Du bist hier: Yoga Übungen / Asana /

Baum

(Vrikshasana)

Verbessert dein Gleichgewicht und verleiht dir innere Balance

Der Baum (Vrikshasana) ist eine der einfachen Gleichgewichtsübungen und wird im Rahmen der Stehhaltungen geübt. Innerhalb der Yoga Vidya Reihe kannst du sie nach der stehenden Vorwärtsbeuge (Padahastasana), üben und dann zum Dreieck (Trikonasana) übergehen. Vrikshasana gehört zu den 84 Hauptasanas.

Um die Grundstellung aufzubauen, begibst du dich in einen stabilen Stand, verlagerst das Gewicht auf einen Fuß, bis du den anderen vom Boden lösen kannst. Wandere nun mit deinem Fuß an der Innenseite des Standbeins nach oben.

Dabei reicht es aus, die Ferse an den Knöchel anzulehnen, wobei die Zehen noch den Boden berühren. Du kannst die Ferse aber auch weiter oben platzieren an der Wade, über dem Knie oder in das gegenüberliegende Hüftgelenk, in den halben Lotus (70. Hauptasana im Yoga Vidya Stil), legen. Dabei darfst du auch deine Hand zu Hilfe nehmen, um den Fuß gut platzieren zu können.

Um an Stabilität zu gewinnen, drückst du mit dem Oberschenkel gegen den Fuß und spannst dabei das Gesäß an.

Deine Hände gibst du nun vor deinem Herzen ins Namaste und schiebst sie in dieser Position soweit wie möglich über deinen Kopf. Baue zwischen den Handflächen etwas Druck auf und versuche die Schultern nach unten zu ziehen.

Vrikshasana ist eine Asana für das Gleichgewicht. Sie stärkt die körperliche und geistige Stabilität.

Vrikshasana wirkt harmonisierend und stabilisierend. Im Baum wird besonders das Ajna Chakra angesprochen.

Sahasrāra

Ājñā

Viśuddha

Anāhata

Manipūra

Svādhisthāna

Mūlādhāra

Vrikshasana hilft Gleichgewicht, Selbstbestimmtheit und Zielorientiertheit zu entwickeln. Du lernst inmitten der Stürme des Lebens, stabil zu sein.

Mit der rechten Hand von hinten an den rechten Fuß fassen.

Nach vorne beugen und die linke Hand neben den linken Fuß setzen.

Beide Hände neben den Fuß auf den Boden legen. Noch anspruchsvoller: Mit beiden Händen an den Knöchel fassen (ohne Foto).

Dabei das Bein heben. Senkrechter Spagat

Mit beiden Händen an den Fuß fassen, das Bein ausstrecken.

Oder auch nur mit einer Hand an den Fuß fassen.

Fuß näher zum Kopf

Beide Hände nutzen, um das Schienbein ganz zum Kopf zu bringen.

 

Baum Yoga für Gleichgewicht und Zentrierung

Zentriere dich, entwickle dein inneres Gleichgewicht - mit Vrikshasana, dem Yoga Baum. Du stehst zunächst bewusst auf beiden Beinen. Dann hebst du einen Fuß und setzt ihn auf oder vor den Unterschenkel, Knie oder Oberschenkel. Du hältst die Stellung einige Atemzüge, lächelst dabei und schaust auf einen Punkt. Diese Übung ist besonders schön, wenn du in der Natur bist - sie lässt dich die Natur tief erfahren. Du kannst sie aber auch immer wieder zwischendurch integrieren. Probiere es aus - entwickle deine innere Balance. Diese Yoga Übung ist Teil von Wanderungen der VitalWanderWelt Bad Meinberg http://www.vitalwanderwelt.de . Mitwirkende bei diesem Yoga Video: Tulsi (Yoga Übende), Sukadev (Kamera, Sprecher) http://www.yoga-vidya.de

Yoga-Baum Variation mit Vorwärtsbeuge

Yoga erleben - bei Yoga Vidya http://www.yoga-vidya.de/
Der Baum - Vrikshasana - ist eine eher einfache Gleichgewichtsübung. Hier zeigt Jan dir, wie es auch herrausfordernder werden kann: Übe den Baum im halben Lotus und gehe von dort aus in die stehende Vorwärtsbeuge. Du brauchst dazu eine gute Portion Hüftgelenksflexibilität und Gleichgewicht. Der Baum zählt zu den 84 Hauptasanas unserer Tradition. Übe diese und andere fortgeschrittene Gleichgewichtsübungen z.B. in diesen Asana Intensivseminaren: http://www.yoga-vidya.de/ausbildung-w...

Yoga für Gleichgewicht: Der Baum

Verbessere Gleichgewicht und Konzentration mit dem "Baum". Diese Yoga-Übung kannst du direkt vor dem PC machen, auch mit Schuhen. Jessy macht die Übung vor und inspiriert dich mit ihrem wunderbaren Lächeln. Einen Übungsplan für die eigene Praxis findest du auch unter http://www.yoga-vidya.de/Asana_Uebung...