Du bist hier: Gemeinschaft / Lebensformen / Lebensgemeinschaft / 

Lebensgemeinschaft Yoga Vidya - Spirituelles Leben für eine bessere Welt

Suchst du nach einer Alternative zu einem „normalen“ Leben auf der freien Wildbahn des kapitalistischen Wirtschaftslebens? Möchtest du deine Arbeitskraft für eine gute Sache einsetzen, für mehr Verständnis und Frieden in der Welt sorgen und neue Modelle für die Zukunft erschaffen? Suchst du nach mehr Sinn im Leben? Genau dafür stehen die Yoga Vidya Lebensgemeinschaften. Yoga kann dir einen Weg weisen, auf dem du die größeren Zusammenhänge verstehen lernst und erkennst, was das alles hier zu bedeuten hat. Yoga kann dir nicht nur helfen, deinen Körper zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Yoga kann dir auch eine Stütze sein zur großen Stille, zur tiefsten Wahrheit. Yoga bietet dir auf jeden Fall eine unglaubliche Alternative zu einem „normalen“ Leben.

Wenn du Yoga in einer Lebensgemeinschaft übst, dann kannst du die Vorteile des gemeinsamen Praktizierens nutzen. Jeder kann von jedem etwas lernen, die Stärken und Fähigkeiten jedes Einzelnen treten in den Vordergrund und werden positiv genutzt. An den Schwächen wird im Idealfall bewusst gearbeitet. Eine Lebensgemeinschaft kann dich in schwierigen Zeiten tragen und dir auf deinem yogischen und spirituellen Weg eine große Hilfe sein. Kannst du dir nun vorstellen in einer spirituell ausgerichteten Lebensgemeinschaft zu leben, Yoga in jedem Lebensbereich zu praktizieren und auf das Höchste ausgerichtet zu sein?

Dann könnte die Yoga Vidya Lebensgemeinschaft genau das Richtige für dich sein. Yoga Vidya ist eine große Lebensgemeinschaft, die mehrere kleinere Lebensgemeinschaften mit einschließt. Eigentlich kann man sagen: Yoga Vidya wird von einer Lebensgemeinschaft betrieben. Die große Lebensgemeinschaft umfasst vier Ashrams und um die 100 Stadtzentren, die man als kleinere Lebensgemeinschaften betrachten kann. Innerhalb der Seminarhäuser und Stadtzentren leben wiederum auch Paare, Familien oder Tierhalter mit ihren Tieren in einer kleineren Lebensgemeinschaft zusammen. „Lebensgemeinschaft“ kann also bei uns eine ganz unterschiedliche Bedeutung haben. Im Grunde möchten wir gemeinsam etwas Gutes in der Welt bewirken und Yoga verbreiten, weil wir uns dadurch erhoffen, die Welt zu verbessern, indem wir den Menschen helfen, mehr Ruhe zu finden, einen friedlicheren Umgang miteinander zu pflegen und schließlich mehr zu sich selbst zu finden. Man könnte auch sagen, dass jeder einzelne Yogalehrer, der bei Yoga Vidya ausgebildet wurde, Teil der großen Yoga Vidya Lebensgemeinschaft ist.

Nach oben

Vielleicht kennst du ja Yoga Vidya schon von unseren Internetseiten, von Videos, von Yoga Kursen und Seminaren. Was zeichnet die Yoga Vidya Lebensgemeinschaft aus? Gemeinsame und individuelle spirituelle Praxis, Yoga lernen und lehren, gemeinsam wachsen, gemeinsam durch Entwicklungsprozesse gehen, sich aneinander reiben und voneinander lernen - all das und noch viel mehr zeichnet eine Yoga Vidya Lebensgemeinschaft aus. In einer solchen Lebensgemeinschaft erfährst du das Leben in einer Intensität, dem nichts anderes nahe kommt. Vielleicht hast du schon tiefe spirituelle Erlebnisse gehabt im Alltag, bei deiner eigenen Praxis, in Seminaren. Aber in einer spirituellen Lebensgemeinschaft wird dein spiritueller Fortschritt beschleunigt, du gehst durch Höhen und Tiefen und erfährst das Leben in seiner ganzen Fülle. Letztlich wird dir immer wieder das Göttliche bewusst - egal ob du "Es" als Gott, kosmische Energie oder höhere Wirklichkeit bezeichnest. Das physische Leben ist irgendwann zu Ende, was du spirituell erfahren hast, und was du für andere getan hast, wie du dich spirituell entwickelst, das ist das Einzige, was zählt und eine wahre Bedeutung hat. So kann man sagen, dass eine yogische Lebensgemeinschaft auf das ausgerichtet ist, was wirklich wichtig ist. Wenn du deinem Leben wirklich Sinn geben möchtest, dann wäre es gut, dich Yoga zuzuwenden – und warum nicht bei Yoga Vidya? Wir würden uns sehr darüber freuen, dich in unserer Lebensgemeinschaft begrüßen zu dürfen.

Natürlich wird dein Leben in der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft sehr intensiv. Du wirst großen Herausforderungen begegnen, innere Prozesse durchlaufen und spirituelle Erfahrungen von Freude, Liebe und Bewusstseinserweiterung durchleben.

Yoga Vidya ist Europas größte Yoga Bewegung und ist Vorreiter eines spirituellen, alternativen und engagierten Lebens. Die Yoga Vidya Ashrams und Yogaschulen sind spirituelle Lebensgemeinschaften, in denen Yoga Aspiranten und Yogalehrende zusammen Yoga leben, lehren, weitergeben. Gemeinsames Leben, Praktizieren und Arbeiten in einer Lebensgemeinschaft ist gut für die eigene persönliche und spirituelle Entwicklung und dient einer besseren Zukunft auf dem Planeten Erde.

Nach oben

Die Yoga Vidya Lebensgemeinschaften

Bei Yoga Vidya hast du die Wahl zwischen kleineren und größeren Lebensgemeinschaften:

  • Yoga Vidya Bad Meinberg umfasst etwa 160 Erwachsene, 15 Kinder, 9 Hunde und 5 Katzen in einer Lebensgemeinschaft. Es gibt auch Rentner, die Teile des Jahres hier verbringen. Wir haben Platz für bis zu 520 Gäste und für 100 weitere Menschen, die für ein paar Tage oder Wochen Teil der Lebensgemeinschaft sein wollen. Yoga Vidya Bad Meinberg ist die größte Lebensgemeinschaft fernöstlicher Prägung in Deutschland. Mehr
  • Die Yoga Vidya Lebensgemeinschaft Westerwald hat 25 Mitglieder. Mehr
  • An der Nordsee (bei Horumersiel) umfasst die Lebensgemeinschaft 20 Personen Mehr
  • Der Yoga Vidya Ashram Allgäu zwischen Kempten und Füssen umfasst etwa 12 Menschen in einer Lebensgemeinschaft. Mehr
  • In Köln, Frankfurt, Mainz, Essen, Hamburg, Wilhelmshaven, Koblenz leben 1-10 Menschen in einer kleineren Lebensgemeinschaft zusammen.
  • Viele der 100 Yoga Vidya Koopzentren sind auch Sitz einer kleineren oder größeren Lebensgemeinschaft.

Nach oben

Mitglied in der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft

Überlegst du, mal bei Yoga Vidya mitzuarbeiten oder mitzuhelfen, Teil unserer Lebensgemeinschaft zu werden? Hier findest du die Informationen dazu: Yoga Vidya Lebensgemeinschaft Mitarbeit

Willst du wissen, was die Yoga Vidya Lebensgemeinschaft eigentlich ist?

Willst du noch mehr über die Yoga Vidya Lebensgemeinschaft erfahren? Dann schaue links in der Menüleiste nach. Wenn du mehr Detailinformationen zur Yoga Vidya Lebensgemeinschaft haben möchtest und verstehen willst, wie die Lebensgemeinschaft strukturiert ist, dann kannst du diesen Text weiterlesen. Dieser Text ist allerdings keine Voraussetzung dafür, dass du zu uns kommst. Du kannst auch gleich deine Koffer packen und einfach mal vorbeischauen. Natürlich wäre es wichtig, dass du dich vorher anmeldest. Hier nun noch ein paar Hintergrundinformationen über unsere Lebensgemeinschaft:

Yoga Vidya ist eine spirituelle Gemeinschaft in der Tradition von Swami Sivananda und Swami Vishnu-Devananda.

