Yoga Vidya Titelleiste

Start

Yoga

Ayurveda

Meditation

Yogatherapie

Seminar

Ausbildung

Yogaschulen

Blog

Wiki

Newsletter

Video

Community

Bildergalerien | Hindu Götter  | Yoga Meister und Heilige  |

       

 

 

Paramahansa Yogananda

Paramahamsa Yogananda

Paramhansa Yogananda wurde am 5. Januar 1893 in Gorakhpur, am Fuße des Himalaja-Gebirges, geboren und erhielt den Namen Mukunda Lal Ghosh. Schon in seiner Kindheit ging die Tiefe seiner Wahrnehmungen und geistigen Erfahrungen über das übliche Maß hinaus. In seiner Jugend suchte er viele Heilige und Philosophen Indiens auf - in der Hoffnung, einen erleuchteten Lehrer zu finden.
Im Jahr 1910, im Alter von 17 Jahren, begegnete er dem indischen Heiligen Swami Sri Yukteswar und erkannte in ihm seinen Meister. Er verbrachte den größten Teil der nächsten 10 Jahre mit ihm und empfing Sri Yukteswars strenge, aber liebevolle geistige Schulung. Nachdem er 1915 sein Staatsexamen an der Universität Kalkutta bestanden hatte, legte er das Mönchsgelübde ab und erhielt den Namen Yogananda.

1917 begann er sein Lebenswerk mit der Gründung einer Knabenschule, in welcher neuzeitliche Erziehungsmethoden durch eine Schulung in Yoga und geistigen Idealen ergänzt wurden. Heute gibt es 21 Schulen dieser Art in Indien.

Drei Jahre später vertrat er Indien am Internationalen Kongress der Freireligiösen Bewegung in Boston, wo seine Ansprache über das Thema "Religion als Wissenschaft" begeistert aufgenommen wurde. Während der nächsten Jahre hielt er Vorträge und Seminare in Amerika und weihte tausende von Menschen in die Technik des Kriya-Yoga ein. 1925 errichtet er in Los Angeles ein internationales Mutterzentrum der Self-Realization Fellowship, jener Organisation, die er bereits 1920 gegründet hatte, um seine Lehre über die Wissenschaft und Philosophie des Yoga und dessen Meditationsmethoden zu verbreiten.

Ab 1936 schränkte er seine Vortragstätigkeit in Amerika ein und begann Bücher zu schreiben. Sie sind sehr zu empfehlen! Sein bekanntestes Buch Autobiographie eines Yogi wurde als Bestseller in 18 Sprachen übersetzt und gilt als eines der besten spirituellen Bücher aller Zeiten. 

Weil das Buch sehr gut als Einstieg in sein Werk geeignet ist, empfehle ich dir, das Buch hier in der ersten Online-Ausgabe herunterladen und zu lesen. Die 2,1 MB große selbstentpackende Datei entspricht wortgenau der ersten Ausgabe des Buches im englischen Original (einschließlich aller Fotos), wie sie 1946 vor sämtlichen Korrekturen durch Yoganandaji selbst und durch andere Personen erschien.

Bei der Self-Realization Fellowship kann man neben allen seinen Büchern in diversen Sprachen auch Lehrbriefen von Yogananda bekommen (auch in deutscher Übersetzung), die ich ebenfalls sehr empfehlen kann. Meiner Meinung nach sind sie noch tiefgehender und lehrreicher als seine überall erhältlichen Bücher, und es hat mir großen Spaß gemacht, alle zwei Wochen spirituelle Post einer derartigen Qualität zu bekommen. 

Außerdem sind dort Musikkassetten mit Vorträgen und selbstkomponierten spirituellen Liedern von Paramhansa Yogananda (auch von ihm selbst gesungen!), Bilder, Poster und vieles mehr erhältlich. Und man kann sich dort nach Erfüllung einiger Vorbedingungen in die Technik des
Kriya-Yoga einweihen lassen.
Am 7. März 1952 hielt Paramhansa Yogananda in Los Angeles auf einem Bankett zu Ehren des indischen Botschafters Sri Binay R. Sen eine Ansprache und ging daraufhin in den Mahasamadhi ein, dem bewußten und endgültigen Austritt aus seinem Körper. Daraufhin stellte er die westlichen Wissenschaftler vor ein Rätsel, indem er seinen physischen Körper noch über mehrere Wochen frei von sämtlichen Verwesungserscheinungen hielt! 
So etwas war im Westen noch nie da gewesen und bewies unübersehbar die Wirksamkeit seiner Lehren.

Yogananda hat es wunderbar verstanden, eine Brücke zu schaffen zwischen Ost und West. Durch seine universelle Lehre und sein beispielhaftes Leben hat er Menschen aller Glaubensbekenntnisse, Rassen und Kulturen geholfen inneren Frieden zu finden und in Freude zu leben. Inzwischen findet er als einer der wahrhaft großen geistigen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts allgemeine Anerkennung, in Indien wurde ihm sogar eine Briefmarke gewidmet. Neben der Self-Realization Fellowship und ihrer indischen Ausgabe Yogoda Satsang Society gibt es noch Ananda, eine spirituelle Organisation, die von Yoganandas direkten Schüler Swami Kriyananda (J. Donald Walters) gegründet wurde und geleitet wird. Ananda führt die Verbreitung von Yoganandas Lebenswerk ebenfalls fort. Auch bei Ihnen kann man viel über Yogananda erfahren, und freundlicherweise haben sie ein Fotoalbum von Yogananda ins Internet gestellt. 
 

 

Kostenlose Informationsbroschüre über Yoga Kurse, Yoga Seminare, Yogalehrer Ausbildungen und ein Yogalehrer Verzeichnis bei:  

Programm anfordern

Yoga Vidya, Wällenweg 42, 32805 Horn-Bad Meinberg, Tel. 05234-870, Email Info@yoga-vidya.de, Internet www.yoga-vidya.de

Mehr zu Yoga undMeditation

Auf unseren Internet-Seiten findest du viele weitere Informationen:

Yoga Vidya findest du auch in vielen sozialen Netzwerken