Feb 03 2016

Der Königsweg zur Gelassenheit – 147 Achtsamkeit hochdrehen – Freude-Tipp Nr. 7


Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im AlltagDu bist Satchidananda. Drehe die Achtsamkeit hoch – und du erfährst deine wahre Natur. Was heißt das? Angenommen du bist eine Maus. Du weißt irgendwo ist eine Katze. Du weißt nicht wo. Du bist auf einem Feld. Von irgendwoher könnte die Katze kommen. Die Maus wird extrem achtsam sein. Ähnlich: Die Gotteserfahrung kann in jedem Moment kommen. Du weißt nicht wann – du weißt nicht woher. Du willst sie nicht verpassen. Drehe deine Achtsamkeit hoch – nimm die Gegenwart wahr. Nimm alles gleichzeitig wahr. So wirst du plötzlich der göttlichen Gegenwart bewusst.

Dies ist die 147. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play

***

Heute will ich dir wieder einen Freude-Tipp vorstellen, Freude-Tipp Nr. 7, Achtsamkeit hochdrehen, Bewusstheit hochdrehen, bewusster erleben. Du bist Satchidananda, Sein, Wissen und Glückseligkeit. Du bist Chid, Chid heißt Bewusstsein. Drehe deine Bewusstheit, deine Achtsamkeit hoch und du erfährst deine wahre Natur. Was heißt das? Ein Beispiel. Vielleicht kein erst mal auf den ersten Blick schönes Beispiel, dennoch, es hat mir alles stark verdeutlicht und seit dem nehme ich das gerne als Beispiel. Angenommen, du bist eine Maus. Du weißt, irgendwo ist eine Katze. Du weißt nicht wo. Du bist auf einem Feld. Vor irgendwo könnte die Katze kommen. Die Maus wird extrem achtsam sein, in alle Richtungen gleichzeitig. Ähnlich, die Gotteserfahrung kann in jedem Moment kommen. Du weißt nicht wann, du weißt nicht woher, du willst sie nicht verpassen. Drehe deine Achtsamkeit hoch. Nimm die Gegenwart wahr. Nimm alles gleichzeitig wahr. So wirst du plötzlich der göttlichen Gegenwart bewusst. Du kannst es jetzt gleich ausprobieren. Einen Moment lang, sei bewusst. Nimm wahr, was vorne ist, was hinten ist, was links ist, was rechts ist, was oben, was unten ist. Sei dir bewusst, was du hörst, was du siehst. Sei dir bewusst, was du riechst. Sei dir bewusst, was du spürst. Von allen Richtungen, in alle Richtungen. Und jetzt intensiviere deine Bewusstheit, intensiviere deine Aufmerksamkeit, intensiviere deine Achtsamkeit in alle Richtungen. Dehne dich aus in alle Richtungen. Genieße diesen Zustand der reinen Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Bewusstheit ein paar Sekunden lang oder länger, jetzt und immer wieder. Jetzt vor allem.

Please follow and like us:

Ein Kommentar

Ein Yoga Blog Kommentar to “Der Königsweg zur Gelassenheit – 147 Achtsamkeit hochdrehen – Freude-Tipp Nr. 7”

  1. premajyotiam 4. Februar 2016 um 07:49 1

    So kann ich „Mindfulness“ verstehen. Om so schön

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben