Du bist hier: Ayurveda Kongress / Programm / Freitag / 

Freitag, 10. Juni 2016


Abhyanga - Massage

Ab 9.00 Uhr
Anreise, Eintragung in Einschreibelisten

08.00- 10.00
Frühstück

09.15- 11.00
parallele Yogastunden

10.30- 13.00
Ayurvedisch- vegetarisch- veganes Brunch- und Mittagsbuffet

12.30 Uhr
Begrüßung:  Sukadev Bretz, 1. Vorsitzender des Berufsverbandes der Yoga Vidya Gesundheitsberater, Kursleiter und Therapeuten (BYVG)

Willkommensritual:  Nepal Lodh

13.00 - 14.30
4 parallele Vorträge und Workshops


E* Einführung ins Ayurveda für Einsteiger - Für Ayurveda Neulinge, als Basis für die weiteren Kongress- Voträge: Eine Einführung in die Grundlagen des Ayurveda, z.B. die Elemente-Lehre, die Bioenergien/ Doshas sowie deren Grund- und Störkonstitution. Sie alle dienen auf erstaunlich einfache Art und Weise der Gesunderhaltung, Verjüngung und Heilung. Mit hilfreichen Tipps für den Alltag. (Julia Lang)

E* = für Ayurveda Einsteiger

Aromatherapie und Ayurveda bei Depressionen - Verschiedene Ursachen von Depressionen aus moderner psychologischer und ayurvedischer Sicht werden dargestellt. Wie könnenätherische Öle auf die Psyche wirken und Behandlungsansätze aus Yoga und Ayurveda diese wirkungsvoll unterstützen? (Lara-M. Vucemilovic)

Ayurveda - eine Hilfe bei chronischer Müdigkeit und bei Schläfstörungen - Der erholsame Schlaf ist wichtig für die Seelenharmonie. Denn nur wer sich durch Schlaf erholt hat, ist leistungsfähig und ausgeglichen. Schlafen ist erlernbar. Durch spezielle Übungen aus der Ayurveda Heilwissenschaft lassen sich Ein- und Durchschlafstörungen positiv beeinflussen und verbessern (Nepal Lodh)

Übergewicht aus Sicht des Ayurveda behandeln - Um ein optimales Körpergewicht zu finden, betrachtet man zunächst die Grundkonstitution. Bei Ungleichgewichten der dre Doshas kann es zu Übergewicht kommen. Dabei spielen Agni, das Verdauungsfeuer aber auch andere Faktoren wie Ama, Stress und schlechte Ernährungsgewohnheiten eine wichtige Rolle. Verschiedene ayurvedische Pflanzen, ein sinnvoller Ernährungsplan, Atemtechniken und Yoga helfen, das Idealgewicht wieder herzustellen. (Dr. Aruna Rajendran)

14.45 - 16.15
5 parallele Vorträge und Workshops

E* Konstitutionsbestimmung und Dinacharya (Tagesroutine) - Willst du mehr über die Bioenergien/ Doshas wissen, die dich als deine Grundkonstitution ein Leben lang prägen? Was bedeutet es eigentlich viel Pitta oder Vata zu haben? Wie sieht ein guter ayurvedischer Tagesablauf aus? (Julia Lang)

E* Ayurvedische Lebensführung - Life Style der jung und lebendig hält - Dieser Vortrag wird dich inspirieren, dein Leben reicher, gehaltvoller und glücklicher zu gestalten. Du bekommst praktische Anregungen, auch in Form vonArbeitsblättern für Zuhause. Du wirst sehen, wie leicht es sein kann, Ayurveda zu einem festen Bestandteil deines Lebens zu machen. (Galit Zairi)

E* = für Ayurveda Einsteiger

Mit NEW AGE AYURVEDA für eine Gesundung von Mensch und Umwelt - New Age Ayurveda ist eine moderne Anwendung der Jahrtausend alten Weisheiten destraditionellen Ayurveda für den westlichen Menschen von heute. Eine gesunde Ernährung, mehr Bewusstheit in Körper und Geist Und eine neue und gesunde Einstellung zur eigenen Person und der Umwelt könnten weitreichende Auswirkungen auf die gesellschaftliche Gesundheitssituation haben. Zivilisationekrankheiten könnten weitestgehend im Vorfeld verhindert werden, enorme Kostenersparnisse in der Gesundheitspolitik hervorbringen, Mensch und Umwelt gesunden. (Dr. Harsha Gramminger)

Individuelles Stressmanagement mittels indischem Handlesen (Hasta Samudrika) - Die Form und Ausprägung von Handteller, Fingern und Nagelbett gibt klare Einsichten, wie ein Mensch leben sollte, um seiner Vitalität durch den richtigen Lebensrythmus gerecht zu werden. Stress entsteht, wenn mangels Regeneration der Lebensrhythmus gestörtwir. Erfahre in diesem Workshop welcher Regenerationstyp du bist, damit du Reizüberflutungen vorbeugen kannst unddeinen Lebensrythmus bewahrst. (Bernd Rössler)

Verjüngungstherapie im Ayurveda - Rasayana Chikitsa (Verjüngungstherapie) ist ein Zweig der Ayurveda Wissenschaft, welcher sich mit verschiedenen Aspekten von Prävention und Heilung beschäftigt, um ein langes und jugendliches Leben zu erreichen. (Dr. Devendra Mishra)

Ayur Pulvermassage

Nach oben

16.30 - 18.00 
3 parallele Vorträge und Workshops

E* Ayurvedische Rückenmassage Demonstration und Workshop - Gezeigt wird eine klassische Abhyanga Massage mit Erläuterungen dazu. (Team Ayurveda Oase)

E* = für Ayurveda Einsteiger

Stress- Burnout- Depression aus der Sicht der Ayurveda Psychologie  - Was ist Stress, Burnout, Depression und wie sieht die ayurvedische Psychologie die Zusammenhänge zwischen diesen drei Phänomenen?

Was führt zum Burnout? Welche persönlichen Prägungen begünstigen die Burnout-Anfälligkeit? Wie ist ein klassischer Burnout-Verlauf in 10 Etappen?

Die ayurvedische Psychologie betrachtet aus der Ojas-Theorie heraus ein Burnout und eine Depression als blockierten Schutzzustand, den wir mittels Gesprächen, spirituellen Ansätzen und Yoga aufweichen können, indem die betroffenen Personen lernen, mit ihrer Energie haushälterischer umzugehen. Zudem bewerten unsere Klientinnen, durch den Abbau des Ego, sich selbst und die Welt um sie herum nicht nur mit den Augen von Lust und Angst, sondern mittels der Frage, was tut mir gut und was fördert mein Wachstum.

Im Durchschnitt können unsere Burnout-Klientinnen ohne Klinikaufenthalt, bei einer guten Compliance, nach 12 Therapiestunden mit Begleitmassnahmen (Ernährungsberatung, Yoga, Massage, ihre Arbeit mit einer veränderten Einstellung wieder aufnehmen. Allerdings sollten sie noch etwa ein Jahr durch ein Coaching - in immer grösser werdenden Abständen - unterstützt werden.

Fallbeispiele aus der Praxis illustrieren die Theorie. (Jean- Pierre Crittin)

Tala Kriya - eine indische Entspannungstechnik - Durch bewusste Anspannung und darauf folgende Entspannung einzelner Körperteile und des gesamten Körpers lassen sich mit dieser Methode oberflächliche wie auch tiefliegende Spannungen und Blockaden lösen. Der Mensch erfährt vollkommene Entspannung und das Gefühl von tiefstem Frieden, das in ihm die Erinnerung an seinen Urzustand von Einheit und Wonne weckt. (Amadio Bianchi)

16.30 - 17.00
Einführungsvortrag zur Forumsdiskussion

E* Veganer Ayurveda - Erfahrungen bei Yoga Vidya in Ernährung und Therapie - Im Ayurvedabereich von Yoga Vidya wird seit über drei Jahren erfolgreich komplett vegan gearbeitet. Unsere Erfahrungen und Hintergründe mit "Ayurveda vegan" erfährst du hier. (Julia Lang)

E* = für Ayurveda Einsteiger

17.00 - 18.00
Diskussionsforum:

Ayurveda und vegane Lebensweise - Sind Traditioneller Ayurveda und eine vegane Lebensweise vereinbar? - Dieser aktuellen Frage gehen wir in diesem Forum nach und betrachten sie aus verschiedenen Blickwinkeln. Mit Dr. Hans Heinrich Rhyner, Dr. Harsha Gramminger, Dr. Aruna Rajendran, Julia Lang, Lara-M. Vucemilovic,
Moderation: Shanti Wade

16.30- 18.00
Dosha Yogastunden und parallele Yoga Vidya Yogastunden

17.30 - 19.30
Ayurvedisch- vegetarisch- veganes Abendbuffet


 

Abendprogramm


19.30 Eröffnungsansprachen
:

Sukadev Bretz, 1. Vorsitzender des Berufsverbandes der Yoga Vidya Gesundheitsberater, Kursleiter und Therapeuten (BYVG), Leiter von Yoga Vidya
Vertreter aus lokaler Politik und Gesellschaft
Shanti Wade, Kongress Organisatorin

Eröffnungsritual mit Nepal Lodh


20.00 - 20.50  Vortrag:

Wie die Jahrtausende alte Heilkunst des Ayurveda den Harausforderungen der heutigen Zeit begegnet - Das Wissen des Ayurveda, das auf alt bewährter Forschung und Erfahrung basiert, hat nichts an Aktualität verloren. Ayurveda ist sicher, erfolgreich und es gibt kaum Nebenwirkungen. Als älteste Form der Psychosomatik kann Ayurveda den Menschen in Kontakt mit seinem Inneren bringen, wo meist unerkannt die Ursachen seiner körperlichen Beschwerden schlummern. Basierend auf der Lehre des Samkhya, nach der sich alles Leben aus einem physischen und einem nichphysischen Teil zusammensetzt, kann Ayurveda sich für den Menschen von heute auf jeder Lebensebene als sehr nützlich erweisen. (Amadio Bianchi)

20.55 - 21.55  Vortrag:

Wie können wir ayurvedische Konzepte kulturell anpassen? - Gedanken und Strategien - Oft wird der Ayurveda im Westen missverstanden und mit einer ganz bestimmten Lebensweise in Verbindung gebracht. Spannend ist, dass der klassische Ayurveda die Welt in einem sehr universellen Sinne betrachtet und gleichzeitig sehr viel Raum für verschiedene Lebensstile gibt. Um in unserem Leben mehr Balance erfahren zu können, lohnt es sich, die grundlegenden Prinzipien zu verstehen und auf dieser Basis eine persönliche, an die jetzige Lebensform angepasste Umsetzung zu entwickeln. (Prof. Dr. Martin Mittwede)

22.00 - 22.30
Schamanische Heilreise mit Janavallabha Das Wloka

Nach oben

Beratung und Anmeldung

Seminare zum Thema Ayurveda

Aufgrund einer Erkrankung von Leela Mata findet ein Seminarleiterwechsel zu Dr. Aruna Rajendran...
Stärke deine weibliche Urenergie durch verschiedene Rituale, Frauenmassagen und einen bewussteren...
Lerne auf natürliche Weise, zu dir selbst zu kommen und dadurch zu mehr Energie und Lebensfreude zu...
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Ölmassage für die Hände zu geben. Hände...
Thai Yoga Massage bedeutet übersetzt so viel wie „uralte heilsame Berührung“. Die Thai Yoga...