Die Yoga Vidya Lebensgemeinschaft hat 3 Hauptziele und ist so aufgebaut und strukturiert, dass die Mitglieder unserer Lebensgemeinschaft die optimalen Bedingungen für spirituelles Wachstum und spirituelle Erfahrung vorfinden: Von 5 bis 22 Uhr gibt es Veranstaltungen, an denen jedes Mitglied der Lebensgemeinschaft teilnehmen kann. Wir können uns täglich an einem reichhaltigen und vollwertigen Büffet bedienen, haben die Möglichkeit uns Nahrungsmittel aus einer eigens für uns geschaffenen Kammer zu nehmen und uns damit etwas zu kochen, ohne extra einkaufen fahren zu müssen und dabei kostbare Zeit zu verlieren, die man für die spirituelle Praxis nutzen kann. Es gibt offizielle Ruhezeiten von 22.45 Uhr bis 7.30 Uhr, so dass jeder auch genügend Schlaf bekommen kann. Wir haben eine Schneiderin im Haus, einen Shop, Briefmarken und einen Briefkasten. Man muss nicht unbedingt den Ashram verlassen, wenn man etwas braucht und kann seine Zeit effektiv für Yoga und Meditation nutzen. Jeder Einzelne kann die Besonderheiten unserer Lebensgemeinschaft und Tradition nutzen, um zu lernen. Wir sind Mitglieder des gemeinnützig anerkannten, nicht kommerziellen Vereins Yoga Vidya e.V., der sich für die Verbreitung der uralten Weisheitslehren des Yoga einsetzt - „Vidya“ bedeutet Wissen und Weisheit.

In unserer Lebensgemeinschaft ist ein respektvoller Umgang miteinander traditionell verankert. Um ein Klima zu gewährleisten, in dem gutes Wachstum möglich ist, wo man sich einbringen und wohlfühlen kann, ist es für alle notwendig, wichtige Regeln einzuhalten. Durch unsere Regeln und demokratisch getroffenen Entscheidungen, die fest in unserer Organisationsstruktur verankert sind, bekommen wir Sicherheit und einen Handlungsrahmen in dem wir uns einordnen und bewegen können.

Nach oben

Es gibt viele Möglichkeiten, Teil der Yoga Vidya Gemeinschaft zu sein

Yoga Vidya ist eine offene spirituelle Lebensgemeinschaft, bei der es viele Möglichkeiten gibt, sich verbunden zu fühlen oder sich einzubringen.

Nach oben

Möchtest du Teil der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft sein?

Bist du interessiert, unsere Yoga Vidya Ashram-Gemeinschaft kennen zu lernen? Du hast viele Möglichkeiten:

 Wir freuen uns auf dich!

Yoga Vidya Ashram - eine besondere Art der Lebensgemeinschaft

"Ashram" ist der indische Name für Lebensgemeinschaft. Es geht darum, gemeinsam Yoga zu leben und zu lehren. Eine Yoga Vidya Ashram Lebensgemeinschaft ermöglicht Menschen ein langfristiges Leben in einer liebevollen Umgebung. Eine Lebensgemeinschaft ist nie ein konfliktfreier Himmel auf Erden, auch keine „Superfamilie“ oder eine Ansammlung von Heiligen. Eine Ashram Lebensgemeinschaft ist eine Lebensgemeinschaft von Yoga Aspiranten, die in gegenseitigem Respekt zusammen den spirituellen Weg gehen, Meinungsverschiedenheiten konstruktiv lösen und dadurch gemeinsam der Menschheit dienen. In einer Yoga Vidya Lebensgemeinschaft kannst du auf verschiedene Weisen ein erfülltes Leben führen:

  1. Du findest hier viele Gleichgesinnte aus verschiedensten Altersstufen, sodass du schnell Freundschaften schließen kannst.
  2. Wenn du eher zurückgezogen leben willst, kannst du das innerhalb der Lebensgemeinschaft ebenfalls tun, ohne als Außenseiter zu gelten. Enge persönliche Kontakte kann es geben - du bist aber nicht dazu gezwungen, diese zu pflegen.
  3. Wenn du zusammen mit deinem Partner kommst, könnt ihr zusammen wachsen und eurer Beziehung eine noch größere Tiefe geben. Ihr bildet dann eine Zweier-Lebensgemeinschaft inmitten der großen Ashram Lebensgemeinschaft.
  4. Viele finden hier ihren Partner fürs Leben…
  5. Hier bekommst du Unterstützung von anderen Mitgliedern der Lebensgemeinschaft in vorgeburtlicher Erziehung während der Schwangerschaft, sowie Tipps für eine natürliche Geburt.
  6. Dein/e Kind/er kann/können in einer spirituellen Umgebung mit tiefen spirituellen Werten aufwachsen und findet/finden im Haus andere Kinder mit diesen Werten. Gerade in Bad Meinberg gibt es viele Yoga Eltern mit Kindern - nicht nur in der Ashram Lebensgemeinschaft selbst, sondern auch in der Stadt Bad Meinberg, in die viele Yogis ziehen. So findet auch dein Kind Spielkameraden, die vegetarisch leben.
  7. Wenn du ein enthaltsames Leben führen willst, gibt es im Rahmen unserer Lebensgemeinschaft auch die Möglichkeit, langfristig Swami (Entsagter/Mönch/Nonne) oder Brahmachari zu werden.
  8. Wenn du irgendwann alt wirst, werden deine Fähigkeiten und dein Wissen auch weiter für andere hilfreich sein: Wer mindestens 5 Jahre Teil der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft war, kann auch nach seiner Verrentung in Altersteilzeit oder auch als Rentner Teil der Ashram Lebensgemeinschaft bleiben.

Du findest in unserem Ashram eine ganz besondere Art des Zusammenlebens in einer Lebensgemeinschaft, die sich vielleicht noch als zukunftsweisend herausstellen wird.

Nach oben

Vision von Yoga Vidya

Die Yoga Vidya Lebensgemeinschaft beruht auf der Vision, dass die Welt ein besserer Ort werden könnte und Yoga etwas Entscheidendes dazu beiträgt. Das Konzept der Lebensgemeinschaft könnte dem Trend zur Individualisierung, zur Spaßgesellschaft und zum Egoismus ein Modell der Zusammenarbeit, der spirituellen Gesellschaft und des liebevollen Zusammenlebens entgegensetzen. Die Yoga Vidya Lebensgemeinschaft will also keine autarke, in sich selbst geschlossene Lebensgemeinschaft sein, sondern etwas Großes bewirken in dieser Welt und für die Erde ein Bewusstsein von Lebensgemeinschaft prägen, so dass es in der Zukunft noch einfacher wird, diese Form des Zusammenlebens zu wählen, dass vielleicht die gesamte Welt sich als eine einzige Lebensgemeinschaft sieht und in Frieden und Harmonie auf diesem Planeten lebt. Vision von Yoga Vidya>>>

Wir als Mitglieder der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft setzen uns dafür ein, dass die Vision einer besseren, spirituelleren Welt Wirklichkeit wird. Wer Teil unserer Lebensgemeinschaft wird, entwickelt sich selbst spirituell und persönlich weiter - und gemeinsam verhelfen wir vielen Menschen zu natürlicher Gesundheit, tiefer Harmonie, mehr Energie und spirituellem Erwachen. Wir arbeiten darauf hin, die Kräfte des Friedens und des Verständnisses auf der ganzen Erde zu stärken.

„Yoga“ heißt Einheit, Vereinigung. Das Ziel des Yoga ist die Vereinigung mit der Essenz hinter allem, mit Gott. Leben in einer Yoga Vidya Ashram Lebensgemeinschaft ist darauf ausgerichtet, dass du die bestmöglichen Bedingungen hast, um auf dem spirituellen Weg gut voranzuschreiten, das Göttliche in allem zu sehen, zu tieferem Erleben und Erfahren zu gelangen. Die gemeinschaftliche und individuelle spirituelle Praxis innerhalb der Lebensgemeinschaft, die starke spirituelle Schwingung, der uneigennützige Dienst, auch das Zurückstellen eigener Wünsche zum Wohl eines größeren Ganzen, die Inspiration in Kursen, Seminaren und Ausbildungen… All das trägt dazu bei, dass du in einer Yoga Vidya Lebensgemeinschaft größere spirituelle Fortschritte machen kannst als an den meisten anderen Orten.

Nach oben

Leben in einer Yoga Vidya Lebensgemeinschaft – ideal für spirituelles und menschliches Wachstum

Die Mitglieder unserer Yoga Vidya Lebensgemeinschaft werden Sevakas genannt. Sevaka ist jemand, der „Seva“, spirituellen, uneigennützigen Dienst, leistet. Als Sevaka, also als Mitglied der Lebensgemeinschaft, setzt du dich für einen guten Zweck ein. Du engagierst dich in spirituellem Dienst. Letztlich ist auch deine eigene Yoga-Praxis eine Art spiritueller Dienst: Die durch Yoga und Meditation erzeugte spirituelle Kraft verstärkt die Kräfte des Lichtes und des Friedens auf der Erde. Du setzt ein Beispiel dafür, dass es etwas anderes gibt als die übliche moderne Lebensweise, die auf Leistung, Materialismus und Eigennutz beruht.

Sevaka in unserer Ashram Lebensgemeinschaft sein - was bedeutet das jetzt ganz konkret? In unserer Ashram Lebensgemeinschaft zu leben und zu arbeiten, ist eine besondere Art des Lebens, wo Privates, Berufliches und Spirituelles ineinander übergehen und miteinander verschmelzen. Als Mitglied der Lebensgemeinschaft, als Sevaka, bist du bereit, dich vollkommen zu engagieren und dich ganz einzubringen. Du lebst Yoga in all seinen Aspekten.

Folgendes hilft dir, um dich im Rahmen der Lebensgemeinschaft spirituell gut zu entwickeln:

  • Du praktizierst täglich Asanas, Pranayama, Meditation und Mantrasingen zusammen mit anderen und teilweise für dich allein.
  • Die spirituelle Schwingung und Energie in der Lebensgemeinschaft ist sehr hoch, trägt und fördert dich.
  • Persönliche Führung durch deine/n Teamleiter/in mit dem/der du ein wöchentliches Einzelgespräch hast und der/die dich berät in allen Fragen des spirituellen Wachstums, durch deine/n Bereichsleiter/in, durch langjährige erfahrene Sevaka, die schon lange auf dem spirituellen Weg sind, sowie durch deinen Paten.
  • Inspiration durch Sukadev, andere langjährige Yogalehrer und besondere Gäste – über Vorträge, Seminare, Satsangs und einfach durch Dienen im spirituellen Energiefeld einer Lebensgemeinschaft.
  • Die äußeren Umstände sind so, dass du sorgenfrei leben kannst. Die Lebensgemeinschaft gibt dir eine finanzielle Grundabsicherung, Kranken- und Altersversicherung, Essen und einen Platz zum Schlafen (normalerweise ein Einzelzimmer). Du brauchst dich also nicht um deine persönlichen Finanzen kümmern und kannst dich stattdessen ganz auf deinen spirituellen Fortschritt konzentrieren.
  • Das Unterrichten und Verbreiten von Yoga, der Dienst an Gott und der Menschheit sind eine wertvolle, sinnvolle Aufgabe.
  • Durch die Vielzahl an unterschiedlichen Aufgaben und Anforderungen kannst du wachsen, deine Fähigkeiten und Talente entdecken und zur Entfaltung bringen. Sei auch bereit dazu, dich wirklich einzubringen und sei neugierig, was in dir noch alles schlummert und durch die Herausforderungen des Alltags in der Lebensgemeinschaft in dir erwachen will.
  • Das Leben in der Ashram Lebensgemeinschaft hilft dir zu wachsen. Das Sich-Auseinandersetzen mit den unterschiedlichen Menschen im Alltag, die Notwendigkeit, individuelle Interessen mit den Interessen der anderen und den Notwendigkeiten in der Lebensgemeinschaft abzustimmen, zu lernen, im Team zum Wohl des Ganzen zusammenzuarbeiten, sich anzupassen, flexibel zu sein – all das fördert deine charakterliche und persönliche Entwicklung.
  • Indem du einer größeren Sache dienst und Verantwortung übernimmst, kommst du von einem egozentrierten Denken weg - hin zu einer Erfahrung von Weite und Verbundenheit.
  • In einer spirituellen Umgebung, an der die Schwingung sehr hoch ist, beschleunigt sich auch das Karma, die Intensität des Erlebens und Erfahrens. Du kommst schneller an deine Themen, gehst durch viele innere Prozesse, kannst so dein Karma schneller aufarbeiten.
  • Mit anderen Worten: Uneigennütziger Dienst, intensives Sadhana, Mantrasingen, Rituale, Gebete führen zu einer Öffnung des Herzens, zur Entwicklung von Liebe gegenüber Gott und allen Wesen, Verständnis, Duldsamkeit und Achtung gegenüber deinen Mitmenschen, der Natur und allen Lebewesen. Diese innere Einstellung der Toleranz und des Wohlwollens ist eine wichtige Voraussetzung auf dem spirituellen Weg.

Nach oben

Wichtigste Regeln in der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft

Ein Ashram ist eine Lebensgemeinschaft mit Regeln, die auf spirituellen Fortschritt ausgerichtet ist. Von den Mitgliedern der Lebensgemeinschaft wird erwartet, dass sie sich an diese Regeln halten. Im Folgenden findest du die wichtigsten Regeln unserer Lebensgemeinschaft:

  • Die Teilnahme am Satsang (gemeinsame Meditation, Mantra-Singen, Vortrag/Lesung, Arati) mindestens 6 Mal pro Woche
  • Tägliches oder fast tägliches Üben von Asanas und Pranayama
  • Kein Fleisch, kein Fisch, kein Alkohol, kein Tabak, keine Drogen
  • die Normal-Seva-Zeit (42+) ist mindestens 42 Stunden, (in manchen der Yoga Vidya Standorten gibt es auch alternative Seva-Zeitmöglichkeiten)

Sukadev ist der spirituelle Leiter und bestimmt über Grundfragen der Spiritualität, des Ashramlebens und des Unterrichtens. Ashramleiter, Bereichsleiter entscheiden in ihren Bereichen, Teamleiter entscheiden in den betreffenden Teams. Über Fragen des Zusammenlebens in der Lebensgemeinschaft sowie wichtige Entscheidungen wird in der Sevakaversammlung diskutiert und demokratisch abgestimmt. Über die Anwendung dieser Regeln entscheiden die Bereichs- und die Teamleiter.

Sadhana - Spirituelle Praxis

Die spirituelle Praxis in der Yoga Vidya Ashram Lebensgemeinschaft besteht im engeren Sinn aus dem regelmäßigen Üben von Asanas, Pranayama und Satsangteilnahme mit Mantrasingen, Vortrag/Lesung, Arati. Des Weiteren hast du die Möglichkeit an indischen Ritualen wie Puja und Homa teilzunehmen. Im weiteren Sinn umfasst die spirituelle Praxis den ganzen Alltag in der Lebensgemeinschaft, denn wir wollen unsere Arbeit in den Dienst Gottes, Swami Sivanandas und der ganzen Menschheit stellen. Die Praxis der sechs Yogawege fließt in unsere Arbeit und unsere Handlungen ein und spiritualisiert unser ganzes Leben.
In der Yoga Vidya Ashram Lebensgemeinschaft hast du die Möglichkeit zum Gruppen-Sadhana, also gemeinschaftlicher Praxis, bei welchem sich die Energien aller zu einem machtvollen Kraftfeld verbinden, und zu individuellem Sadhana.

Für neue Mitglieder der Lebensgemeinschaft gibt es, je nach Standort, spezielle Schulungen, einen Paten/eine Patin und individuelle spirituelle Führung.

Nach oben

Praktische Sevabedingungen innerhalb der Ashram Lebensgemeinschaft

  • Jedes Mitglied der Lebensgemeinschaft hat einen festen Aufgabenbereich, z.B. Küche, Haushalt, Garten, Instandhaltung, Werbung, Boutique usw., für den er verantwortlich ist. Zusätzlich hilft jeder da mit, wo Not am Mann ist. Eine Lernaufgabe dabei ist auch, im Spannungsfeld von Sadhana (eigener spiritueller Praxis), Dienst und Entspannung/Freizeit einen Weg zu finden, alle drei Bereiche ausreichend zu berücksichtigen.
  • Verpflegung: Unser Buffet ist biologisch vollwertig und sattwig-yogisch. Du kannst selbst wählen, ob du dich davon vegan oder lactovegetarisch ernährst.
  • Richt-Seva-Zeit 42 + : 7-8 Stunden am Tag
  • Normalerweise hast du einen festen freien Tag in der Woche. In manchen der Standorte der Lebensgemeinschaft gibt es auch die Möglichkeit der 5-Tages-Woche.
  • Für Eltern gibt es besondere Regelungen.
  • Du hast maximal 5 Wochen frei Zeit im Jahr. Ab dem dritten Jahr der Mitarbeit in der Lebensgemeinschaft kannst du zusätzlich 6 sevafrei Tage bekommen, die du für Weiterbildungen im Haus Yoga Vidya nutzen kannst.
  • Taschengeld: Wir sehen die Arbeit als Seva, als Dienst. Insofern ist das Geld, das du erhältst, nicht als „Verdienst“ zu verstehen, sondern neben Unterkunft, Verpflegung, Sozialversicherung, spirituellem Wachstum Teil der umfassenden Daseinsfürsorge des gemeinnützigen Vereins Yoga Vidya für seine Sevaka-Mitglieder. Das Taschengeld soll dir ermöglichen das zu besorgen, was du über die umfassende Daseinsfürsorge hinaus für deine persönlichen Bedürfnisse brauchst. Das Taschengeld variiert etwas je nach Zugehörigkeitsdauer als Sevaka bei Yoga Vidya, Seva-Zeit und Verantwortung innerhalb der Lebensgemeinschaft.
  • Ganz konkret bedeutet das Grundmodell:
    • Monatliches Taschengeld, das dir für deine persönlichen Bedürfnisse zur Verfügung steht: 
    • zwei Wochen Praktikum ohne Taschengeld,
    • 155 Euro netto während der folgenden beiden Monate (für Sevaka in den Stadtzentren 310 Euro),
    • in den weiteren Monaten des ersten Jahres 290 Euro (für Sevaka in den Stadtzentren 310 Euro),
    • im zweiten Jahr 320 Euro,
    • im dritten Jahr 340 Euro,
    • ab dem vierten Jahr 350 Euro,
    • Teamleiter/innen und Bereichsleiter/innen erhalten eine symbolische Wertschätzung in Form eines Aufschlags.
  • Sozialversicherung: Alle gesetzlichen Sozialversicherungen, also Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung.
  • Zusätzliche Alterssicherung ab 3 Jahren: Der Verein entrichtet 1470 Euro pro Jahr in eine zusätzliche Alterssicherung, die dir auch nach deinem Ausscheiden aus der Lebensgemeinschaft verbleiben.
  • Dauer der Mitgliedschaft: Das Mindest-Engagement beträgt 1 Jahr. Empfehlenswert, um spirituell wirklich gut zu wachsen, sind mindestens 3 Jahre. Für die spirituelle Entwicklung ist ein längerer Zeitraum in der Lebensgemeinschaft natürlich förderlich. Nach drei Jahren stellen sich tief greifende Wirkungen ein. Der klassische Zeitraum sind 12 Jahre!
  • Wohnsituation: „Einfach leben, erhaben denken!“ war einer der Leitsprüche Swami Sivanandas. Sevakas erhalten ein Einzelzimmer innerhalb der Lebensgemeinschaft, je nach Standort mit Dusche/WC oder auch ohne. Paare und Familien können, im Rahmen des Verfügbaren, im Bad Meinberger Ashram auch ein kleines Apartment zur Verfügung gestellt bekommen.
  • Besondere Möglichkeiten in der Lebensgemeinschaft: Internet, Telefonanschluss, Vereinsauto, ...

Nach oben

Eltern und Kinder in der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft

Zu unserer Lebensgemeinschaft gehören natürlich auch Eltern und Kinder. Gerade in der Lebensgemeinschaft in Bad Meinberg haben wir sehr gute Bedingungen für das Aufwachsen von Kindern. Familien mit Kindern erhalten die größeren Apartments. Wir haben eine gute Kinderbetreuung. Bei Yoga Vidya in Bad Meinberg gibt es den Waldkindergarten "Waldfrüchtchen", der vom Staat gefördert wird. Auch Jugendliche wachsen in die Ashram-Spiritualität und in die Idee der Lebensgemeinschaft hinein. Und die Kindergärten und Schulen in Bad Meinberg kennen und schätzen die kleinen „Yoga Vidyaner“.

Rentner in der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft

Unsere Lebensgemeinschaft ermöglicht Gemeinschaft bis ins hohe Alter. Wir haben besondere Modelle für Menschen im Rentenalter, von Teilzeit-Arbeit bis Vollrente. In der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft ist also sinnvolles Leben und spirituelles Wachstum auch und gerade im Alter möglich. Nach der klassischen Yogalehre ist die Lebenszeit ab 75 sogar der Höhepunkt des Lebens. Die Weitergabe des Gelernten und die Meditation sind in diesem Lebensalter von besonderer Bedeutung und auch für unsere Lebensgemeinschaft von entsprechendem Wert.

Bad Meinberg als alter Kurort hat auch viele Einrichtungen für Senioren. Die kommunale karitative ambulante Pflege ist von hoher Qualität. Das Angebot von Ärzten, auch von Naturheilkunde-Ärzten und Heilpraktikern ist sehr gut. Es gibt einige Pflegeheime, die in einer Viertelstunde zu Fuß zu erreichen sind. Und Detmold (10 km entfernt) als Bezirkshauptstadt hat sehr gute medizinische Einrichtungen. So ist es möglich in der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft auch bis ins hohe Alter, letztlich bis zum Tod zu verbleiben, wenn man das wünscht.

Umgang mit Konflikten

Wo immer Menschen zusammen wohnen, gibt es auch Konflikte. Wir bemühen uns in der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft,, die Grundprinzipien einer gewaltfreien, mitfühlenden, wertschätzenden Kommunikation umzusetzen. Dennoch kommt es auch in der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft zu Konflikten. Um damit umzugehen, gibt es unter anderem die Vertrauenspersonen und den Shanti-Rat ("Rat des Friedens"). Diese setzen sich aus Mitgliedern der Lebensgemeinschaft zusammen, die schon lange in der Lebensgemeinschaft leben und die Grundprinzipien verinnerlicht haben.

