Yogatherapie News

Jan 26 2016

Kongressbericht 2015 – Yoga in Therapie und Prävention

Vom 13. bis 15.11.2015 fand bei Yoga Vidya Bad Meinberg der Yogakongress mit dem Schwerpunkt „Yoga in Therapie und Prävention“ statt. Hier der Kongressbericht von Christine Endris (BYV):

Freitag, 13.11.2015

Acht Uhr morgens im großen Vorraum zum Sivananda-Saal. Die Veranstaltungslisten für den Yogakongress sind zum Eintragen ausgelegt. Nun heißt es sich entscheiden! Die Auswahl ist groß und fällt schwer: Workshops, Yogastunden, Vorträge, wer sind die Referenten, was ist förderlich für mein Yogalehrer-Dasein und was will ich?

Ein Kommentar

Jan 22 2016

Video-Aufzeichnung: Krankenkassenanerkennung für YogalehrerInnen

Vicara_Shakti_Mueller_YV

Unser Yoga Vidya Webinar vom 15. Januar zum Thema „Krankenkassenanerkennung für YogalehrerInnen“ stieß auf ein großes Interesse. Es gab einige Fragen zum Thema und es gibt auch einiges zu beachten. Weiter unten findest du die Video-Aufzeichnung des Live-Webinars.

Hintergrund: Ende 2014 haben die Krankenkassen die Anforderungen an die Zulassung von YogalehrerInnen gelockert, damit deren Kurse von den Krankenkassen bezuschusst werden können. Diese Neuerung vereinfacht es insbesondere Yogalehrerinnen und Yogalehrern ohne medizinischen Grundberuf, eine Krankenkassenanerkennung zu bekommen. 

Ein Kommentar

Jan 08 2016

Yoga Experten beantworten deine Fragen

Dein Yoga Experte Tenzin hilft dir in Fragen zu Raja YogaAuf dem spirituellen Weg tauchen immer wieder Fragen auf, gerade wenn du anfängst Yoga zu praktizieren oder wenn du tiefer in einen der sechs Yogawege eintauchen möchtest. Bei Yoga Vidya findest du unter den Hunderten von Yoga Experten garantiert den richtigen Ansprechpartner für dein Anliegen.

Wie funktioniert das ganz konkret?

Keine Kommentare

Dez 28 2015

43 Tiefe Ruhige Atmung für Entspannung

rueckenschmerzen-ade-podcast

Play
Nach Anspannung benötigt der körperliche Organismus das Signal: Entspannen, Loslassen! So kann eine tiefe Atmung dabei hilfreich sein. Insbesondere die tiefe Bauchatmung, auch mit verlängerter Ausatmung ist da ausgesprochen von Nutzem. Der Körper  bleibt so nicht in der Erstarrungshaltung gefangen, die mittelfristig zu Rückenproblemen führen kann bzw. führt. Also: Nach jeder Anspannung, entspanne, zum Beispiel mit einer Atemübung, zu der dich Sukadev Bretz hier anleitet.

Keine Kommentare

Dez 24 2015

Reise zu Deinen inneren Kraftzentren

Play
Shivakami Bretz, Leiterin der Psychologischen Yogatherapie bei Yoga Vidya in Bad Meinberg, leitet eine Entspannungsreise an. Bei dieser Entspannungstechnik führt Dich Shivakami durch die 7 Chakras. Weitere Videos mit Entspannungstechniken aus der Yogatherapie findest du hier… Informationen zu Seminaren und Ausbildungen zu diesem Thema findest du hier…

2 Kommentare

Dez 23 2015

Atemübung bei Stress, Burnout, Ängsten

Play

BhaskaraWenn wir Stress oder Angst haben, atmen wir wenig und flach. Bei diesem mp3 leitet Barbara Dich an, den Atem wieder tief und voll werden zu lassen und dadurch ruhiger, gelassener, energievoller zu werden. Mit der Bauch- oder Zwerchfellatmung kannst Du Dich auch im Alltag leicht zur Ruhe bringen. Die Atemübung dauert 9:30 min – falls Du wenig Zeit hast, kannst Du auch nur die ersten drei Minuten mitmachen. Mehr über den Umgang mit Stress oder Angst erfährst Du auf den Seiten der Psychologischen Yogatherapie.

3 Kommentare

Dez 21 2015

42 Lächeln für Entspannung

rueckenschmerzen-ade-podcast

Play
Auch Lächeln ist ein Mittel, um dem Organismus zu signalisieren: die Gefahr ist vorbei. Wenn die Anspannung bzw. angespannte Situation vorbei ist, dann lächle einfach. Lächle bewusst und ohne jemand anderen beeindrucken zu wollen. Lächle einfach! Ziehe die Mundwinkel nach oben und nach außen. Atme ein paar mal tief und ruhig aus und ein. Auch eine ruhige Atmung hilft, dem Körper zu signalisieren: der Stress ist vorbei! Du kannst loslassen. Deshalb: atme und lächle. In diesem Podcast leitet dich Sukadev dazu an …

Keine Kommentare

Dez 21 2015

Liebe zum fließen bringen

Ein Artikel von cn |

Weihnachten steht vor der Tür – das Fest der Liebe. Doch manchmal fällt es schwer, neben der ganzen Hektik und dem Trubel, sich des durch und durch liebevollen Aspektes der Weihnachts-Feiertage bewusst zu sein.

Hier erhältst du ein paar yogische Tipps zur Herzöffnung – und wie du so die Liebe wunderbar fließen lassen kannst. Denn schließlich strömt Liebe in besonderem Maße durchs Herz, im Herzen wird Liebe empfangen, gespürt und dehnt sich aus.

 

Dies sind unsere Anregungen für dich: 

Ein Kommentar

Dez 14 2015

41 Lachen gegen Stress und Rückenprobleme

rueckenschmerzen-ade-podcast

Play
Ein typisch menschlicher Mechanismus, um Stress abzubauen, aus einer sogenannten Totstellreaktion bzw. Wartehaltung zu entkommen, ist Lachen. Angenommen: Mitglieder eines Stammes begegnen Mitgliedern eines anderen Stammes, dann herrscht zunächst Anspannung, Abwarten: Sind die anderen ebenso friedlich? Oder kommt es zum Kampf? Durch Lachen wird zum Ausdruck gebracht: Von mir hast du nichts zu befürchten.

Europäische Entdecker haben oft berichtet, dass sie bei ihren Entdeckungen von den Ureinwohnern mit einem herzhaftem Lachen empfangen wurden. Deshalb: Wenn du Stress und Bedrohung abbauen willst, lache einfach aus vollem Herzen. Du kannst grundlos lachen, ein Witzebuch durchlesen, Komödien, Satire/Kabarett ansehen, die spirituelle Witzeseite von Yoga Vidya durchstöbern, Lustiges erzählen oder Lachyoga üben. Egal was dich zum Lachen bringt: Lachen symbolisiert: die Gefahr ist zu Ende, du kannst loslassen. So kannst du deinen körperlichen Organismus überlisten. Selbst wenn der Stress nicht vorüber ist, kannst du trotzdem lachen. Der Organismus denkt: Ok, jetzt einfach loslassen.

Ein Kommentar

Dez 07 2015

40 Signal: Alles in Ordnung, Entspannen

rueckenschmerzen-ade-podcast

Play
Nach Stress und Anspannung braucht der Organismus ein Signal, dass die Gefahr vorüber ist. Eine Möglichkeit ist, sich bewusst zu sagen: „Es ist alles in Ordnung, Entspannen!“. Oder auch bewusst feiern, wenn eine Aufgabe abgeschlossen ist. Mache irgendein Ritual, wenn etwas abgeschlossen worden ist. So kann dein Organismus realisieren: Ich kann loslassen. Auf diese Weise entspannt der Körper auch den Rücken, Glückshormone werden freigesetzt, der Rücken kann loslassen. Überlege selbst: Was mache ich, wenn ich eine Aufgabe abgeschlossen habe? Wie kann ich meinem Organismus nach einer Anspannung signalisieren: Die Anspannung vorbei!

Ein Kommentar

Dez 06 2015

Yogische Tipps zur Weihnachtszeit

pixabay_angel-569230_1280Ein Artikel von cn | Weihnachten – das Fest der Besinnung und die Zeit für innere Einkehr – so ist es eigentlich gedacht. Aber für viele Menschen ist die Weihnachtszeit heutzutage oft mit Hektik, Einkäufen in überfüllten Einkaufszonen, Weihnachtsfeiern, Druck und Stress verbunden.

