Du bist hier: Gemeinschaft / Ausbildungen / Yoga Vidya Purohita

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Yoga Vidya Purohita

Ein Purohita ist ein Priester, der im Ashram für die Ausführung der Rituale zuständig ist. In diesem Studiengang lernst du die Bedeutung und Durchführung der vielseitigen spirituellen Praktiken und Rituale der Yoga Vidya Tradition. 

Priester und Seelsorger

Wie auch in den vorangegangenen Studiengängen absolvierst du zunächst eine Yogalehrer Ausbildung deiner Wahl. Anschließend wirst du im Rahmen spezifischer Seminare in die Welt der indischen Rituale eingeführt.

Hierbei lernst du, u.a. eine Puja (göttliches Verehrungsritual), eine Homa (Feuerzeremonie) oder auch eine Mantraweihe (Akt der spirituellen Namensgebung) eigenständig durchzuführen sowie einen Satsang (gemeinsames Meditieren und Singen von Mantras) zu leiten. Auch bei den traditionellen indischen Jahreszeit-Festen wie Navaratri oder Diwali führt der Purohita bestimmte Zeremonien aus.

In dem Ausbildungsgang zum Yoga Vidya Purohita erhältst du zugleich ein vertieftes Wissen über die klassischen Schriften und Mantras aus dem Yoga. Du lernst die Texte in Sanskrit zu lesen und zu rezitieren. Der Titel des Ashram-Priesters befähigt dich sowohl Hochzeits-, Tauf- und Beerdigungsrituale als auch Segnungen und Weihen durchzuführen.

    Nach oben

    Zertifizierung

    • 3 Jahre Vollzeit Sevaka (Info: Der Purohita-Studiengang ist umfangreicher als die Acharya-Studiengänge und braucht in allen Teilen mehr als 3 Jahre)

    • Meditationslehrer-Ausbildung  (beinhaltet die 2-Jahres YLA + MKLA + Spirituelle Lebensberater AB + Mantra Meditation Intensivwoche + eigene Mantraweihe + eigener spiritueller Name + 14-tägiges Meditations-Lehrer Abschluss Seminar)

    • Indische Rituale-Ausbildung

    • mind. 50 kleine Pujas der Yoga Vidya Tradition selbst durchgeführt

    • mind. 20 Guru Pujas oder "Große Yoga Vidya Puja" selbst durchgeführt oder zusammen mit jemandem durchgeführt, mindestens 5 Mal die Rezitationen geleitet

    • mind. 50 Homas der Yoga Vidya Tradition selbst durchgeführt

    • Mindestens 50 Satsangs geleitet (auch kleine Satsangs, Shivalaya Satsangs etc.)

    • Teilnahme an der angeleiteten Yoga Vidya Reise in den Sivananda Ashram

    • Assistenz bei Hochzeits-, Taufritualen etc., die Sukadev oder eine von ihm autorisierte Person bzw. ein Purohita bei Yoga Vidya durchführte

    • muss Hochzeits-, Tauf- und Beerdigungsrituale durchführen können (wird teilweise in Rituale-AB gelernt, teilweise zusätzliche Einweisung/Unterweisung durch Sukadev. Später übernehmen die ersten ausgebildeten Purohitas diese Aus-/Weiterbildungsaufgaben)

    • Rezitationen: muss Shanti Mantras, Guru Shlokas auswendig können. Muss Guru Puja-Mantras, Sri Suktam, Narayana Suktam, Purusha Suktam rezitieren können

    • Abschluss mit einer Homa und Puja, wo der-/diejenige offiziell und feierlich zum/r Yoga Vidya Purohita geweiht und ernannt wird

    • Ein Purohita Handbuch gibt es mit allen Beschreibungen der Rituale und Links für alle Rezitationen und wird Interessenten zur Verfügung gestellt

    Nach oben

    Katalog anfordern
    Beratung und Anmeldung

    Yoga Angebote

    Unser Klassiker zum Einsteigen:

    Yoga & Meditation Einführung


    Yoga lernen im Urlaub:

    Yoga Ferienwochen
     


    Yoga wie es dir gefällt:

    Ashram Individualgast
     


    Ayurveda Angebote:

    Alles zu Ayurveda & Ayurveda Vegan.


    Yoga Bücher online lesen:

    Unser Bücherportal


    Vegetarische Ernährung:

    Infos & Rezepte
     


    Yoga in deiner Nähe:

    Suche dein Stadtcenter oder Ashram


    Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,53 von 5 Sternen 614 Bewertungen auf ProvenExpert.com
    Inhalte von Yoga Vidya e.V. | © 1998-2018 by Yoga Vidya e.V., Deutschland | Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutz