Dez 29 2016

Yoga Wiki über Trockenfasten, die effektivste Form des Fastens.


Trockenfasten lohnt sich, probiere es aus und erzähle es weiter.

Trockenfasten – die effektivste Form des Fastens

Trockenfasten zählt als die wirkungsvollste Form des Fastens und ist eine der effektivsten Wege um den Körper und Geist von allen möglichen Schlacken, Krankheiten und Krankheitserregern zu reinigen, Heilungsprozesse einzuleiten, diese zu beschleunigen und den Körper zu entsäuern.

Alle möglichen ungebetenen Gäste wie z.B. pathogene Mikroorganismen,  Viren, Parasiten,  Bakterien, usw. sterben beim Trockenfasten, weil sie Wasser als externe Quelle benötigen, daher wirkt Trockenfasten auch stark entzündungshemmend und immunstimulierend.  Trockenfasten ist in Deutschland kaum bekannt: daher gibt es kaum Erfahrungswerte anderer auf die man zurückgreifen kann. Trockenfasten ist auch nicht für jedermann. Die Erkenntnisse hierüber beziehen sich auf eine russische Organisation namens Vollkommener Mensch. Also bevor der liebe leser sich dazu aufmachen sollte, bitte viel darüber informieren und unseren entsprechenden Wiki Artikel lesen. Allerdings ist dieser auch nur eine gekürzte Fassung. Bevor du zum Trockenfasten übergehst, informiere dich bei deinem Arzt, ob du dafür geeignet bist oder ob es einen gravierenden Grund geben könnte, das du nicht solch Experiment wagen solltest.

Erneuerung, Heilung und Verjüngung aller Zellen durch Trockenfasten

Yoga und frische Luft tun besonders gut beim Trockenfasten.

Weil der Körper Wasser zum leben braucht, beginnt er aus seinen Fettreserven lebendiges endogenes Wasser durch intrazelluläre Prozesse selbst zu produzieren. „Altes, krankes“ Zellwasser wird durch Neues ersetzt. Während diesem Prozess sterben schwache, alte und kranke Zellen im ganzen Körper. Gesunde Zellen regenerieren und erneuern sich und werden nach dem Fasten widerstandsfähiger gegen Stress und Krankheiten.

Diese Prozesse laufen in allen Zellen des Körpers ab, auch in den Drüsen und Organen, wie z.B. dem Gehirn, den Geschlechtsorganen (Wiederherstellung der Fruchtbarkeit) und sogar den Augen (Sehkraft). Um so tief zu kommen ist es erforderlich weder Nahrung noch Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Außerdem fangen nach dem Trockenfasten die Stammzellen an, sich aktiv zu teilen, wodurch Trockenfasten auch einen stark verjüngenden und erneuernden Effekt auf den gesamten äußeren und inneren Körper hat.

Trockenfasten hilft bei chronischen und unheilbaren Krankheiten

Trockenfasten hilft und kann sogar chronischen und unheilbaren Krankheiten entgegenwirken. Männern mit Glatze können durch Trockenfasten sogar wieder Haare wachsen. Trockenfasten verbessert auch den gesamten Stoffwechsel, außerdem wird der gesamte Hormonspiegel normalisiert und das Blut gereinigt. Trockenfasten schützt sogar vor radioaktiver Strahlung und hat viele weitere angenehme Boni.

Die Zeit beim Trockenfasten ist perfekt für intensive Meditation.

Weil fast alle Schlacken fettlöslich sind, fängt der Körper während dieser Zeit an, sich besonders stark zu entgiften. In Bezug auf die Autophagie in den Zellen entspricht ein Tag Trockenfasten ungefähr drei Tagen mit Wasser.  Autophagie ist einer der wichtigsten Prozesse in den Zellen um sich gesund und leistungsfähig zu erhalten, sich zu reinigen und zu entgiften.

Trockenfasten eine ganzheitliche Erholung für den gesamten Körper

Während man Trockenfasten praktiziert, erholen sich die Organe nicht nur von der Verarbeitung der Nahrung, sondern auch von Wasser. Auch jede Flüssigkeit die in den Körper kommt, muss Reinigungsprozesse durchlaufen. Erst die Abwesenheit von Wasser gibt dem Körper vollkommene Ruhe und erlaubt ihm sich um angehäufte „Probleme“ zu kümmern, für die davor keine Energie da war. Zum Beispiel Entzündungen, Tumore, Toxine, Salze und alle möglichen Schlacken bis in die tiefsten Zellebenen. Übrigens: Während man Trockenfasten praktiziert verliert der Körper reines Fett und gewinnt seine Energie bis zu 100% aus dem Fettgewebe, dagegen verliert man beim Fasten mit Wasser 50% Fett- und 50% Muskelgewebe.

Trockenfasten ist ideal vor einer Ernährungsumstellung.

Trockenfasten ändert die Sicht auf die Umwelt und ist in jedem Fall eine interessante Lebenserfahrung. Es verändert nicht nur die Sicht auf das Essen und Trinken, sondern komplett auf das Leben. Neben all dem vielen erwähnten hat Trockenfasten noch viele weitere positive Wirkungen auf den gesamten Organismus. Ich persönlich plane wöchentlich 36 Stunden zum Trockenfasten. Viele weitere und zusätzliche Informationen, z.B.  für die Vorbereitung, den Einstieg und Ausstieg aus dem Trockenfasten, findest du auf der folgenden ausführlichen Seite zum Thema Trockenfasten im Yoga Wiki:  http://wiki.yoga-vidya.de/Trockenfasten (bdm)

Ein Kommentar

Ein Yoga Blog Kommentar to “Yoga Wiki über Trockenfasten, die effektivste Form des Fastens.”

  1. isiam 22. Januar 2017 um 02:35 1

    Trockenfasten ist wirklich eine tolle Sache!
    Habe erst vor kurzem bei der Akupunktur gesagt bekommen, dass ich generell Energiestörungen habe, welche vom Darmbereich ausgehen. Ich habe schon Saftfasten Kuren gemacht, welche viel gebracht haben, aber werde mich jetzt in Zukunft insbesondere auf Trockenfasten konzentrieren!

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben