Yoga Übungen

Weitere Kurzbescheschreibungen von einzelnen Asanas

Anjaneyasana - Halbmond und Spagat

Asana für vorwärts- und rückwärtsbeugende Flexibilität

Anjaneyasana ist der Name für eine Gruppe Asanas, die benannt sind nach Anjaneya (Hanuman). Hanuman bzw. Anjaneya ist der Name des indischen Affengottes. Dieser gilt als der ideale Bhakta (Gottesverehrer), der kraft seiner Hingabe an Rama (Inkarnation Gottes) übermenschliche Kräfte hatte. So sprang er von Indien nach Sri Lanka (Ceylon), eben in dieser Asana, die darum nach ihm Anjaneyasana genannt wurde. Hanuman als Sohn des Windes symbolisiert auch die Herrschaft über das eigene Prana und über den eigenen Geist.
Es gibt zwei Grundvariationen von Anjaneyasana: Die eine gehört zu den Vorwärtsbeugen und wird auch als Spagat bezeichnet. Die andere gehört zu den Rückwärtsbeugen und wird "Halbmond" genannt.
Die eigentliche Grundstellung ist sowohl Vorwärts- als auch Rückwärtsbeuge.
Spagat kann geübt werden nach Paschimothanasana, ( beidseitige Vorwärtsbeuge). Diese Stellung ist entlastend für den unteren Rücken und entwickelt die Flexibilität in den Hüftgelenken.
Halbmond wird kann geübt werden im Rahmen der Rückbeugen, am liebsten nach Dhanurasana (Bogen).
Anjaneyasana gehört zu den 84 Hauptasanas,
Bitte beachten: Diese Asana-Schautafel ist keine Übungsreihe. Sie soll vielmehr Anregungen für Yoga Praktizierende und Yogalehrer geben.

 

Grundstellung:

Halbmond und Spagat

 

In die Stellung kommen: 
 
Halbmond und Spagat
Halbmond und Spagat
(1) Ausgangsstellung: Vajrasana, kniende Sitzhaltung. (2) Rechtes Bein nach hinten geben. Beide Hände auf das Knie. Das dehnt ganz wunderbar den Oberschenkel und die Psoas-Muskeln. Auch eine Stellung, die man 1 Minute lang halten kann. Sehr gut gegen Rückenbeschwerden.
Halbmond und Spagat Halbmond und Spagat
 (3) Hände vor dem Brustkorb falten.
(4) Arme nach oben geben...
Halbmond und Spagat  
(5) ...  und dann nach hinten so weit es geht.  
Fortgeschrittenere Variationen: 
Halbmond und Spagat Halbmond und Spagat
(1) Mit der Hand an den Fuß fassen. Das dehnt ganz wunderbar den Oberschenkel.

 

(2) Darf's ein bißchen mehr sein?

 

Halbmond und Spagat Halbmond und Spagat
(3) Etwas leichter: Mit einer Hand abstützen. (4) Das Gleiche mit beiden Händen.
Halbmond und Spagat Halbmond und Spagat

(5) Kleine Variation: Mit beiden Händen an den Fuß fassen.

(5) Mit einer Hand an den Fuß fassen. Ellbogen nach unten geben...

Halbmond und Spagat Halbmond und Spagat

 (6) ... dann nach unten, außen und hoch. Für manche ist das die Endstellung (ist ja schon gut fortgeschritten..).

(7) Fortgeschrittenere können beide Hände an den Fuß geben.

Spagat-Variation:

Grundstellung:

Halbmond und Spagat - Anjaneyasana

In die Stellung kommen: 
 
Halbmond und - Anjaneyasana
Halbmond und - Anjaneyasana
(1) Rechtes Bein nach vorne, linkes Bein nach hinten. Mit der linken Hand abstützen, mit der rechten den Oberschenkel in der Nähe der Hüfte nach unten drücken.

 

(2) Beide Hände auf den Boden. Beide Füße anziehen. Dabei den vorderen Oberschenkel anziehen. Für weniger Fortgeschrittene ist das schon die Endstellung. Fortgeschrittenere gehen weiter...
   
Halbmond und - Anjaneyasana
Halbmond und - Anjaneyasana
 (3) ... ohne die Hüfte zu verdrehen, immer weiter nach unten kommen, bis das Becken ganz auf dem Boden ist.

 

(4) Dann kannst Du Dich nach vorne beugen, und mit beiden Händen an den vorderen Fuß fassen.  
Halbmond und - Anjaneyasana  
(5) Dann drehst Du den Oberkörper um 90 Grad, und Du bist im seitlichen Spagat. Mehr zum seitlichen Spagat hier.    
Rückbeugende Spagat-Variationen:
In die Stellung kommen: 
 
Halbmond und - Anjaneyasana
Halbmond und - Anjaneyasana
(1) Ausgangslage: Spagat. (2) Mit der Hand an den Fuß fassen. Die Ferse zum Gesäß drücken, um den Oberschenkel vorzudehnen.
 

 

Halbmond und - Anjaneyasana
Halbmond und - Anjaneyasana
 (3) ... Mit der Hand an den Fuß fassen. Den Ellbogen senken...

 

(4) Dann den Ellbogen nach unten außen und hoch... Diese Stellung eine Weile halten. Oder...  
Halbmond und - Anjaneyasana Halbmond und - Anjaneyasana
(5) Beide Hände an den Fuß geben.    (6) Alternative Variation: Aus dem normalen Spagat die Handflächen vor dem Brustkorb zusammen geben. Dann die Arme heben und nach hinten geben.

 

Seitlicher Spagat

Gehört sowohl zur Paschimotthanasana-, als auch zur Spagat-Gruppe der Asanas.
 

Halbmond und - Anjaneyasana
Halbmond und - Anjaneyasana
Halbmond und - Anjaneyasana
(1) Beine auseinander geben. Handflächen auf die Schienbeine geben. Rücken gerade halten.
 
(2) Mit den Händen an die Knöchel fassen.

 

(3) Mit den Händen auf die Füße fassen...

 

Halbmond und - Anjaneyasana
Halbmond und - Anjaneyasana
Halbmond und - Anjaneyasana
(4) Brustkorb und Bauch Richtung Boden schieben...

 

(5) Bauch auf den Boden legen...

 

(6) Variation: Arme nach vorne ausstrecken...

 

Halbmond und - Anjaneyasana
Halbmond und - Anjaneyasana
Halbmond und - Anjaneyasana
(7) Dann kann man die Beine auch noch weiter auseinander geben...

 

(8) ... und dabei die Fußsohlen nach außen strecken...

 

(9) oder die Fußinnenseiten auf den Boden legen...

 

Halbmond und - Anjaneyasana
Halbmond und - Anjaneyasana
Halbmond und - Anjaneyasana
(19) Du kannst auch erst die Beine so weit wie möglich auseinander geben, und dann mit den Händen an die Füße fassen. (20) Auch das Drehen ist da eine interessante Variation... (21) ... die sehr fortgeschritten werden kann... Mehrzu drehenden Vorwärtsbeugen hier
Yoga Vidya | Presse | | Impressum | Datenschutz

Valid XHTML 1.0 Strict Valid CSS 1