill Pfefferminze, Salbei, Mate, Zitronengras, Jasmin, Fenchel, Holunder, Eisenkraut, Kamille
Tee Tee Tee
schwarzer Tee (ein wenig), Brennnessel, Holunder, Kamille, Fenchel, Pfefferminze, Mate, Eisenkraut Rosmarin, Majoran, Thymian, Salbei, Basilikum, Minze, Lorbeer Hagebutte, Limone, Malve, Süßholz
Ideal Ideal Ideal
Ideal 3 x täglich warm essen. Viel Flüssigkeit (Wasser, frische Obst- und Gemüsesäfte Saftfasten 1-2 x monatlich. Viel Flüssigkeit. Abends warme kleine Mahlzeiten, z. B. Suppen. Keine extreme Fastenkuren, sondern 1x pro Woche ist empfehlenswert

Nach oben

Yoga Vidya Therapie Broschüre

Aktuelles zum Thema Ayurveda

12. Februar 2017
Im Ayurveda spielt die richtige Ernährung eine wichtige Rolle. In den meisten Fällen ist falsche...
06. Februar 2017
Ab März ist Dr. Nalini wieder zu Gast bei Yoga Vidya Westerwald und Yoga Vidya Bad Meinberg und...
02. Februar 2017
2016 bei Yoga Vidya: Vom 13. März - 10. April 2016 (als auch vom 25.09. - 23.10.2016) findet bei...
19. Januar 2017
3B Vata beruhigendes Pranayama – Praxis-Audio Pranayama Kurs MittelstufeEine 30-minütige...
16. Januar 2017
3A Pranayama und Ayurveda: Atemübungen zur Harmonisierung der Doshas – Kursaudio dritte Woche...
11. Januar 2017
Müde oder erschöpft am Nachmittag? Ein ayurvedischer Tee kann wieder neue Lebensgeister in dir...
16. Dezember 2016
Sukadev spricht über die drei Wurzeln des Hatha Yoga: Ayurveda – Hatha Yoga für...
10. November 2016
Der Herbst hat sich schon voll ausgebreitet, die dunklere Jahreszeit hat begonnen. In dieser...
10. November 2016
Das Haus Yoga Vidya Bad Meinberg wurde in einem zweistufigen Prüfprozess als eines der...
03. November 2016
Auf dem 9. Ayurveda Kongress bei Yoga Vidya Bad Meinberg hielt Prof. Dr. Martin Mittwede einen...

Aktuelles zum Thema Ayurveda Tipps

12. Februar 2017
Im Ayurveda spielt die richtige Ernährung eine wichtige Rolle. In den meisten Fällen ist falsche...
11. Januar 2017
Müde oder erschöpft am Nachmittag? Ein ayurvedischer Tee kann wieder neue Lebensgeister in dir...
22. November 2016
Entspannung jetzt, per mp3 oder Video: Vitalisiere Schultern und Nacken: Eine einfache und...
09. Oktober 2016
Herbst bedeutet Rückzug, das hatte ich schon erwähnt. Aber glücklicherweise ist Herbst nicht...
24. September 2016
Audio Anleitung für die Wechselatmung zwischendurch, zum Beispiel – jetzt…...
10. September 2016
Die Tage werden kürzer, die Nächte kühler, der Sommer neigt sich dem Ende – der Herbst steht...
01. September 2016
Praktische Ayurveda Tipps von Satyadevi zu Vegetarismus/Veganismus. Wie kann ein Yogi noch achtsamer...
17. Mai 2016
Bevor du mit dem Ayurveda Fasten beginnst, ist es wichtig die Konstitution...
12. April 2016
Kurkuma ist im Ayurveda nicht nur ein wunderbares Küchengewürz, das den Speisen eine gelbe Farbe...
Hier findest du die Aufzeichnung des Online-Seminars „Yoga, Ayurveda und Vegan – wie geht...