Du bist hier: Seminar-Übersicht / 

Alle Seminartermine zu Obertonsingen und Stimmimprovisation

Du wirst eine intensive Praxis des Obertonsingens erleben, ausgehend von der Silbe OM tönen wir bis die Obertöne beginnen aufzutauchen und verstärken sie dann. Stimmimprovisation lockert die Stimme und macht Spaß. Auch der Klang deiner Sprechstimme als Yogalehrer wird harmonischer. Mit praktischen Tipps und Kurzübungen für deinen Alltag.
Das Obertonsingen wurde in den 60iger Jahren im Westen wieder entdeckt und ist in der Mongolei eine seit Jahrhunderten praktizierte Volkskultur.
Die Technik beruht auf den kosmischen Schwingungsgesetzen, dass über jedem Ton eine unendliche Obertonreihe klingt mit festen Intervallabständen. Diese Obertonreihe bestimmt die spezifische Klangfarbe jedes Menschen und Musikinstrumentes.
Ich gehe als Yogalehrer besonders von der heiligen Silbe OM aus, sodass wir Mantrasingen und Oberton singen in einem praktizieren ? OM zu singen, auch im Alltag, besonders im Auto statt Autoradio ist sehr entspannend und auch energetisierend.
Die Erfahrung, dass nach und nach zusätzliche Tönchen hinzukommen zu dem einen Ton, den man singt, ist faszinierend: ein kosmisches harmonikales Gesetzt entfaltet sich für den Sänger auf praktische Weise.
Obertonsingen wird ja auch auf improvisatorische Weise gelernt, mit gemeinsamen Singen und Nachahmung. Wir gehen in diesem Seminar auch in die Stimmimprovistion, also spontan Melodien singen, die sich gut anhören, was auch der Weg zur klassischen indischen Musik ist.
Als Literatur kann ich empfehlen: Saus, Wolfgang: Oberton Singen Das Geheimnis einer magischen Stimmkunst, Traumzeit Verlag

Katalog anfordern
Online Anmelden
Beratung und Anmeldung