Du bist hier: Yogatherapie / Frage-Antwort / Bauchspeicheldrüse / Diabetes / 

Katalog anfordern
Online Anmelden
Beratung und Anmeldung

Yogatherapie für Bauchspeicheldrüse / bei Diabetes

Wünschst du dir Kontakt zu anderen Yoga-Praktizierenden, die sich auch mit deiner Thematik auseinandersetzen? Dann klick bitte hier.

Diabetes Mellitus / Zucker

FRAGE:
Mein Bruder hat Zucker, was kann er dagegen tun?

ANTWORT von Mahashakti:
Yoga als Therapie bietet bei vielen Erkrankungen Hilfe. Was bei den einzelnen Erkrankungen jeweils erreichbar ist, das hängt von der Art und Intensität der Erkrankung ab. Und natürlich davon, inwieweit der Betroffene bereit ist, Yoga in sein Leben zu integrieren.

Bei Diabetes Mellitus bedeutet das die Umstellung der Ernährung entsprechend der Grundsätze der yogischen Ernährung, sowie regelmäßige Übungspraxis von Asana, Pranayama und Meditation. Die Grundsätze der yogischen Ernährung sind: einfache, naturbelassene, vegetarische, biologische Vollwertnahrung ohne Weißmehl, Zucker, raffinierte Fette usw. Kein Alkohol, keine Drogen, kein Nikotin.

Hier gibt’s einen Artikel über yoga-Ernährung:

https://www.yoga-vidya.de/yoga-anfaenger/yoga-ernaehrung/

Für die Übungspraxis gibt es hier einige Anregungen: www.yogatherapie-portal.de / Kategorie: Übungsreihen - Nach Körperregion - Bauch: Yoga für den Bauch, bzw. hier: https://www.yoga-vidya.de/yogatherapie/uebungsreihen/nach-koerperregionen/bauch-verdauung-geschlechtsorgane/

Diese Reihe wirkt aktivierend auf alle Bauchorgane, inkl. Bauchspeicheldrüse. Im Rahmen einer Einzelsitzung ist es auch möglich ein genau an die persönlichen Bedürfnisse angepasstes Übungsprogramm zu erstellen. Dafür besteht die Möglichkeit hier im Hause spezielle Yogatherapie-Kuren durchzuführen, bzw. die Seminarteilnahme mit zusätzlichen Therapie-Stunden zu ergänzen.

Ich wünsche deinem Bruder gute Besserung und euch beiden erfolgreiche Übungspraxis.

Om Shanti
Liebe Grüsse
Mahashakti


 

Katalog anfordern
Online Anmelden
Beratung und Anmeldung