Du bist hier: Netzwerk / Berufsverbände / BYAT / BYAT-Infos / Partnerverbände / 

BYAT ist Mitglied beim EUAA - dem Europäischen Dachverband für Ayurveda

Die EUAA wurde 2006 gegründet und ist eine Dachorganisation für nationale Organisationen, Institutionen  und sonstige Vereinigungen, die mit Ayurveda in Verbindung stehen, mit Mitgliedschaften von Ayurveda-Kliniken, Ayurveda-Ausbildungseinrichtungen, Therapeuten, Herstellern und Distributoren.

Die Mitglieder arbeiten mit Ihren Vertretern am Hauptziel der EUAA: Ayurveda für alle Menschen zugänglich zu machen, außerdem in die europäischen Gesundheitssysteme zu integrieren und die Kostenübernahme durch die Krankenversicherungen zu gewährleisten.

Der BYAT unterstützt mit seiner Mitgliedschaft den EUAA, der durch seine Arbeit auch wiederum alle Mitgliedern des BYAT, v.a. die Ayurveda Therapeuten und Ayurveda Praktizierenden auf vielfältige Weise (siehe Aufgaben) unterstützt.

Ziele des EUAA

  • Ayurveda als traditionelles, ganzheitliches Medizinsystem im Sinne der WHO (Weltgesundheitsorganisation) zu fördern.
  • Ausbildungsrichtlinien zu entwickeln, die von Ärzte- und Heilpraktikerverbänden, Ärztekammern und staatlichen Gesundheitsbehörden, sonstigen Gesundheitsorganisationen (z. B. Physiotherapeuten, Masseure) anerkannt werden.
  • Qualitätsrichtlinien für Ayurveda-Produkte zu schaffen, um die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten und sich dafür einzusetzen, dass diese Richtlinien von EU-Aufsichtsbehörden und nationalen Gesundheitsbehörden akzeptiert werden.
  • Die nationalen Ayurveda-Verbände in Europa zu unterstützen.

Die EUAA führt im Einzelnen folgende Aufgaben durch:

  • Durchführung aller erforderlichen Schritte, um die EU-Behörden über die Reichweite und den Zweck des Ayurveda zu informieren.
  • Unterstützung des Anspruchs von Patienten, sich für eine Ayurveda- Behandlung zu entscheiden.
  • Zusammenarbeit mit Krankenversicherungsgesellschaften, damit diese die Kosten für die Ayurveda-Behandlung tragen.
  • Engagement für einen Gesetzesrahmen, der die sichere Anwendung von Ayurveda ermöglicht, zum Beispiel durch Ausbildungsrichtlinien für diejenigen, die Ayurveda praktizieren und welcher kontinuierliche berufliche Fort- und Weiterbildung vorsieht.
  • Akkreditierung Schulungseinrichtungen und Lehrplänen.
  • Schaffung von Richtlinien für ayurvedische Präparate, im Hinblick auf die Reinheit der Bestandteile, die Produktionsverfahren sowie die Lagerung und Verpackung der Ayurveda-Produkte.
  • Förderung des Wissensaustausches und des gegenseitigen Verständnisses sowie der engen Zusammenarbeit der Mitglieder aus den verschiedenen Ländern der Welt mit unterschiedlichen ayurvedischen Schulen, Spezialisten und sonstigen Vereinigungen mit ähnlichen Zielen.
  • Förderung und Unterstützung der Ayurveda-Forschung in Zusammenarbeit mit Universitäten und wissenschaftlich orientierten Forschungseinrichtungen.
  • Förderung der Integration der Ayurveda-Erkenntnisse in den Studienplan von akademischen und nicht-akademischen Gesundheitsberufen in privaten und staatlichen Lehranstalten.
  • Organisation, Förderung und Teilnahme von Konferenzen, die im wesentlichen sämtliche Ayurveda-Aspekte unterstützen und darüber informieren.
  • Förderung des internationalen Dialogs und der Austauschprogramme im Rahmen der ayurvedischen wissenschaftlichen und ausbildungstechnischen Bereiche. Verpflichtung, die politischen Entwicklungen im Rahmen der medizinischen Versorgungssysteme in der EU zu beobachten, vor allem in Bezug auf die traditionellen Therapien, die von der Weltgesundheitsorganisation WHO anerkannt werden sowie Weitergabe der diesbezüglichen Informationen an die Mitglieder.
  • Unterstützung für den Aufbau einer öffentlich verfügbaren Datenbank, damit der Zugang zum Ayurveda-Wissen und seine Anwendung in Europa gewährleistet sind.
  • Beratung von Berufsgenossenschaften, Behörden, Krankenkassen, Krankenversicherungsgesellschaften und Industriebetrieben im Zusammenhang mit Ayurveda.
  • Betreibung und Förderung von Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit Ayurveda und dessen Stellung in der Vielfalt der medizinischen Systeme.

Mehr Informationen zum EUAA findet ihr unter: www.euroayurveda.com

 

 

Verbandsheft

Infos zum Verein, den Verbänden und dem Brahma Vidya Hilfswerk e.V. als PDF