Du bist hier: Gemeinschaft / Lebensformen / Gemeinschaft

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Gemeinschaft

Der gemeinnützige Verein Yoga Vidya ist Europas größte Yoga Gemeinschaft und Avantgarde eines spirituellen, alternativen und engagierten Lebens. Unsere Ashrams und Yogaschulen sind spirituelle Gemeinschaften, in denen Yoga Aspiranten und Yogalehrende zusammen Yoga leben, lehren und weitergeben.

Grundlagen Gemeinschaft

Seit Anbeginn der Menschheit haben sich Leute immer wieder in größeren oder kleineren Gemeinschaften zusammengefunden, ist der Mensch doch vor allen Dingen ein soziales Wesen. So definieren sich Gemeinschaften vor allen Dingen als Ansammlung von Menschen, deren Zusammenleben durch Formen der Kooperation mit anderen Gruppenmitgliedern gekennzeichnet ist. 

In der Soziologie wird der Begriff der Gemeinschaft deswegen auch teilweise als Lebensmodell in Abgrenzung zu einer modernen, autonomeren und anonymisierten Form des Zusammenlebens in der Gesellschaft gegenübergestellt, einer Lebensform die eher dem Bedürfnis des Menschen nach Freiheit entspricht.

So ist ersichtlich das Gemeinschaften immer auch vor der Herausforderung stehen zu definieren, inwiefern sowohl das Bedürfnis nach sozialer Wertschätzung als auch der individuellen Freiheit ausbalanciert werden können.

Nach oben

Die Yoga Vidya Gemeinschaft

Das normale gesellschaftliche Leben verläuft allzu oft im Eile und Hast, zwischen den zahllosen Anforderungen im Job, Haushalt und unseren anspruchsvollen Lieben. Yoga Vidya Gemeinschaften stehen für das bewusste Anhalten, Innehalten und sich gewahr werden, dass das Leben mehr ist als ein bloßer automatisierter Ablauf von Ereignissen und Aufgaben.

Gemeinschaft statt Egoismus

Die Yoga Vidya Gemeinschaft beruht auf der Vision, dass die Welt ein besserer Ort werden könnte und Yoga etwas Entscheidendes dazu beiträgt. Das Konzept des Lebens in einer Gemeinschaft könnte dem Trend zur Individualisierung, zur Spaßgesellschaft und zum Egoismus ein Modell des Zusammenwirkesn, der spirituellen Gesellschaft und des liebevollen Zusammenlebens entgegensetzen.

Die Yoga Vidya will dabei keine autarke, in sich selbst geschlossene Gemeinschaft sein, sondern etwas Großes bewirken in dieser Welt und für die Erde ein Bewusstsein für Werte wie Frieden, Harmonie, Yoga und Nachhaltigkeit vermitteln.

Gemeinschaft zur Verbreitung von Yoga

Im Grunde möchten wir gemeinsam etwas Gutes in der Welt bewirken und Yoga verbreiten, weil wir uns dadurch erhoffen, die Welt zu verbessern, indem wir den Menschen helfen, mehr Ruhe zu finden, einen friedlicheren Umgang miteinander zu pflegen und schließlich mehr zu sich selbst zu finden.

Man könnte auch sagen, dass jeder einzelne Yogalehrer, der bei Yoga Vidya ausgebildet wurde, Teil der großen Yoga Vidya Lebensgemeinschaft ist.

Nach oben

Charakteristika einer Gemeinschaft

Die Gründe für ein Kooperation und Zusammenleben in einer Gemeinschaft können vielgestalt sein: Mal handeln Gemeinschaftsmitglieder miteinander, teilen sich eine Wohnung und Geld, oder sind sich einfach freundschaftlich zugetan, mal ist der kleinste gemeinsame Nenner Teil einer Nation zu sein. 

Offensichtlich können Gemeinschaften also durch die Ressourcen charakterisiert werden, welche die Gemeinschaftsmitglieder untereinander teilen oder durch die Kooperation erst erhalten. Diese Ressourcen kann man grob in soziale, ökonomische und ideelle Aspekte unterteilen, wobei diese Liste keinerlei Vollständigkeit beansprucht: 

Soziale Ressourcen

  • Verbundenheit 
  • Vertrautheit
  • Prestige

Ökonomische Güter

  • Arbeitsleistung
  • Ressourcen
  • Gebäude 
  • Finanzen

Ideelle Verbundenheit

  • Interessen und Ziele
  • Werte und Normen
  • politische Ausrichtung

Dabei ist ersichtlich das es "die eine" Gemeinschaft nicht existiert, vielmehr ergibt sich eine breite Spielwiese verschiedener Gemeinschaftarten. Das spiegelt sich auch in unserer Sprache wieder: Wir sprechen in Zusammenang mit der Kirche beispielsweise von "Religionsgemeinschaften" oder "Spirituellen Gemeinschaften" und die EU gilt wahlweise als "Wirtschaftsgemeinschaft" oder "Wertegemeinschaft".

Nicht immer müssen Gemeinschaften dabei so eine große Anzahl von Mitgliedern umfassen. So ist schon die Ehe eine "Lebensgemeinschaft" und auch Familien bilden eigene kleine Gemeinschaften.

Nach oben

Charakteristika der Yoga Vidya Gemeinschaft

Soziale Ressourcen in der Yoga Vidya Gemeinschaft

In Hinblick auf soziale Ressourcen hält Yoga Vidya ganz klar klassiche Werte des Zusammenlebens hoch. Die Gemeinschaftsmitglieder, Sevaka genannt, sind sich sehr  vertraut, leben und arbeiten zusammen in Seminarhäusern. So sind wir in gewissem Sinne nicht nur "Kollegen" sondern eine große Yogafamilie.

Obwohl wir Gemeinschaftsaktivitäten schätzen, sind wir darauf bedacht das alle ihren Freiraum sowie ihre persönliches Zimmer erhalten. Verbunden sind wir durch unser gemeinsames Ziel Yoga zu verbreiten. Fest gekoppelt an das Ideal von Frieden und Nachhaltigkeit erleben wir unseren Alltag somit als besonders sinnstiftend.

Eine besondere Art der Verbindung entsteht auch immer dann, wenn wir gemeinsam Yoga machen, also unter anderem Körperübungen praktizieren, Singen oder Meditieren. Dabei öffnet sich das Herz besonders stark und man erlebt das erhebende Gefühl als kleiner Teil zu einem großen Ganzen zusammenzufinden. Prestige spielt in unserem Leben keine große Rolle.

Wir halten unsere Nahrung, Zimmer, Unterhaltung und Kleidung möglichst einfach, gemäß dem Sprichwort Swami Sivanadas: "Einfach leben und erhaben denken". Obwohl Sevaka unterschiedlich große Verantwortlichkeiten tragen, gehen damit keine substanziellen Vorteile einher.

Ökonomische Ressourcen in den Yoga Vidya Gemeinschaft

In den Yoga Vidya Seminarhäusern wird, ähnlich wie in einer Kommune, gemeinsam gewirtschaftet, alles für das übergeordnete Ziel  zu verbreiten. Die Sevaka betätigen sich beispielsweise als Yogalehrer, im Garten oder in der Küche und halten dadurch den Seminarbetrieb in den Ashrams und Stadtcentern aufrecht. Die Einnahmen kommen dem gemeinnützigen Yoga Vidya e.V. zugute.

Es gibt keinen „Lohn“ oder „leistungsgerechte Entlohnung“. Vielmehr sorgt die spirituelle Ashram Gemeinschaft im Sinne einer umfassenden Daseinsfürsorge für ihre Sevaka-Mitglieder, indem sie Essen, Wohnraum, soziale Absicherung sowie Taschengeld für persönliche Bedürfnisse bereitstellt. 

Überhaupt ist das Prinzip der Gleichheit und des Gemeinschaftseigentums vorherrschend: Gemeinsame Küche, gemeinsame Autos, Gemeinschaftsräume. Allerdings müssen Gemeinschaftsmitglieder bei ihrer Aufnahme weder ihr Geld, noch ihr Eigentum der Gemeinschaft überschreiben.Wer Mitglied der Yoga Vidya Sevaka Gemeinschaft ist, hat außerdem kein weiteres eigenes Einkommen.

Das Taschengeld für persönliche Bedürfnisse ist für eine Kommune jedoch relativ hoch. Dabei erhalten Gemeinschaftsmitglieder mit mehr Bedarf an Geld, wie Familien oder Alleinstehende mit Kindern, mehr von der Gemeinschaft als Alleinstehende ohne Kinder.

Ideelle Ressourcen bei Yoga Vidya

Typisch für eine Gemeinschaft teilen wir bei Yoga Vidya bestimmte Werte und Ziele, an denen sich die Spielregeln unseres Seins, Wirkens und Zusammenlebens orientieren. Der Yoga Vidya e.V. ist weder ein Unternehmen, noch ein  politischer Interessenverband, sondern ein gemeinnütziger Verein. Dementsprechend sehen wir unsere Arbeit und Ziele als einen Dienst an der Gesellschaft und an den Menschen an sich. Unser Hauptziel ist dabei die Verbreitung der Lehre des Yoga und verwandter Disziplinen.

Dennoch sehen wir uns ganz klar in der Yoga Tradition des indischen Yogameisters Swami Sivanandas. Dieser lehrte nicht den einen Yogaweg, sondern engagierte sich zeitlebens für die Kombination unterschiedlicher Yogapraktiken. Dieser "integrale Yoga" nach Swami Sivanada umfasst sowohl Hatha Yoga, Bhakti Yoga, Kundalini Yoga, Raja Yoga, Jnana Yoga und insbesondere Karma Yoga. Am Besten versteht man unsere Werte anhand unserer 4 Grundprinzipen des Zusammenlebens, den "4 S":

  • Sadhana: Bezeichnet unsere spirituelle Praxis, die neben Hatha Yoga und Meditation, auch den Satsang und den Seva mit einschließt.
  • Seva: Unsere täglichen Aufgaben die in dem Bewusstsein verrichtet werden, sich uneigennützig für die Gemeinschaft zu engagieren.
  • Satsang: Beim Satsang kommt die Gemeinschaft zusammen um sich täglich durch Meditation und Mantrasingen zu verbinden.
  • Sattwa: Als Prinzip der reinen und energievollen Lebensführung beziehen wir Sattwa zB. auf eine gesunde Ernährung sowie ethischen Regeln wie Gewaltlosigkeit, Unbestechlichkeit und Wahrhaftigkeit.

Nach oben

Leben in der Yoga Vidya Gemeinschaft

Die Lebensweise in den Yoga Vidya Gemeinschaften ist daraus ausgelegt ein optimales Umfeld zu schaffen, damit jeder einzelne spirituell und persönlich Wachsen kann und damit die Gemeinschaft als Ganzes unsere Werte, Yoga, Frieden und Nachhaltigkeit verbreiten kann.

Die Yogapraxis

Das tägliche Leben im Yogacenter ist fest durchdrungen von unserem Sadhana, der spirituellen Praxis, die wir täglich ausüben:

  • Asanas: Mit Asanas, also Körperübungen kräftigen wir unseren Körper und halten Sehnen und Bänder geschmeidig
  • Meditation: Mit Meditation halten wir den Geist ganz gezielt im Jetzt und kultivieren so Ruhe, Frieden, Klarhheit.
  • Pranayama: Atemübungen energetisieren gezielt Körper und Geist und können, je nach Technik, Aktivität fördern, oder ausgleichend wirken.
  • Satsang :Durch gemeinsames Singen im Satsang gehen wir in Herzensverbindung untereinander und mit der gesamten Yoga Vidya Gemeinschaft im Besonderen.
  • Karmayoga: Diese Praxis zielt darauf, ab anderen Menschen und Lebewesen uneigennützig zu dienen, sich engagiert einzubringen, selbstverantwortlich seine Interessen mit den Interessen der Gemeinschaft auszupendeln. Karmayoga ist das Ideal unserer täglichen Aufgaben, aber auch im menschlichen Miteinander.

Daseinsfürsorge

Die äußeren Umstände sind so, dass du sorgenfrei leben kannst. Die Lebensgemeinschaft gibt dir eine finanzielle Grundabsicherung, Kranken- und Altersversicherung, Essen und einen Platz zum Schlafen (normalerweise ein Einzelzimmer). Du brauchst dich also nicht um deine persönlichen Finanzen kümmern und kannst dich stattdessen ganz auf deinen spirituellen Fortschritt konzentrieren.

Aufgaben

Durch die Vielzahl an unterschiedlichen Aufgaben und Anforderungen kannst du wachsen, deine Fähigkeiten und Talente entdecken und zur Entfaltung bringen. Sei auch bereit dazu, dich wirklich einzubringen und sei neugierig, was in dir noch alles schlummert und durch die Herausforderungen des Alltags in der Lebensgemeinschaft in dir erwachen will.

Aber wie genau ist der Tagesablauf für Sevaka, wie wohnen wir und was gibts da eigentlich zu essen? Solche und ähnliche Fragen beantworten wir dir auf der Seite "Leben im Yogacenter", 

Nach oben

Vorteile einer Gemeinschaft

Das Leben ist schön und insbesondere in den Yoga Vidya Gemeinschaften feiern wir unsere Werte, Yoga als Lebensweg sowie die Gemeinschaft als warme Schulter in schweren Zeiten. 

Wertebasierte Gemeinschaft

Das Zusammenleben in den Yoga Vidya Gemeinschaften gestaltet sich frei verantwortlich für jedes einzelne Mitglied. Dennoch leben wir nicht völlig wahllos, sondern definieren uns ganz klar über feste Werte: 

  • Kultivierung und Verbreitung friedlicher Yoga Praktiken, für ein wertschätzendes gesellschaftliches Miteinander
  • Gesundheit durch Reinhalten von Körper und Geist nach yogischer Sivananda Praxis
  • Eingebundensein und Freude durch eine Fülle an Gemeinschaftsaktivitäten
  • Nachhaltigkeit durch Schonung von Ressourcen und geteiltes Eigentum

Yoga als Lebensweg

Das Leben bei Yoga Vidya ist darauf ausgerichtet, dass du die bestmöglichen Bedingungen hast, um auf dem spirituellen Weg gut voranzuschreiten. Yogapraktiken fördern:

  • Ruhe, Entspannung und Klarheit des Geistes
  • Kräftigung und Straffung des Körpers
  • Flexibilität und Offenheit von Seele und Herz

Gemeinschaft als Unterstützung

Das Leben in einer Yoga Vidya Gemeinschaft wird bestimmt durch wertschätzenden und unterstützenden Zusammenhalt:

  • reger Austausch von Wissen und Fähigkeiten
  • gemeinsame Förderung positiver Eigenschaften und Überwindung negativer Gedanken und Verhaltensweisen
  • Freude und Einbindung in schweren Zeiten
  • gemeinsames Praktizieren in der Gemeinschaft bildet eine konsequente, inspirierende und diziplinierende Atmosphäre
  • spirituelle Führung und Inspiration durch erfahrene Sevaka

Nach oben

Bewohner der Yoga Vidya Gemeinschaften

Yoga Vidya, das sind nicht nur die Sevaka, sondern insbesondere auch die unzähligen fleißigen Mithelfer, Mitarbeiter, Shantivasi, Vereinsmitglieder, Besucher unserer Seminarhäuser sowie jeder einzelne Symphatisant und Freund des Yoga.

Sevaka in der Yoga Vidya Gemeinschaft

Die Mitglieder unserer Yoga Vidya Gemeinschaft werden Sevaka genannt. Ein Sevaka ist jemand der „Seva“ leistet, also spirituellen und uneigennützigen Dienst. Als Mitglied unser Yoga Vidya Gemeinschaft, setzt du dich für einen guten Zweck ein, unser gemeinnütziger Verein hat sich nämlich der Verbreitung des Yoga verschrieben. 

In unserer Ashram Lebensgemeinschaft zu leben und zu dienen ist eine besondere Art des Lebens, wo Privates, Berufliches und Spirituelles ineinander übergehen und miteinander verschmelzen. Als Sevaka, bist du bereit, dich vollkommen zu engagieren und dich ganz einzubringen. Du lebst Yoga in all seinen Aspekten. Sevaka werden kann jeder, insofern du das Herz am rechten Fleck hast, dich für Yoga begeistern kannst und dich spirituell und persönlich weiterentwickeln möchtest. 

Die Yoga Vidya Gemeinschaft unterstützen

Wie du siehst besteht Yoga Vidya als Ganzes aus den vielen täglichen Einzelleistungen engagierter Yoginis und Yogis. Viele Leute packen im Großen wie im Kleinen an. Am Ende steht die Gemeinschaft als Gesamtwerk. Neben den Sevaka unterstützen andere Leute den Verein auch als:

  • Besuch unserer Seminare/Ausbildungen
  • Shantivasi (Leute mit Wohnrecht im Yoga Vidya e.V.)
  • Karmayogi (Mithelfer)
  • Vereinsmitglied
  • Mitglied des Yoga Vidya Berufsverband
  • Spenden

Falls du dich auch bei uns engagieren möchtest:klicke herzlich gerne auf "Unterstütze uns"! Jede noch so kleine Unterstützung ist wertvoll und gerne gesehen. Om Shanti!

Nach oben

Standorte der Yoga Vidya Gemeinschaften

Yoga Vidya ist eine große Gemeinschaft, die vier Ashrams umfasst und die eine Vielzahl kleinerer Stadtcenter mit einschließt. Innerhalb der Seminarhäuser und Stadtzentren leben Paare, Familien, Singles und auch Rentner generationsübergreifend Seite an Seite. Derzeit setzen wir uns aus folgenden Standorten zusammen (Stand 2021):

Gemeinschaft Bad Meinberg

Yoga Vidya Bad Meinberg ist die größte Gemeinschaft fernöstlicher Prägung in Deutschland. Das Haus umfasst etwa 200 Sevaka (Bewohner), darunter Erwachsene und Rentner. Daneben gibt es auch einige Shantivasi, die Wohnrechte im Ashram besitzen und hier zumeist Teile des Jahres im Ashram verbringen. Außerdem ist der Ashram auch besonders kinderreich. Derzeit wohnen hier an die 19 Kinder. 

Gemeinschaft Westerwald

Im Westerwald befindet sich die älteste Yoga Vidya Gemeinschaft. Als einer der "kleinen" Ashrams umfassen wir derzeit insgesamt 17 Sevaka. 

Gemeinschaft Nordsee

An der Nordsee (bei Horumersiel) ist mit ganzen 14 Bewohnern unser kleinstes Seminarhaus. 

Gemeinschaft Allgäu

Die Yoga Vidya Gemeinschaft im Allgäu liegt zwischen Kempten und Füssen und wird von aktuell 20 Sevaka bewohnt und ist das jüngste aller Yoga Vidya Ashrams. 

Gemeinschaft Stadtcenter 

In den vereinseigenen Stadtcentern Köln, Frankfurt, Mainz, Essen, Hamburg, Koblenz, Berlin leben jeweils zwischen 1-2 Sevaka kleinen und beschaulichen Gemeinschaften zusammen. 

Weiterlesen

Leben im Yogacenter. Ein Einblick in das  Ashramleben der Sevaka, über unsere Ideale, Aufgaben, Wohnsituation, Ausbildung u.v.m. weiterlesen

Sevaka werden. Wir bieten fortlaufend Plätze für Sevaka in all unseren Stadtcentern sowie Ashrams im Westerwald, Bad Meinberg, Nordsee und Allgäu. weiterlesen

Mithelfer werden. Werde bei Yoga Vidya Mithelfer in Küche, Haushalt und Co. und praktiziere nebenbei Yoga, Asanas, Pranayama, Meditation und Mantra-Singen. weiterlesen

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Yoga Angebote

Unser Klassiker zum Einsteigen:

Yoga & Meditation Einführung


Yoga lernen im Urlaub:

Yoga Ferienwochen
 


Yoga wie es dir gefällt:

Ashram Individualgast
 


Ayurveda Angebote:

Alles zu Ayurveda & Ayurveda Vegan.


Yoga Bücher online lesen:

Unser Bücherportal


Vegetarische Ernährung:

Infos & Rezepte
 


Yoga in deiner Nähe:

Suche dein Stadtcenter oder Ashram


Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,53 von 5 Sternen 600 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Inhalte von Yoga Vidya e.V. | © 1998-2018 by Yoga Vidya e.V., Deutschland | Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutz