Du bist hier: Raum im EinKlang / 

Raum im EinKlang: Kunst und Feng Shui im Haus Shanti

Das Seminarhaus Shanti versprüht eine leichte, lichte und friedvolle Atmosphäre. Hier wurde ein energiegeladener Ort der Transformation geschaffen, in dem man sich in Ruhe und Klarheit auf seine Kraft und die eigenen Ressourcen besinnen kann.

Der gemeinnützige Verein Yoga Vidya e.V. kaufte die auf dem Gelände befindliche ehemalige Parkklinik im Jahr 2009 auf. Mit umfangreichen gestalterischen Eingriffen und Sanierungsmaßnahmen haben wir gemeinsam mit einer Feng Shui Beraterin, einer Innenarchitektin und mehreren engagierten Künstlerinnen einen Raum im EinKlang geschaffen.

Hier stellen wir die kreativen Köpfe und ihre Ideen vor. Sie haben die grundlegenden Gestaltungsprinzipien mitbestimmt und beeinflussen im lebendigen Dialog bis heute die Ausstrahlung des Seminarhaus Shanti.

Positives Qi mit Hilfe von Feng Shui: Petra Coll Exposito

Petra Coll Exposito lebt in Berlin und ist als professionelle Feng Shui-Beraterin im Geschäfts- und Privatbereich europaweit erfahren und erfolgreich tätig.

Sie hat das Höchste Diplom des Feng Shui Meisters der Yap Cheng Hai Meisterschule und ist die einzige in Deutschland anerkannte Feng Shui Meisterin der Internationalen Feng Shui Association, deren Hauptsitz in Singapur ist. Sie gilt in deren Namen auch als zertifizierter Ausbilderin. Noch während ihrer Studienzeit bei Großmeister Yap Cheng Hai studierte sie die chinesische Astrologie, auch Bazi Suan Ming genannt. Dieses Wissen lässt sie bei ihren Beratungen einfließen und bietet auch reine Bazi Suan Ming-Sitzungen an. Sie gründete das "Feng Shui Institute of Excellence", um ein weites Spektrum von chinesischen Wissenschaften anzubieten und ihren Schülern den Austausch mit anderen Lehrern zu ermöglichen.

Hier gehts zu Ihrer Webseite >>

Petra Coll Exposito hat dafür gesorgt, dass die Energie des Hauses optimal gelenkt wird. Die guten Energien wurden gesammelt und das Negative entfernt. 
Für jeden Mitarbeiter wurde die ideale Ausrichtung des Arbeitsplatzes individuell abgestimmt, so dass die Betriebsabläufe im Seminarhaus durch die Leistungsstärke und auch das positive Miteinander profitieren. Bei der Raumgestaltung wurden die sehr kühlen und metallischen–gläsernen Strukturen gebrochen und stattdessen Wärme und Geborgenheit gefördert. Große Glasfronten wurden mit Stoffbahnen versehen oder durch Milchglas ersetzt. Auch die Auswahl an bequemen einladenden Sofas und Sitzgelegenheiten spielt dabei eine entschiedende Rolle. Die vorherrschenden Farben sind in Tönen von Lila, Magenta, Curry und einem warmen Gelb gehalten. Sie sorgen u.a. für einen Ausgleich der fünf Elemente (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser).

Bereits der Eingang des Seminarhaus Shanti präsentiert sich einladend und eindeutig mit einer willkommen heißenden Geste als Öffnung des Seminarhaus Shanti. Schon der Außenbereich und die Wegeführungen wurden derart gestaltet, dass die Aufmerksamkeit auf den Eingang und nach Innen gelenkt wird. Kantigen Ecken wurden abgerundet oder durch gezielte Pflanzensetzung unsichtbar gemacht werden. Der innere Durchfluss ist durch die geschickte Plazierung der Rezeption gemildert. Hier finden die ankommenden Gäste zudem sofort die Ansprechpartner an der Theke und empfinden ein herzliches Willkommen.

Blume des Lebens & künstlerische Gestaltung: Christine Rokahr

Christine Rokahr, renommierte Künstlerin aus Münster, entwickelte mit der Adaption der Blume des Lebens die Teppichkonzeption im Erdgeschoss sowie in den Fluren und Gästezimmern des Seminarhaus Shanti. Sie übernahm außerdem die künstlerische Gestaltung des Hauses.

Nach oben

Die Blume des Lebens

Das filigrane Design der Blume des Lebens ist ein uraltes Symbol für Klarheit, Harmonie und ursprüngliche Ordnung. Schon die alten Ägypter haben sie in ihren Gebäuden verwendet und man findet sie überall in Europa, in muslimischen Tempeln ebenso wie in christlichen Kirchen.

Die Blume des Lebens oder auch Sprache der Stille und des Lichts besteht aus 19 kunstvoll ineinander gewobenen Kreisen. In dieser Geometrie herrscht die vollkommene Ordnung des ursprünglichen Kosmos herrscht. Sie verkörpert die Ruhe der Einheit, nach der wir alle uns irgendwie sehnen.

Man sagt, wenn die Sinne mit dem Muster der Blume des Lebens in Berührung kommen, dann wirkt diese kosmische Ordnung positiv auf alle Nerven und Energiebahnen des Körpers. Es scheint, als würden die Zellen sich angesichts dieser Energie an ihren Ursprung erinnern und ganz intuitiv ihre gesunde Schwingung wieder finden.

Manche behaupten, die Blume des Lebens könne Strichcodes auf Lebensmittelverpackungen neutralisieren, kranke Pflanzen heilen, die Energie vor dem Bildschirm harmonisieren und ganze Mahlzeiten schmackhafter machen. Ob das wahr ist? Wer weiß. Und wer weiß, was die alten Ägypter schon wussten.

Jedoch, wo immer die Blume des Lebens mit im Spiel ist, erinnert sie an die Vollkommenheit kosmischer Ordnung und inspiriert zu einer Kultur des friedlichen Miteinanders, der Entdeckungen und reinen Lebensfreude.

Farbkonzept & Innenarchitektur: Jeanette Schabbing

Jeanette Schabbing entwickelte mit ihrem profunden Wissen als Innenarchitektin das ausgeklügelte Farbkonzept in Tönen von Lila, Magenta, Curry und einem warmen Gelb, die dem Seminarhaus Shanti seine unvergleichlich angenehme Atmosphäre verleihen. Bei der Auswahl der Möbel für das Eingangsfoyer und die Aufenthaltsbereiche mit Sitzecken war sie ebenfalls mit Rat und Tat beteiligt.

Nach oben

Ganesha im Foyer: Ingrid Tyrchan

Ingrid Tyrchan malt Bilder mit indischen Motiven. Als ein Beitrag zur positiven Grundenergie im Foyer des Seminarhaus Shanti hat sie die prägnante Ganesha Figur im Empfangsbereich gestaltet.

Sie bringt ebenfalls Elemente aus der Permakultur ein,  wie z.B. den Bau eines Insektenhotels.

Schweigegarten & Außenbereich: Marlen Schwarz

Marlen Schwarz ist Landschaftsarchitektin. Sie hat im Seminarhaus Shanti mit sehr viel fachlichem Know-How den ansprechenden Außenbereich entworfen und gestaltet. Mit vielen fleißigen Karmayogis und Yoginis wurde der Schweigegarten im Zentrum des Seminarbereiches unter ihrer Leitung geschaffen.

Ananda-Energie-Brunnen: Vesna Veberic

Vesna Veberic ist Künstlerin und war für die künstlerische Gestaltung und Koordination des Yoga-Zentrum von Yoga Vidya Bad Meinberg zuständig. Dort hat sie bereits den Sivananda Brunnen gestaltet. Für das Seminarhaus Shanti entwarf sie die mit viel Liebe zum Detail gestaltete Brunnenanlage für eine Auswahl an eneregtisch aufbereitetem Trinkwasser - den Ananda-Energie-Brunnen im Foyerbereich.

Nach oben