Okt 11 2017

Laddu: indisches Kichererbsenkonfekt

Abgelegt 15:31 unter Ayurveda,Rezepte, Ernährung


Eine richtig leckere Nascherei aus dem Ayurveda nennt sich Laddu. Zudem ist es schnell und leicht zubereitet – zumindest die hier vorgeschlagene Variante, in der keine Kugeln gerollt werden. Die Süßspeise hat zwar ordentlich Kalorien, aber glücklicherweise hat man nach einigen Stücken genug und ist nicht, wie viele Menschen bei Schokolade, geneigt die kompletten Bestände an einem Abend zu vernichten.

 

 

 

  • 100 g Kokosöl
  • 100 g Kichererbsenmehl (idealerweise sehr fein vermahlenes)
  • 50 g Rohrohrzucker oder Kokosblütenzucker
  • 50 g Kokosflocken
  • 30 g geröstete und gehackte Cashew-Kerne
  • 1/4 TL Kardamom, gemahlen

Erhitze das Öl sanft in einem Topf und gebe zunächst den Zucker zu und lasse ihn leicht karamellisieren (Achtung, er kann schnell verbrennen), gebe dann das Kichererbsenmehl dazu und röste unter häufigem Rühren alles für ein paar Minuten in dem Öl (auch hier darauf achten, dass nichts verbrennt). Zum Schluss gibst du noch die Kokosflocken, die gehackten Cashew-Kerne und den Kardamom in den Topf und verrührst alles. Die Konsistenz der Masse sollte nun derart beschaffen sein, dass Sie beim Ausbreiten auf einer Fläche kaum auseinanderläuft. Füge noch etwas Kichererbsenmehl hinzu (gerade wenn das Mehl nicht sehr fein vermahlen war), wenn dir alles noch etwas zu flüssig vorkommt.

Nun verteile alles auf ein Backpapier, lege ein zweites Backpapier darüber und rolle die Masse zwischen den beiden Papieren aus, bis sie circa einen Zentimeter dick ist und gebe das Ganze dann wie es ist in den Kühlschrank und lasse deinen Laddu-“Teig” auskühlen. Meist schon nach 20 Minuten kannst du die beiden Papiere entfernen und die Laddu-Platte in mundgerechte Stücke schneiden, im Kühlschrank aufbewahren.

Das Rezept kann recht kreativ variiert werden, so können allerlei Gewürze, Trockenfrüchte, Nüsse oder was euch sonst noch einfällt verarbeitet werden.

Please follow and like us:

Keine Kommentare

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben