Du bist hier: Seminar-Übersicht / 

Gheranda Samhita

Zeitraum: 03.07.2020 - 05.07.2020 Seminar-Nr.: B200703-11

Gheranda Samhita

Die Gheranda Samhita oder Gheranda Sammlung ist eine der drei wichtigsten Texte über klassisches Yoga, zusammen mit der Hatha Yoga Pradipika und der Shiva Samhita. Sie wurde am Ende des 17. Jahrhunderts in Sanskrit geschrieben und wird manchmal als der am besten verständliche der drei Texte betrachtet. Der Text ist in sieben Kapitel unterteilt und jedes Kapitel steht in Verbindung mit einem anderen Teil des Yogawegs. Der Hauptfokus liegt auf der Praxis, weniger auf Konzepten. Der Text liefert mehr Details für den ernsthaft Suchenden als es in den Patanjali Sutras beschrieben wird. Man kann es als Yogahandbuch für Yogaschüler ansehen, und zwar für Schüler, die den Yogaweg in der Familie gehen und nicht als Mönche. Die sieben Kapitel der Gheranda Samhita folgen dem siebenfachen Pfad von Yoga, so wie der heilige Gheranda es seinem Schüler Chanda Kapali gelehrt hat. Der siebenfache Pfad beinhaltet:
1. Reinigung durch Shatkarma mit den sechs Reinigungstechniken
2. Stärkung durch Asanas in 32 Körperstellungen
3. Beruhigung durch Mudras mit 25 Mudras
4. Beruhigung durch Pratyahara mit 5 Konzentrationsübungen
5. Leichtigkeit durch Pranayama mit 10 Atemtechniken
6. Wahrnehmung durch Dhyana, der Meditation gewidmet
7. Zurückgezogenheit durch Samadhi - andere Methoden als bei Patanjali

Obwohl es nur 32 Körperstellungen in der „Gheranda Samhita“ gibt, sagt Gheranda, dass es so viele Asanas gibt wie Spezies auf dem Planeten, aber nur 84 Wurzelasanas. Das Hatha Yoga der Gheranda Samhita ist mehr ein Yoga im Sitzen und ist meditativer als das vorwiegend praktizierte Hatha Yoga.


Veda Chaitanya
Veda ChaitanyaVeda Chaitanya (Ajay L. Bobade, MA., MSc.) wurde 1977 in Poona (indischen Staat Maharashtra) in eine Brahmanenfamilie hineingeboren. Er wurde von beiden Großvätern unterrichtet. Der Vater seiner Mutter war ein berühmter vedischer Astrologe und praktizierender Ayurvediker (Vaidya). Der Großvater väterlicherseits wurde im Alter zu einem Sadhu (Asket). Veda Chaitanya lernte Yoga und Meditation im Patanjali Yoga Institut in Poona und führte mehrere Yoga Programme durch, öffentlich und in Betrieben. Nachdem er das einheimische Heilsystem der Marmas (Akupressur) in Bhutan gelernt hatte, studierte er IT Technik und arbeitete in dem Bereich. 2002 ging er zum Ashram von Swami Dajananda Saraswati nach Coimbatore, Tamilnadu, Südindien. Er war dort 3,5 Jahre und lernte vieles über die traditionellen Veden, die Yoga Philosophie, Sanskrit und über die vedischen Meisterwerke (2002-2005). Er lernte auch die „yoganidra“ Technik mit Swami Satyananda von der Bihar school of Yoga. Gleichzeitig studierte er Psychologie in der Annamalai Universität von Coimbatore, wobei er sich auf Religionspsychologie spezialisierte. Nach seinem Abschluss (er erhielt den Namen Veda Chaitanya), verbrachte er ein halbes Jahr in Tapovan, oberhalb der Quelle des Ganges. Später lebte er eine Weile im Ashram Parmarth Niketan in Rishikesh, im Ashram Parmarth Niketan. Dort unterrichtete er Yoga und lehrte die Veden. Seit 2006 lebt und unterrichtet er in der Tschechischen Republik. 2007 eröffnete er eine Schule in Hradec Kralove. Er ist Mitglied der Yoga Allianz und des Internationalen Yoga Therapie Verbands. Er arbeitet mit der Dev Sanskrit University in Haridwar zusammen. Ab 2019 plant er einen einjährigen Kurs im Ashram in der Nähe von Hradec Kralove, in der tschechischen Republik, in Zusammenarbeit mit Yoga Vidya.

Mehrbettzimmer: 178,00 €

Doppelzimmer: 213,00 €

Einzelzimmer: 248,00 €

Schlafsaal (nicht im Allgäu/Westerwald): 153,00 €

Zelt / Wohnmobil (nicht im Allgäu): 153,00 €

Ohne Übernachtung: 153,00 €

Alle bei unseren Seminaren und Ausbildungen angegebenen Preise sind Pauschalpreise pro Person. Sie beinhalten das gesamte Seminar- / Ausbildungs- / Wellnessprogramm, Unterkunft in der gewählten Zimmerkategorie und vegetarische Vollwertverpflegung.

Bad Meinberg
Yoga Vidya Bad Meinberg im Teutoburger Wald– ein dynamischer, lebendiger Ort mit einem vielfältigen Kurs- und Ausbildungsangebot. Europas führendes Yoga-Seminarhaus und –Ausbildungszentrum bietet einen hervorragenden Raum, um Yoga kennen zu lernen oder zu vertiefen, zu entspannen und sich mit neuer Kraft und Energie aufzuladen. Es besteht aus vier campus-ähnlichen Gebäudekomplexen mit über 500 Betten, 30 Seminar-, Meditations- und Übungsräumen, Yogatherapie-, Kinder-, separater Schweigebereich, kleinem Videoraum, Bücherecke, kostenloses Internet, W-Lan, Teestationen, Wasserbrunnen, hauseigenes kostenloses Schwimmbad, Sauna gegen Gebühr. Es liegt idyllisch am Rande des Kurstädtchen Bad Meinberg, umgeben von einem großen Park, und bietet viele landschaftliche und kulturelle Ausflugsmöglichkeiten, wie z.B. zu dem berühmten Naturdenkmal der Externsteine. 130 Mitarbeiter/innen, darunter über 80 ausgebildete Yogalehrende, sorgen täglich für das Wohlergehen unserer Teilnehmer. Neben den fast 2000 jährlichen Seminaren und Ausbildungen gibt es ein umfangreiches Zusatzangebot für individuelle Yogaferien-Gäste.

  Anreisebeschreibung
  Video zu diesem Ort

Anreisetag
Bitte bis spätestens 19.00 Uhr anreisen.
Anreise möglich ab 13.00 Uhr; Zimmer beziehbar ab 15.00 Uhr.
16.30 Uhr (Fr./So.) (andere Tage: 16.15h) Asanas (Yogastellungen), Pranayama (Atemübungen), Tiefenentspannung.
18.00 Uhr Abendessen.
20.00 Uhr eigentlicher Seminarbeginn mit Meditation, Mantra-Singen, Vorstellrunde, Vortrag.

Tagesablauf ab dem 2. Tag
7.00 Uhr Meditation, Mantra-Singen, kurze Lesung, Vortrag
9.15 Uhr Yogastunde, Pranayama, Tiefenentspannung
11.00 Uhr Brunch (Frühstück/Mittagessen)
14.30 Uhr Workshop/Vortrag *
16.15 Uhr Yogastunde, Pranayama, Tiefenentspannung*
18.00 Uhr Abendessen
20.00 Uhr Meditation, Mantra-Singen, Vortrag

Seminarende/Abreisetag
7.00 Uhr Meditation, Mantra-Singen, kurze Lesung, Vortrag
9.15 Uhr Yogastunde, Pranayama, Tiefenentspannung
11.00 Uhr Brunch (Frühstück/Mittagessen)
12.30- ca. 14.30 Uhr Workshop/Vortrag
ca. 14.30/15.00 Uhr Seminarende (bei längeren Seminaren: Seminarende nach dem Brunch, also um ca. 12.30 Uhr)

* Manche Seminare mit speziellen Themen haben auch nachmittags von 14.00 Uhr/14.30 Uhr-18.00 Uhr einen Workshop und nachmittags keine Yogastunde oder die Übungen sind in den Workshop integriert.

Offenheit auch für Yoga und Spiritualität.
Englisch mit deutscher Übersetzung.

SEMINARBEGINN ist pünktlich um 20:00 Uhr mit Meditation, anschließend Vorstellung des Programms. Bitte rechtzeitig anreisen.
Die Zimmer sind ab 15:00 Uhr beziehbar. Um 16:30 Uhr (Fr./So., andere Tage: 16.15 Uhr) gibt es eine Yogastunde und um 18:00 Uhr Abendessen. Wochenendseminare enden am Sonntag um ca. 14.30/15.00Uhr.

Katalog anfordern
Online Anmelden
Beratung und Anmeldung