Du bist hier: Seminar-Übersicht / 

Alle Seminartermine zu Gesichts-Yoga - für ein strahlendes Gesicht und einen entspannten Kiefer

Mit Gesichtsyoga zu einem strahlenden, jugendlichen Aussehen und einem entspannter Kiefer. Gesichtsyoga ist eine präventive Maßnahme gegen Hauterschlaffung und für die Gesunderhaltung des Kiefers.

Im Laufe der Zeit machen unsere Gesichtsmuskeln schlapp, wenn sie nicht bewegt werden. Denn aus Gewohnheit nutzen wir manche Muskeln im Gesicht häufiger, andere seltener. Das Ergebnis: Die Wangen folgen der Schwerkraft und hängen herunter, ein kleines Doppelkinn schleicht sich ein, unser Blick wird müde und traurig. Das wirkt sich auch auf die Kiefer-Statik aus. Zähneknirschen und Kiefererkrankungen sind oft die Folge.
In diesem Workshop lernst du Gesichtsyoga und kannst dem entgegen steuern. Wangen-, Kau- und Stirnmuskulatur werden stimuliert. Wenn wir die rund 30 Muskeln in unserem Gesicht konsequent trainieren, macht Gesichtsyoga uns tatsächlich schöner - Die Fitness für das Gesicht kräftigt die Muskeln und die Haut. Wird die Gesichtsmuskulatur ausreichend angeregt und bewegt, regt das die Durchblutung so an, dass die Haut stimuliert und das Bindegewebe gefestigt wird. Die Muskelbewegungen kurbeln den Lymphfluss an, Schlacken und Giftstoffe werden aus dem Gewebe transportiert. Die Hautzellen produzieren vermehrt Kollagen und Elastin, die Haut wirkt elastisch und straff und bekommt ein frisches und jugendlicheres Aussehen. Weil die Übungen lustig sind, werden die Lachmuskeln gleichzeitig trainiert – und ein fröhliches und sonniges Gemüt lässt dich gleich nochmals jünger erscheinen!

Yogapraxis: Statt chirurgischer Eingriffe werden im Yoga-Grimassen gezogen. Bei einigen Gesichts-Yoga-Übungen ahmst du Tiere nach. Der Löwe reißt die Augen weit auf und streckt die Zunge heraus. Wer brüllt, entlastet gleichzeitig noch seine Seele. Beim Fisch ziehst du die Wangen ein so tief es geht und spitzt den Mund in Kuss-Stellung. Dabei zählst du bis 20 und bleibst ganz entspannt.

In den Vorträgen geht es um anatomisches und auch symbolisches Hintergrundwissen – wofür steht z.B. der Kiefer, der Gesichtsausdruck usw.
Du erhältst viele praktischen Tipps und kurze Übungssequenzen, die du ideal in deinen Alltag integrieren kannst. Auch Yogalehrer und erfahrene Praktizierende können neue Impulse und Inspiration erfahren.

Beratung und Anmeldung