Du bist hier: Center / Bonn / Aus- & Weiterbildungen / Yoga und Trauma Kursleiter Ausbildung

Yoga und Trauma Kursleiter Ausbildung in 2021

mit Diana Ivanova

Termine:

1. Startwochenende im Center:  08./ 09.05.2021

2. Wochenende im Center:  12./ 13.06.21

3. Wochenende im Center:  04./ 05.09.21

4. Wochenende (Prüfung) in Bad Meinberg:  03.-05.12.2021     

Solltest Du an einem Wochenende nicht teilnehmen können, gibt es die Möglichkeit, dieses Wochenende im Yoga Vidya Center Aachen nachzuholen:

Termine in Aachen:

1.Wochenende   29-30.Mai

2. Wochenende  26-27 Juni

3. Wochenende  11-12 September

Yoga und Trauma Kursleiter Ausbildung  (YTKLA)         (Konzept)

Trauma – kollektives und individuelles – ist ein sehr komplexes Thema, das für uns alle in der heutigen Gesellschaft, besonders durch den Klimawandel, der Flüchtlingskrise und der Coronapandemie, wieder eine zentrale Rolle spielt. 

Eine Sensibilisierung für das Thema und ein tieferes Verstehen für das Erleben, die Kernsymptomatik und für Folgen von Traumata scheinen mehr und mehr wichtig für den Yoga-Unterricht.

In diese neue Ausbildung bringt Diana Ivanova ihre reiche interkulturelle Erfahrung aus verschiedenen Gebieten der Welt, ihre Yoga-Kenntnisse und Neugier für Selbsterfahrung in einer neuen, spannenden Formzusammen.

Diana Ivanova als Ausbildungsleiterin für Yoga Vidya Center Bonn

Gruppentherapeutin; Yoga Vidya Lehrerin, Mitglied des Netzwerks für Traumasensibles Yoga (TSY ingradual) und des internationalen Projekts YOGA FOR PEACE, in dessen Rahmen sie 2019 ehrenamtlich Flüchtlinge im Libanon unterrichtet hat. Mit den Themen „individuelles und kollektives Trauma und Gedächtnis“ beschäftigt sie sich seit mehreren Jahren interdisziplinär als Autorin, Gruppentherapeutin und Yoga-Lehrerin. 2005 erhielt sie für ihre Arbeit den europäischen Journalistenpreis der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

WICHTIG: Es handelt sich um eine neue Ausbildung, die zum ersten Mal in diesem Format angeboten wird. Es besteht die Möglichkeit, die Ausbildung im Präsenz – oder Hybridunterricht (Online und Präsenz) abzuschließen.

Diana Ivanova vermittelt Wissen über Trauma und Yoga aus interdisziplinärer und interkultureller Sicht, aus eigener Erfahrung auf allgemeinverständliche, anschauliche Weise. 

Die Ausbildung findet an drei WoE im Yoga VidyaCenter Bonn und an einem WoE im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg statt. 

Die WoE in den Centern beinhalten je 16 UE (UE=Unterrichtseinheit zu 45 Min.). Das WoE in Bad Meinberg hat 22UE. Die Gesamtzahl ist somit 70UE und überschreitet damit die Mindestanzahl von 60UE. 

 

Ausbildungsunterlagen: 

Ein Handbuch zur Ausbildung ist in den Ausbildungskosten enthalten. 

Teilnahmevoraussetzungen:

Offenheit für Yoga. Offenheit für vertiefte Selbsterfahrung und Gruppenarbeit. Kursleiter Erfahrungen sind vorteilhaft aber nicht Bedingung. Auch als Fortbildung für Sozialarbeiter und Therapeuten möglich. 

Ideal als Aufbau auf eine Yogatherapie-Ausbildung. 

 

Prüfung/Zertifikat:

Bei erfolgreicher Teilnahme und Prüfung erhalten die Tln. das Zertifikat „Yoga und Trauma Kursleiter“ (60UE) des Berufsverbandes der Yoga Vidya Gesundheitsberater, Kursleiter und Therapeuten (BYVG). 