Nach oben

Andere Möglichkeiten, Teil der Yoga Vidya Gemeinschaft zu sein

Hier auf dieser Internetseite bekommst du hauptsächlich Informationen darüber, wie du als Sevaka Mitglied der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft bist. Es gibt noch eine Reihe von weiteren Möglichkeiten:

  • Externer Mitarbeiter: Bei Yoga Vidya Bad Meinberg gibt es etwa ein Dutzend sogenannter externer Mitarbeiter. Diese haben ein „normales“ Angestelltenverhältnis mit „normalen“ Arbeitszeiten, Urlaubszeiten, Gehalt etc. Sie sind meistens nur zu ihren Arbeitszeiten in unserer Lebensgemeinschaft.
  • Shantivasi: Bei Yoga Vidya Bad Meinberg gibt es etwa 50 Shantivasis. Shantivasis haben sich ein lebenslanges Wohnrecht erworben, d.h. sie haben dafür Geld bezahlt, dass sie dauerhaft im eigenen Apartment/Zimmer im Yoga Vidya Ashram innerhalb der Lebensgemeinschaft leben können. Die meisten nutzen ihr Wohnrecht als Zweitwohnsitz, mit der Perspektive, im Alter dauerhaft in den Ashram zu ziehen. Etwa ein Dutzend wohnt jetzt schon dauerhaft in der Ashram Lebensgemeinschaft, die meisten arbeiten in Teilzeitmodellen mit und bringen so ihre Lebenserfahrung und Energie hier mit ein. Falls du Interesse am Shantivasi Programm hast, schicke eine E-Mail an info@yoga-vidya.de.
  • Mithelfer: Es ist auch möglich, kurzfristig, ein paar Tage bis zu mehreren Monaten oder Jahren als Mithelfer („Karma Yogi“) im Ashram zu leben und so unverbindlich Teil unserer Lebensgemeinschaft zu sein.
  • Mithelfen kannst du auch in den vielen Yoga Vidya Zentren und auch von zu Hause aus. Wenn du dich gerne in einer der Yoga Vidya Yogaschulen einbringen willst, kontaktiere doch die betreffende Yogaschule direkt.
  • Du kannst auch Mitglied werden im gemeinnützigen Verein Yoga Vidya e.V. oder (bei entsprechender Ausbildung) in den Yoga Vidya Berufsverbänden.
  • Bei Yoga Vidya gibt es viele Seminare und Ausbildungen, unter anderem die Yogalehrer Ausbildung. Es ist auch möglich, als Individualgast zu Yoga Vidya zu kommen und so eine gewisse Zeit in der Lebensgemeinschaft zu verbringen. Es gibt auch das Modell, gegen 50% Ermäßigung auf den Individualgastpreis oder Seminarpreis 3 Stunden am Tag mitzuhelfen. Auch als zahlender Gast/Teilnehmer wirst du für eine Weile Teil der spirituellen Lebensgemeinschaft: Du lebst, meditierst, isst, praktizierst mit uns. Das macht ja die Besonderheit aus, Yoga in einem Ashram zu leben und zu praktizieren.

Nach oben

Zusammenfassung: Die Yoga Vidya Lebensgemeinschaft: Spirituelles Leben für eine bessere Welt

Viele sagen: Es wäre gut, wenn die Welt besser wäre.

Bei Yoga Vidya wollen wir die Kräfte bündeln, um eine bessere Welt zu erschaffen:

  • In einer Yoga Vidya Lebensgemeinschaft findest du die optimalen Bedingungen, um dich selbst zu entwickeln.
  • Viele Menschen, insbesondere viele Yoga Aspiranten, erhalten als Gäste, Seminar- und Ausbildungsteilnehmer wichtige Impulse für ihre eigene Entwicklung - um dann selbst in ihrem Lebenskreis viel Gutes zu bewirken.
  • Bei Yoga Vidya werden viele Menschen ausgebildet, um Yoga, Meditation und Ayurveda selbst unterrichten zu können.
  • Die Yoga Vidya Lebensgemeinschaft will ein Gemeinschaftsleben vorleben, als mitfühlendes Modell eines tieferen menschlichen Zusammenlebens.
  • In der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft bemühen wir uns um die lebensnahe moderne Umsetzung uralter spiritueller Prinzipien - unter Einbeziehung moderner Erkenntnisse aus Wissenschaft, Psychologie, Humanismus u.a.
  • Wir wollen spirituelle Kraft erzeugen, als Teil des Lichtnetzes der Erde Friedenskraft überallhin ausstrahlen.

Yoga Vidya ist in Entwicklung begriffen - ein Projekt der Gegenwart für die Zukunft. Du kannst dich einbringen, du kannst mit uns gestalten, du kannst viel Gutes bewirken.

Eigenes spirituelles Wachstum, sinnvolles Leben, Engagement für eine bessere Welt - das heißt Leben in der Yoga Vidya Lebensgemeinschaft.

Bist du neugierig geworden? Dann schaue doch mal vorbei!

Bist du daran interessiert, unsere Yoga Vidya Ashram Lebensgemeinschaft kennen zu lernen? Dann hast du viele Möglichkeiten:

Wir freuen uns auf dich und empfangen dich gerne in unserer Lebensgemeinschaft!

Nach oben

Nach oben