Dabei birgt die Weihnachtszeit ein besonderes Geschenk in sich: Die Tore des Himmels sind um Weihnachten besonders weit geöffnet, wodurch Kontakt zur geistigen Welt leichter wird und ein besonderer Segen erfahrbar sein kann. 

Keine Kommentare

Nov 30 2015

39 Körperliche Aktivität gegen Stress und Rückenprobleme

rueckenschmerzen-ade-podcast

Play
Viele Rückenschmerzprobleme sind auch durch Stress bedingt. Die Stressreaktion ist eine natürliche und sinnvolle Reaktion des Körpers auf wahrgenommene Gefahren. Der Flucht-Kampfmechanismus besagt folgendes: Nimmt der körperliche Organismus eine Gefahr wahr, dann kann er zwischen Flucht, Kampf und Totstellen wählen. Für Flucht und Kampf benötigt er Energie. Dazu wird Adrenalin ausgeschüttet; der Sympathikus wird aktiviert, der Herzschlag beschleunigt sich, die Schweißabsonderung wird in Gang gesetzt, die Muskeln angespannt. Falls Flucht oder Kampf nicht sofort möglich ist, kommt stattdessen das Totstellen. Aber es handelt sich hier um kein entspanntes Totstellen, sondern angespanntes Totstellen, das bereit ist für eine körperliche Aktivität. Heutzutage ist bei einer Bedrohung selten körperliche Flucht oder Kampf angemessen bzw. möglich. Also erstarrt der körperliche Organismus in der Totstellreaktion. Die Totstellreaktion bedeutet angespannter Körper, und eben auch angespannte Rückenmuskeln. Der Organismus verbleibt solange in der Totstellreaktion, bis ein Entwarnungssignal kommt. Das Entwarnungssignal kommt entweder durch ein Tiefenentspannungsverfahren, durch körperliche Aktivität, durch Lachen oder ein anderes Entwarnungssignal. Eine Möglichkeit der Entwarnung ist körperliche Aktivität, z.B. Wandern, Fahrradfahren, Joggen, Schwimmen, Walken, Nordic Walking – oder eben Yoga. Wer regelmäßig körperlich aktiv ist, hat weniger Rückenprobleme: Der Körper bleibt so nicht in der angespannten Totstell-Reaktion mit Rückenmuskelverkrampfung stecken.

Ein Kommentar

Nov 29 2015

Mantra-Meditation: Entspannen, konzentrieren, loslassen mp3 Meditationsanleitung

Play

Meditationsanleitung, um über Entspannung, Konzentration und Loslassen zu einer Erfahrung von Freude und Verbundenheit zu gelangen. Mitschnitt einer Meditation mit Sukadev im Yoga Vidya Center Essen.

Diese Meditation haben wir schon mal vor 2 Jahren veröffentlicht. Sie ist zeitlos – und führt in die Zeitlosigkeit.

5 Kommentare

Nov 28 2015

Wadendehnung für Schulterentspannung mp3

Die Waden dehnen um Nackenverspannungen zu beseitigen? Macht das Sinn? Ja! Denn die einzelnen Muskeln des Körpers sind über Muskelketten miteinander verbunden. Oft sind Nackenverspannungen in Verspannungen oder Verkürzungen der Wadenmuskulatur zu verstehen. Mit dieser kurzen Übung leitet Sukadev dich dazu an, die Waden im sogenannten Ausfallschritt zu dehnen und zu entspannen.

Play

Du wirst sehr schnell spüren, wie gut das deinem Nacken tut.

3 Kommentare

Nov 26 2015

Faszien und ihr Entwicklungspotential

Ein Artikel von cn | In letzter Zeit hört man viel über die Faszien – oftmals im Zusammenhang mit Schmerz. Außer Acht gelassen wird dabei meist die geistige Komponente und das Entwicklungspotential, das Faszien-Training auf geistiger Ebene in sich birgt. Daher möchte ich mich in diesem Artikel der geistigen Komponente zuwenden, vorweg allerdings noch einmal kurz darauf eingehen, was Faszien eigentlich sind.

Faszien – oder auch Bindegewebe genannt – ist ein Gewebe im Körper, das um jedes Organ, um jeden Muskel, um jeden Knochen und Nerv als auch um jedes Gefäß schützend herum gewickelt ist. Es durchzieht so den gesamten menschlichen Körper und hat die Funktion, alles an seinem Platz zu halten. Außerdem fungiert es als Schutzwand und Wasserhalter. 

Keine Kommentare

Ältere Einträge »