 

Tagesablauf in dem Yoga Vidya Center Bonn 

Samstag: (8UE)12-15  und  16.30-19.30

Sonntag: (8UE) 9-12  und  13.30-16.30

 

Ausbildungsinhalte:   

Allgemein:

Trauma – Definitionen und Typologie

Kollektives und individuelles Trauma – moderne interkulturelle Konzepte

Auswirkungen von Traumata auf Gehirn, Nervensystem und Körper

Direkte Folgen und Langzeitfolgen von Traumatisierungen

Kernsymptomatik von PTBS (posttraumatische Belaststörung)

Die Fragmentierung der Erinnerung 

Was ist Trauma-Arbeit?

Wo und wie treffen sich Trauma-Arbeit und Yoga?

Traumabewältigung: gesehen von den Yoga Sutras von Patanjali

Yogaübungen zur Stabilisierung und Strukturaufbau 1: Sicherheit, Halt und die Stärkung der Bewältigungskompetenz

Yogaübungen zur Stabilisierung und Strukturaufbau 2:  Emotionsregulierung und Selbstfürsorge

Yogaübungen zur Stabilisierung und Strukturaufbau 3:  Metallisierung und die Entwicklung stabiler Repräsentanzen

Atemwahrnehmung und Pranayama in der Trauma-Arbeit

Der „Innere Beobachter“ und andere Distanzierungstechniken in der Trauma-Arbeit

Ressourcen auffinden, aktivieren und verankern 

Integration von Yogaübungen in interdisziplinäre und interkulturelle Arbeit 

Gruppengespräche (Fragen und Antworten) und Selbsterfahrungsübungen 

Konkret:

Vergleich und Besprechung unterschiedlicher Traumakonzepte (EMDR, Somatic Experiencing, narrative Therapie usw)

Was macht eine Yoga-Stunde traumasensibel und warum ist das wichtig?

Erdung, Sicherheit und Stabilität – Übungen zur Erdung und Arbeit mit den Wurzeln: warum das der wichtigste Teil der Yoga-Trauma-Arbeit ist

Das Gehirn im Traumaerlebnis: Auswirkungen und Folgen für den Yogaunterricht

Den Körper aus der Erstarrung bringen: Kraftübungen, Kreative neue Übungen und Übungen mit Affirmationen

Achtsamer Umgang mit dem Körper: Achtsamkeit und Nachspüren in den Asanas

Der innere Beobachter: das zweitwichtigste Element der Trauma-Arbeit mit Yoga

Patanjali und Yoga Sutras aus der Perspektive der Trauma-Arbeit

Ressourcen auffinden: Yoga Nidra, Progressive Muskelentspannung und andere Entspannungstechniken

Gegenseitige Arbeit und Selbsterfahrung in der Gruppe: der Andere als Spiegel

Aufbau und Ablauf eines traumasensiblenYogakurses

Interkulturelle Sensibilisierung in Yoga –Trauma - Arbeit

 

 

Ablauf der Ausbildung: 

8-9.Mai 2021

Erster Samstag:

     12.00-15.00  

Praxis: Yoga Nidra

Einführung in Aufbau und Inhalt der Ausbildung

Definitionen und Typologie von Trauma// Interkulturelle Konzepte für individuelles und kollektives Trauma

Praxis: Übungen im Sitzen: Erdung und Stabilität, den Körper spüren

 

16.30-19.30  

 

Praxis: Yoga Nidra

Theorie:  Auswirkungen von Trauma auf Gehirn, Nervensystem und Körper

Gruppengespräch

Praxis: Übungen im Sitzen und Liegen: Erdung und Stabilität, den Körper spüren

Erster Sonntag:

      9.00-12.00

Praxis: Yoga Nidra

Theorie: Direkte Folgen und Langzeitfolgen von Traumatisierungen

Kernsymptomatik von PTBS (posttraumatische Belaststörung)

Praxis: Übungen für Stabilisierung und Selbstfürsorge

13.30-16.30

-      Praxis: Entspannungstechniken (progressive Muskelentspannung)

-      Praxis und Selbsterfahrung: Übungen zu zweit(den Körper spüren) 

-      Gruppengespräch nach dem ersten WE

     -     Praxis: Übungen für Stabilisierung und Selbstfürsorge

 

 

 

12-13.Juni 2021

Zweiter Samstag:

12.00-15.00

Praxis: Yoga Nidra

Gruppengespräch: Nachwirkung nach dem ersten WE

Theorie: Wirkungen auf dem Gehirn und Nervensystem: Fragmentierung der Erinnerung (die fragmentierte Gesellschaft)

Praxis: Übungen im Stehen und Sitzen für Stabilisierung und Metallisierung

16.30-19.30

-      Praxis: Yoga Nidra

-      Praxis: Pranayama und Atem-Übungen in der Traumaarbeit

-      Theorie: Was ist Trauma-Arbeit und wo treffen sich Yoga und Traumaarbeit

Zweiter Sonntag:

     9.00-12.00

Praxis: Meditation: Der „Innere Beobachter“

Theorie: Der „Innere Beobachter“ und andere Distanzierungstechniken in der Traumaarbeit

Praxis: Kraftübungen im Stehen: Den Körper aus der Erstarrung bringen

Praxis: Progressive Muskelentspannung

13.30-16.30

-     Praxis: Yoga Nidra

-     Theorie: Traumaarbeit durch Yoga: Grundlinien und Prinzipien

Praxis: Übungen zu Zweit: Selbsterfahrung

-     Gruppengespräch

-    Praxis: Meditation: Der Innere Beobachter

 

 

 

4-5. September

Dritter Samstag:

     12-15

Praxis: Yoga Nidra

Theorie: Yoga Sutras von Patanjali aus der Perspektive der Traumaarbeit (1)

Praxis: Selbsterfahrung: Arbeit zu Zweit mit Yamasund Niyamas

Praxis: Atemübungen

16.30-19.30

Praxis: Meditation: der „Innere Beobachter“

Theorie: Yoga Sutras von Patanjali aus der Perspektive der Traumaarbeit (2)

Praxis: Der Sonnengruß und die Yoga Vidya Reihe mit Affirmationen

Praxis: Progressive Muskelenstspannung

Dritter Sonntag:

     9.00-12.00

Praxis: Yoga Nidra

Gruppengespräch: Trauma: Definitionen, Konzepte, Folgen, Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung

Praxis: Übungen zu Zweit: Übungen zur Stabilisierung und Erdung 

13.30-16.30

-     Praxis: Yoga Nidra

Theorie und Gruppengespräch:  Aufbau und Ablauf eines traumasensibles Yoga-Kurses

Theorie und Gruppengespräch: InterkulturelleSensibilisierung in der Yoga – Traumaarbeit

 

Viertes Wochenende in Bad Meinberg

5-7.12.2021

Freitag:        21:05

Vorstellung des Ablaufs des Prüfungswochenendes

Aufbau und Ablauf eines traumasensiblenYogakurses

Samstag: 

7:00-8:00        Meditation, Satsang

8:05-10:00         Schriftliche Prüfung (Trauma-Konzepte, Wirkungen)

10:15-11:00         Traumasensibles Yoga für alle

11:45-12:30         Karmayoga (Mithilfe)

14:30-18:00                Praktische Prüfung (Lehrproben)

20:00-22:00          Satsang

Sonntag:

      7:00-8:00​​Meditation, Satsang

8:05-9:00​​Traumasensibles Yoga für Senioren

9:15-11.00​​Traumasensibles Yoga für Kinder und Jugendliche

12:30-14:00          Fragen und Antworten

Ausgabe der Zertifikate, Abschlussritual

Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,51 von 5 Sternen 557 Bewertungen auf ProvenExpert.com