Du bist hier: Yoga Übungen / Asana /

Stellung des Kindes

(Garbhasana)

Entspannt deinen Rücken und gibt dir Vertrauen

Die Stellung des Kindes (Garbhasana) ist die Gegenstellung von Kopfstand, Bogen und den meisten Rückbeugen. Sie kommt in der Yoga Vidya Reihe vor und nach dem Kopfstand sowie nach dem Bogen. Der Rücken kann sich in dieser Haltung optimal erholen und die Spannungen der Rückbeugen und des Kopfstandes lösen sich. In dieser Asana bist du ganz bei dir und fühlst dich sicher und geborgen wie ein Embryo im Bauch der Mutter.

Ausgehend vom Fersensitz legst du den Oberkörper auf deinen Oberschenkeln ab. Die Stirn liegt auf dem Boden auf. Die Handrücken und Ellbogen liegen neben deinen gebeugten Beinen auf dem Boden. Die Schultern sind ganz locker und entspannt, sodass die Schulterblätter etwas auseinander fallen.

Die Stellung des Kindes ist gut für die ganze Wirbelsäule, angefangen von den Halswirbeln, über die Brust-, Lenden- bis zu den Sakralwirbeln. Sie dehnt alle Rückenmuskeln und hilft so, Verspannungen zu lösen. Garbhasana ist sehr gut auch für den Nacken und die Halswirbelsäule.

In dieser sanften Umkehrstellung wird der Blutkreislauf aktiviert. Die Bauchorgane erhalten eine gute Massage. Die Stellung des Kindes hilft, nervöse Verdauungsprobleme und Menstruationsbeschwerden zu überwinden, Magenverstimmung, Rheuma und Magen-Darm Krankheiten zu heilen.

Gedehnte Muskeln: Longissimus (Lange Rückenmuskeln), Quadratus Lumborum (Lendenmuskeln) und andere Rückenstrecker; unterer Strang des Trapezius

Gestärkte Muskeln: Keine. Der Übende ist vollkommen entspannt.

In der Stellung des Kindes wird das Sonnengeflecht aktiviert und Energien werden harmonisiert, die in den anderen Asanas in Bewegung gekommen sind. Angesprochen werden Manipura, Ajna, Sahasrara und Svadhisthana Chakra.

Sahasrāra

Ājñā

Viśuddha

Anāhata

Manipūra

Svādhisthāna

Mūlādhāra

Mit Hilfe von Garbhasana entwickelst du Urvertrauen, Demut und die Fähigkeit loszulassen.

Bitte beachten: Diese Asana-Anleitung ist keine Übungsreihe. Sie soll vielmehr Anregungen für Yoga Praktizierende und Yogalehrer geben.

Fehler: Arme sind gestreckt und nicht entspannt. Hilfe: sanft die Ellbogen nach untern drücken.

Fehler: Schülerin hat Schultern angespannt. Abhilfe: Sanft die Schulterblätter runter schieben.

Weitere Hilfe zum Entspannen: Sanft mit beiden Händen gegen das Kreuzbein bzw. gegen die Beckenknochen drücken.

Variation, falls die Flexibilität in den Knien nicht ausreicht

Hände unter die Stirn geben. Entweder Hände flach übereinander legen, oder Fäuste machen und die Fäuste übereinander legen...

andere Ansicht

Du kannst auch noch höher bleiben. Halte aber den Rücken und den Hals entspannt.

Stellung des Kindes für Anfänger

Die Yogaübung Garbhasana, die Stellung des Kindes vorgeführt von der 30-jährigen Carlotta, Yogalehrerin und Ayurvedatherapeutin bei Yoga Vidya Bad Meinberg. Angeleitet von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. Mehr zu dieser Übung unter http://www.yoga-vidya.de/Asana_Uebung... .

Stellung des Kindes - Yoga Asana Garbhasana

Entspannung für den unteren Rücken: Übe Garbhasana, die Stellung des Kindes, auch Embryo genannt. Azima von http://yoga-vidya-tuebingen.de zeigt dir, unter Anleitung von Sukadev, verschiedene Variationen dieser Yoga Übung. Hilfreich für alle, welche sich in der Grundstellung nicht ausreichend entspannen können, für alle Yogalehrer/innen, die neue Anregungen zum Unterrichten suchen. Und: Du kannst die verschiedenen Variationen dieser Übung auch als eigenständige Übungsfolge praktizieren, zu Anfang der Yogastunde, morgens beim Aufstehen oder auch zwischendurch am Tag - du wirst neue Entspannung und Kraft spüren. http://yoga-vidya.de