Du bist hier: Yoga Psychologie / 

Willkommen auf der Webseite der Psychologischen Yogatherapie

 

Logo Psychologische YogatherapieAuf diesem Portal kannst Du Dich über Beschwerdebilder, Ressourcen, Asana Übungsreihen für die Beschwerden, Pranayama für die Beschwerden, Entspannung, Meditation und Kriyas der Psychologischen Yogatherapie informieren. 

Die Angebote der Seminare und Aus- und Weiterbildung in der Psychologischen Yogatherapie sind für Dich mit einem Klick erreichbar.

Unter Beratung und Therapie findest Du alle Informationen zu Einzelstunden sowie Informationen über unsere Beratungsweisen und Kuren.

Die Ausbildungen mit Shivakami sind mit dem rechten Banner aufzurufen.

Und nun viel Erfolg und Freude mit unseren Informationen, Videos, mp3s, Asanas und vielem mehr!


Was ist Yoga Psychologie?

Die Basis der Yoga Psychologie bilden der integrale Yoga und Verfahren aus der Humanistischen Psychologie.

Der integrale Yoga verbindet verschiedene Arten oder Aspekte des Yoga und bietet uns vielfältige Möglichkeiten für spirituelles Wachstum und Heilung auf allen Ebenen. Er ist ein uralter praktischer Übungsweg, der lang erprobt ist (über Jahrtausende hinweg) und gleichzeitig offen und beweglich ist für Neues. Yoga ist immer in Entwicklung – wie das Leben an sich ständige Veränderung ist.

Swami Sivananda hat seinen Schülern immer wieder gesagt: „Es ist wichtig, alle Ebenen zu nähren." Das tun wir, wenn wir in unserem Leben diese (scheinbar) verschiedenen Yogawege zusammenführen. Es sind nicht wirklich unterschiedliche Wege. Es sind verschiedene Herangehensweisen, Sichtweisen und Schwerpunkte, die uns alle zu uns selbst hinführen und eine tiefere Erkenntnis möglich machen, wie:  „Ich bin nicht nur dieser Körper, dieser Intellekt, diese Emotionen - Ich bin viel mehr. Ich bin reines Bewusstsein. Ich bin Liebe. Ich bin Glückseligkeit." All das ist in mir, auch wenn ich es gerade nicht spüre.

Regelmäßige Yoga-Praxis bringt uns immer mehr in Kontakt mit dieser höheren Ebene, der Quelle in uns. Yoga kann uns besonders in schwierigen Zeiten, in Krisen, Umbruchsphasen, problematischen Situationen einen inneren Halt und dem Leben einen höheren Sinn geben.

Die sechs Yogawege sind:

- Jnana Yoga, der Yoga des Wissens und der Weisheit
- Raja Yoga, der Yoga des Geistes und des Überbewussten
- Bhakti Yoga, der Yoga der Hingabe und Liebe
- Karma Yoga, der Yoga der Handlung, des  uneigennützigen Dienens
- Kundalini Yoga, der Yoga der Energie
- Hatha Yoga, der Yoga der Körperübung

Jeder dieser Yogawege hat eigene Terminologien und eigene Übungen. Im Allgemeinen sagt man, dass jeder dieser Yogawege auf einen besonderen Aspekt des Mensch-Seins gerichtet ist, und daher am besten alle Yoga-Arten praktiziert werden sollen: "Yoga" heißt Einheit, Verbindung, Harmonie

Yoga ist:
1.    ein Zustand der inneren und äußeren Harmonie
2.    Techniken und Praktiken, um zu dieser Harmonie zu kommen

Psychologie ist die Lehre (-logie) von der menschlichen Psyche, also dem menschlichen Denken und Fühlen.

Yoga Psychologie bedeutet:

  1. Verständnis des menschliches Gemütes vom Standpunkt der Einheit "Yoga" heraus: Grundlage ist die Vorstellung, dass im Tiefsten der Mensch in der Einheit ruht - dass alles aus der Einheit kommt und zurück zur Einheit geht. Dieses Verständnis ist zugleich liebevoll, entspannend - und auffordernd zurückzukehren zum Ursprung
  2. Methoden, um sich und andere besser zu verstehen und mit sich und anderen besser zurechtzukommen
  3. Kräfte des Geistes zu nutzen, um seine Aufgaben im Leben zu erfüllen

So ist die Yoga Psychologie umfassend und offen. Auf gewisse Weise finden sich auch die Ansätze aller westlichen Psychologiesysteme und Psychotherapiesysteme schon in den alten indischen Schriften wieder.

Nach oben

Katalog bestellen

Kontakt Yoga Vidya Yogatherapie
Yoga Vidya Therapie Broschüre