Jun 30 2016

WELTYOGATAG 2016 in Frankfurt am Main

Abgelegt 12:54 unter Events,Hatha Yoga,yoga-blog-news


WYT_FaM_04

Ein Bericht von KrishnaKami C. Patzig

Bedingt durch die Babypause des ortsansässigen Yoga Vidya Stadtcenters haben wir den Weltyogatag 2016 (International Day of Yoga) in Frankfurt für Yoga Vidya vertreten. Das ganze Event wurde von dem indischen Generalkonsulat organisiert und fand auf dem Marktplatz Konstabler Wache statt.

Ganz im Geiste der indischen Gelassenheit wurde das Programm eine Stunde später als geplant eröffnet. Alle Yoga-Beiträge der verschiedenen Anbieter fielen deswegen etwas kürzer aus und wir standen der Herausforderung gegenüber, der Vielfältigkeit unserer Angebote im entsprechenden Maße gerecht zu werden. Alexandra Kabisch hat das verkürzte Präsentations-Zeitfenster allerdings grandios genutzt und zusammen mit einem langjährigen Mitglied aus dem Yoga Vidya Stadtcenter Frankfurt eine wundervolle Anleitung vom Sonnengruß gegeben.

WYT_FaM_02Auf der Präsentationsfläche standen in etwa 40 – 50 Teilnehmer zum Üben bereit. Von Yogis aus anderen Traditionen und Kulturen über neugierige Passanten, es war eine bunte Truppe, mit der das Yoga Vidya Mitmach-Angebot praktiziert wurde. Das Fahrrad abgeschlossen, die Einkaufstaschen wurden abgestellt, die Schuhe ausgezogen und schon befanden sie sich auf der Yogamatte im Sprinter oder dem herabblickenden Hund. Für die Yoga Vidya Grundreihe war dann leider keine Zeit mehr, denn von der geplanten Stunde wurden uns nur ca. 30 Minuten gewährt. Trotzdem kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit erholten Lächeln aus der Kurz-Yoga-Stunde von Yoga Vidya heraus.

Nachdem dann um 17:00 Uhr alle Ehrengäste ihre Reden gehalten und Grußworte gesprochen hatten, unterstützten zwei Vertreter von Yoga Vidya Mainz, Alex und ich die herzliche Moderatorin Natalie Butscher bei der Vorführung der Präsentation des indischen „Common Yoga Protocol“ von Namasté Bollywood nach Patanjali.

Am Stand ging es währenddessen stets geschäftig her. Weniger von wirklichen Interessenten, als von fordernden Neugierigen, die Beutel haben wollten, für sich, für den Bruder, für die Nachbarin, am besten noch Stifte und Sticker in Überzahl dazu. Wir hatten alle Hände voll zu tun und es war eine wundervolle Übung im Herzen zu bleiben und doch klare Grenzen zu setzen. Umso erfreulicher war es, dass unter den zufällig Vorbeikommenden die ein oder andere Person Yoga Vidya schon kannte und Interesse an Ausbildungen bestand.

WYT_FaM_01Unsere Anwesenheit hat schon im Nachmittag Früchte getragen. Der Organisator Humbert Gonzales berichtete, dass die Stadträtin Rosemarie Heilig, die für Umwelt und Gesundheit zuständig ist, der Ansicht war, dass es noch nie so harmonisch und ohne Zwischenfälle auf der Frankfurter Konstablerwache zugegangen sei, wobei erwähnt werden sollte, dass der Platz einer der Hauptumschlagplätze für Drogen in Frankfurt ist.

So haben wir sicher mit Yoga dazu beigetragen, dass Lichtpunkte an diesem Ort gesetzt wurden und sich vielleicht ein wenig Frieden in den Herzen der Menschen dort ausbreiten konnte. Ein Lichtblick!

Das emsige Treiben in der Großstadt, die Geräuschkulisse, der Verkehr, die Auspuffgase, die buntgemischte Menschenmenge aus aller Herren Länder waren für einen Tag sehr bereichernd zu erleben, aber… Alex und ich waren dann am Mittwoch wieder glücklich, zurück zu Hause im Ashram bei Yoga Vidya Bad Meinberg zu sein.

Ein wundervolles Gefühl der Verbundenheit bleibt mit den beiden Organisatoren Natalie Butscher und Humbert Gonzales erhalten, die mit Yoga Vidya und uns in guter Schwingung bleiben werden.

WYT_FaM_03

 

 

 

Please follow and like us:

Keine Kommentare

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben