Mrz 23 2016

Der Königsweg zur Gelassenheit – 154 Nimm’s mit Humor und Lachen – Freude-Tipp Nr. 14


Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im AlltagNimm das Leben von seiner lustigen Seite. Sieh manchmal das Lustige in dem was Menschen tun. Lache auch über dich selbst. Wenn das Wetter umschlägt: lächle darüber. Wenn du einen Ausflug in den Wald geplant hast mit Picknick im Freien und es regnet wie aus Gießkannen – lache darüber. Der Mensch denkt und Gott lenkt. Der Mensch dachte und Gott lachte. Auch du kannst dich vom Lachen Gottes anstecken lassen. Lachen ist, evolutionsbiologisch gesehen, ein Mittel, um anderen zu signalisieren, dass man harmlos ist, nichts Böses hat. In alten Kulturen ist das Eis gebrochen, wenn ein Fremder in den Stamm kommt und diese ihn mit Lachen empfangen. So ähnlich kannst du selbst das Schicksal als weniger bedrohlich empfinden wenn du lachst. Zwei Arten des Lachens sind weniger angebracht: Spott und Schadenfreude. Fast alle anderen Formen des Lachens bringen dir und anderen viel Freude. Du kannst sogar grundlos lachen. Es gibt sogar einen Yoga, bei dem du üben kannst, grundlos zu lachen, Hasya Yoga, Lachyoga. Einfach grundlos lachen – das baut Stresshormone ab, verbindet die Menschen, schafft Frieden, ist gesund – und verhilft zu einem Grundgefühl der Gelassenheit. Überlege selbst: Wie kannst du die Dinge mit mehr Humor nehmen. Oder lache einfach öfter mal grundlos. Vielleicht magst du ja sogar einen Lachyoga Kurs oder Seminar besuchen. Oder probiere es mal mit deinem Partner, deinen Kollegen aus… Wenn du dich traust.

Dies ist der 14. Freude-Tipp und die 154. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play

***

Nimm es mit Humor, lache, Freude-Tipp Nr. 14. Nimm das Leben von seiner lustigen Seite. Sieh manchmal das Lustige in dem, was Menschen tun. Lache auch über dich selbst. Wenn das Wetter umschlägt, lächle darüber. Wenn du einen Ausflug in den Wald geplant hast mit Picknick im Freien und es regnet wie aus Gießkannen, lache darüber. Wenn jemand dich unverschämt behandelt, innerlich lache darüber, wie verrückt diese Situation ist. Gerade dann, wenn ganz verrückte Sachen geschehen, dann kannst du auch darüber lachen. Und gerade dann, wenn Menschen etwas total verrücktes tun, lache darüber. Es wirkt entwaffnend. Der Mensch denkt und Gott lenkt. Der Mensch dachte und Gott lachte. Auch du kannst dich vom Lachen Gottes anstecken lassen.

Lachen ist evolutionsbiologisch gesehen ein Mittel, um anderen zu signalisieren, dass man harmlos ist, nichts Böses vorhat. Man kann auch sagen, Lachen ist die freundlichste Weise, seine Zähne zu zeigen. Indem du lachst, zeigst du deine Zähne, aber entwaffnend. In alten Kulturen ist das Eis gebrochen, wenn ein Fremder in den Stamm kommt und diese ihn mit einem Lachen empfangen oder wenn er selbst anfängt, zu lachen. Es gibt einige Forscher, die berichtet haben, wie sie in einen Stamm gegangen sind und wenn einer anfing, zu lachen und er mitgelacht hat und dann alle gelacht haben, dann war er im Stamm aufgenommen.

So hilft also Lachen, auszudrücken, dass man selbst harmlos ist und dass einen andere aufnehmen, annehmen. So ähnlich kannst du auch lachen, um das Schicksal selbst als weniger bedrohlich zu empfinden. Du musst nur lachen. Natürlich, zwei Arten des Lachens sind weniger angebracht: Spott und Schadenfreude. Fast alle anderen Formen des Lachens bringen dir und anderen viel Freude. Du kannst sogar grundlos lachen. Es gibt sogar einen Yoga, bei dem du üben kannst, grundlos zu lachen. Hasya Yoga, Lach-Yoga. Einfach grundlos lachen. Das baut Stresshormone ab, verbindet die Menschen, schafft Frieden, ist gesund und verhilft zu einem Grundgefühl der Gelassenheit.

Überlege jetzt selbst, wie kannst du Dinge mit mehr Humor nehmen? Wie kannst du die komische Seite der Dinge mehr wertschätzen? Oder lache einfach öfter mal grundlos. Vielleicht magst du ja sogar ein Lachyogaseminar oder einen Lachyogakurs besuchen. Oder probiere es mal mit deinem Partner, mit deinem Kollegen aus, wenn du dich traust. Sprecht euch einfach ab, lacht mal zusammen. Also, entweder nimm die Sachen mit Humor, lache mal drüber oder lache einfach so, ohne Grund. All das hilft dir, Freude zu erfahren, und durch Freude Gelassenheit. Freudevolle Gelassenheit, heitere Gelassenheit, darum geht es. Nicht traurige, resignative Gelassenheit, freudevolle, humorvolle Gelassenheit. Lache, singe, tanze, all das sind wunderbare Tipps für mehr Freude im Leben.

Keine Kommentare

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben