Du bist hier: Meditationstechniken / Chakra Meditation / 

Beratung und Anmeldung

Chakra Meditation

Chakra Meditation - Einleitung

Chakras sind Energiezentren, die jenseits des physischen Körpers entlang der Wirbelsäule und im, bzw. über dem Kopf des Menschen liegen. Die sieben Haupt-Chakras sind (von unten nach oben):

Chakras im KoerperMuladhara-Chakra (Wurzelchakra), Swadhisthana-Chakra (Sakralchakra), Manipura-Chakra (Nabelchakra), Anahata-Chakra (Herzchakra), Vishuddha-Chakra (Kehlchakra), Ajna-Chakra (Stirnchakra, drittes Auge), Sahasrara-Chakra (Kronenchakra).

Die Chakren beeinflussen alle Aspekte unseres Körpers und unseres Geistes. Wenn die Energie in den höheren Chakras aktiv wird, können sich dir höhere Bewusstseinsebenen erschließen, genauso wichtig ist aber auch die abwärts gerichtete Aktivität der Chakras, die dich in die Lage versetzen, deine Ideen und Träume kreativ umzusetzen.

Im unserem Chakra-Portal findest du ausführliche Informationen zu den sieben Haupt-Chakren. Wir bieten auch Seminare zum Thema "Chakra" an!

Nach oben

Energiemeditation

Beginne mit tiefer Bauchatmung. Spüre das Sonnengeflecht im Bauch und spüre/stelle Dir vor, wie die Energie im Bauch stärker wird. Wenn Du willst, kannst Du Dir eine Sonne im Bauch vorstellen oder wiederholen: „Ich sammle Energie in meinem Sonnengeflecht“.

Stelle Dir vor, Du schickst die Energie des Bauches beim Ausatmen zum Muladhara Chakra am unteren Ende der Wirbelsäule.

Atme weiter tief mit dem Bauch ein und aus. Schicke beim Ausatmen die Energie von unten nach oben die Wirbelsäule hoch bis zum Kopf. Schicke beim Einatmen die Energie von oben nach unten durch die Vorderseite des Körpers wieder hinunter zur unteren Wirbelsäule. Vielleicht spürst Du dabei Energiepunkte (Chakras) in Stirn, Kehle, Herz, Bauch, Geschlechtsorganen. Du kannst Dir auch einen Strom von hellem Licht vorstellen, oder eine Autosuggestion damit verbinden („Ich schicke Energie durch die Wirbelsäule zum Scheitel“...)

Reduziere Deinen Atem zu Kevala flach (sehr wenig Luft) ein und aus. Spüre Dein Herzchakra, dann Dein Kehlchakra, Stirnchakra, Scheitelchakra. Lass die Konzentration in dem Chakra, das Du am meisten spürst. Spüre, dass dieser Energiepunkt ein Tor oder eine Öffnung zum Unendlichen ist. Spüre, wie Du Dich von dort ausdehnst. Wenn Du willst, wiederhole jetzt eine Affirmation: „Ich bin eins mit dem Unendlichen“.

Nach oben

Muladhara Chakra Wurzel-Meditation

Nach oben

Swadhisthana Chakra Meditation - Zugang zu den inneren Quellen

Nach oben

Manipura Chakra Sonnen-Meditation

Nach oben

Anahata Chakra Herzens-Meditation für Freude und Liebe

Nach oben

Vishuddha-Chakra Erd-Himmel-Meditation

Nach oben

Ajna Chakra Meditation zur Öffnung des dritten Auges

Nach oben

Sahasrara Chakra Licht-Meditation

Nach oben

Nach oben

Beratung und Anmeldung
Banner_Meditationsretreat
Banner Yoga und Meditation Einführung
Banner Yoga Ferienwoche

Aktuelles zum Thema Meditations Anleitung

17. August 2017
19B In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit – Meditationsanleitung...
14. August 2017
19A Nyayas und Satchidanandaswarupoham: Vedanta Gleichnisse und Analogien – Meditation über...
10. August 2017
Sukadev leitet dich an zur Panchikarana Meditation, zur humorvollen Beobachtung der 5 Aspekte...
07. August 2017
Quintuplikation, Panchikarana, ist eine der Vedanta Analysen, um sich von Identifikation und...
03. August 2017
Ayam Atma Brahma Meditation: Ich bin Selbst, ich bin Brahman. Dieses Selbst ist Brahman. Darüber...

Aktuelles zum Thema Meditations Tipps

20. Juni 2017
Dies ist eine angeleitete Meditation, in der man lernen kann, sich selbst und anderen zu vergeben...
30. Januar 2017
Affirmationen für die kommende Woche: Nach drei Mal OM und einer kurzen Stille leitet dich...
07. Januar 2017
Entusiastisch verhaftungslos leben – fünfter Teil der elfteiligen Podcast-Serie. Sukadev...
01. Januar 2017
Vergangenes abschließen, neue Räume öffnen und betreten – von Swami Nirgunananda Dies...
26. Dezember 2016
Erfahre tiefe Stille und Ruhe mit einer kurzen Meditation. Lass dich zu einer sanften Atmung...

Neues über Konzentration

20. Juni 2017
Dies ist eine angeleitete Meditation, in der man lernen kann, sich selbst und anderen zu vergeben...
11. Mai 2017
Verhaftungslos sein, verhaftungslos handeln: Enthusiasmus muss gekoppelt werden mit Loslassen. So...
07. April 2017
Neueröffnung Yoga Vidya Berlin-Wilmersdorf Yoga in Berlin. Yoga Vidya eröffnet am 29.4.2017 ein...
Eine etwas exotischere Yoga-Atemübung. Plavini Pranayama hilft zu mehr Bewusstheit, insbesondere...
Tipps für mehr Konzentration im Alltag, für bessere Achtsamkeit, Selbstmotivation, Freude im...